Apfel-Quark-Auflauf

Erstaunlicherweise hat sich Helmut in letzter Zeit nach langjähriger Abstinenz etwas mit Äpfeln angefreundet – aber nur, wenn sie säuerlich-knackig sind und aromatisch schmecken. Das trifft momentan auf Elstar zu. Sobald die Äpfel aber etwas länger im Obstkorb liegen, werden sie etwas weicher und er verschmäht sie. Ein solcher Apfel war zu verwerten, dazu lag noch ein angefangenes Päckchen 20%iger Quark im Kühlschrank.

Quark-Apfel-Auflauf

Ich habe damit ein Rezept der Schweizer Saisonküche etwas abgewandelt (2/3 Rezept in einer Auflaufform und anstelle von Zwiebackbröseln mit Amarettini bestreut, eine sehr gute Idee!). Den weicheren Apfel habe ich geraffelt in der Masse verwendet, einen frisch gekauften in Scheibchen obenauf gelegt.

Der Apfel-Quark-Auflauf mit etwas Grieß kommt ganz luftig leicht daher. Mir war er im Original etwas süß , bei der Zuckerzugabe sollte man deshalb am besten nach eigenem Gutdünken vorgehen.

Apfel-Quark-Auflauf

Perfekt macht er sich noch warm zu einer Kugel Vanille-Eis, Reste schmecken aber auch kalt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfel-Quark-Auflauf
Kategorien: Dessert, Süßspeise, Früchte, Quark
Menge: 4 Personen

Zutaten

40 Gramm   Hartweizengriess
100 ml   Milch
3     Eier
250 Gramm   Magerquark
120 Gramm   Rohzucker
3     Süssliche Äpfel; z. B. Golden Delicious
2     Zwieback
1 Teel.   Puderzucker
H SOWIE
4     Gratinförmchen a ca. 3 dl
      Butter
      Rohrzucker für die Förmchen

Quelle

  Saisonküche
  Februar 2010
  Erfasst *RK* 08.02.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

1. Förmchen mit Butter ausstreichen, mit Zucker ausstreuen. Griess mit Milch übergiessen und 10 Minuten ziehen lassen. Backofen auf 180°C vorheizen.

2. Eier trennen. Eigelb, Quark, Griess und 2/3 des Zuckers verrühren. Apfel halbieren, Kerngehäuse entfernen. Die Hälfte der Äpfel an der Röstiraffel zur Quarkmasse reiben und sofort mischen. Eiweiss mit restlichem Zucker steif schlagen und darunter heben. Masse in die vorbereiteten Förmchen füllen. Restliche Äpfel in feine Schnitze schneiden. Auf die Quarkmasse legen. Zwieback zerbröseln und darüber streuen. Auflauf in der Ofenmitte 25-30 Minuten backen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

TIPP Kann auch in einer grossen Form zubereitet werden. Die Backzeit verlängert sich um ca. 10 Minuten.

Zubereitung ca. 20 Minuten + 25-30 Minuten backen

Pro Person ca. 15 g Eiweiss. 9 g Fett, 55 g Kohlenhydrate. 1500 kJ/ 360 kcal

=====

6 Antworten auf „Apfel-Quark-Auflauf“

  1. Ich hatte auch mal eine Apfel-Abstinenz-Zeit. Aber schon seit langem hab ich über den Elstar-Apfel meinen Einstieg zurück in die Apfelwelt geschafft! Bis heute ist er mein absoluter Lieblingsapfel. Apfelkräpfle mit Zimt und Zucker zum Beispiel könnt’s bei mir jeden Tag geben ;-)!

  2. Das ist lustig, ich habe am Herd einen Haken mit Rezepten hängen und als Oberstes flattert dort seit Freitag ein Apfel-Quark-Auflauf. Allerdings ein e&t-Rezept in kleinen Förmchen. Was mach ich jetzt bloß, deiner sieht auch so gut aus…

  3. Das probiere ich auch gerne aus, auch hier hat es oft Äpfel die nicht mehr gerne so gegessen werden und anstelle Apfelmus kann’s ja auch mal einenAuflauf geben.
    Grüessli
    Irene

  4. Apfel-Quark-Auflauf höre ich auch zum ersten Mal. Die Konsistenz sieht einfach lecker aus. Alles andere als die Sahne-Creme-Türmen mit einem Hauch ungeniesbarem Teigboden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.