Kürbis-Blutorangensuppe mit Nordseekrabben

Noch ein Herbst-Überbleibsel musste vernichtet werden: der letzte Hokkaido, ein ziemlich kleines Exemplar. Im Netz fand ich verschiedentlich die Kombination Kürbissuppe und Krabben – das hat mich gereizt.

Kürbis-Blutorangensuppe mit Nordseekrabben

Und weil auch Kürbis und Orange sich gut ergänzen, habe ich zum Aufgießen neben Hühnerbrühe und Weißwein Blutorangensaft verwendet. Damit erfüllt die Suppe die Anforderungen für den Garten-Koch-Event Orangen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Blutorangen-Suppe mit Nordseekrabben
Kategorien: Suppe, Kürbis, Krustentier
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 klein.   Hokaidokürbis
3-4     Schalotten
2     Knoblauchzehen
1/2     Fenchelknolle
1 Essl.   Gehackter Ingwer
2     Möhren
250 ml   Blutorangensaft
1     Bio-Orange: Schale abgerieben
2 Essl.   Butter
600 ml   Hühnerbrühe; Menge anpassen
150 ml   Weißwein
100 Gramm   Creme fraiche
100 Gramm   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
1 Prise   Zucker
  Etwas   Zitronensaft
      Dill; gehackt
200 Gramm   Nordseekrabben
  Etwas   Geschlagene Sahne; zum Garnieren
      Dillzweige; zum Garnieren

Quelle

  Erfasst *RK* 16.02.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Alles Gemüse putzen und klein schneiden. In einem großen Topf die Butter schmelzen, Zwiebel und Knoblauch anschmoren, dann das übrige Gemüse mit anschwitzen, salzen, pfeffern und die Orangenschale zugeben.

Mit Orangensaft und Riesling ablöschen. Leicht reduzieren, dann mit Hühnerbrühe auffüllen. Alles zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und zugedeckt köcheln, bis alles weich ist (etwa 45 Minuten).

Sahne und Creme fraiche hinzufügen, alles mit dem Pürierstab mixen und durch die Flotte Lotte drehen. Die Suppe wieder erhitzen, nach Bedarf noch etwas Brühe zugeben. Dill einrühren, mit Salz, Zucker und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Die Krabben in vorgewärmten Suppentellern anrichten die heiße Suppe darauf geben. Mit etwas geschlagener Sahne und einem Dillzweig garnieren.

=====

13 Antworten auf „Kürbis-Blutorangensuppe mit Nordseekrabben“

  1. Kann ich mir gut vorstellen, die leicht süß-säuerliche Note der Blutorange, Zucker und Zitrone, mit einer fast klassischen Kürbissuppe – die Schrimps werde ich weglassen – Rezept gespeichert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.