Miesmuscheln in Gemüsesahne

Miesmuscheln in einem gemüsigen Wein-Sahne-Sud – ich gebe zu, das ist jetzt nicht so innovativ.

Miesmuscheln in Gemüsesahne

Aber einmal im Jahr muss es sein, das schmeckt wirklich so köstlich!

Diesmal habe ich sehr schöne Muscheln erwischt, nur eine hatte einen Knacks. Sud ist reichlich da – was überschüssig ist, kann man prima in einer Fischsuppe unterbringen.

Muschelschalen

Wer etwas andere Muschelrezepte sucht, den verweise ich auf

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Miesmuscheln in Gemüsesahne
Kategorien: Muschel, Gemüse, Wein
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 kg   Miesmuscheln; geputzt
1 mittl.   Zwiebel; in sehr kleinen Würfeln
2     Knoblauchzehen; fein gehackt
100 Gramm   Möhren; in sehr kleinen Würfeln
100 Gramm   Sellerie; in sehr kleinen Würfeln
100 Gramm   Lauch; in sehr kleinen Würfeln
25 Gramm   Butter
250 ml   Weißwein, trocken
100-125 ml   Sahne
1/2 Bund   Glatte Petersilie
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 11.12.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Muscheln waschen und säubern, dabei offene Muscheln wegwerfen.

In einem großen Topf die Butter aufschäumen lassen, die Schalotten- und Knoblauchwürfel anschwitzen, dann die übrigen Gemüse dazugeben und kurz dünsten, sie sollen aber keine Farbe annehmen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Weißwein ablöschen und alles zum Kochen bringen.

Die gesäuberten Muscheln in den lebhaft kochenden Sud geben und bei geschlossenem Topf etwa 3 Minuten kochen lassen, dabei den Topf etwas rütteln. Dann die Sahne zugeben und nochmals 1-2 Minuten ohne Deckel köcheln lassen, abschmecken und die gehackte Petersilie einrühren.

Die Muscheln in tiefen Tellern mit dem Sud servieren. Muscheln, die sich beim Kochen nicht geöffnet haben, aussortieren.

Dazu frisches Baguette servieren.

Übrig gebliebener Gemüsesud macht sich prima in einer Fischsuppe.

=====

9 Antworten auf „Miesmuscheln in Gemüsesahne“

  1. Ich liebe diese Gericht. Ich mag die Rheinische Art leider nicht. Suchte was mit Wein und Sahne. Und fand meinen Favoriten. Koche es regelmäßig seit 3 Jahren. Auch schon reichlich Freunde begeistern können. Meine Schwester hats auch schon nachgekocht. Etwas Safran zum Schluss in Sahne als Geschmacksvariante. Schade wenn die Muschelsaison vorbei ist, Vorfreude auf die Kommende. Danke. Blue Lobster aus DUS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.