Spätsommer-Gemüsesuppe

Bei Durchsicht meiner Fotos habe ich noch eine Suppe gefunden, die ich nicht in der Versenkung verschwinden sehen möchte, zumal darin ein kleiner Teil meiner ausgepalten Stangenbohnen Verwendung fand:

Palbohnen 2010

oben: Mischung von Goldelfe und weiße Emergo, leicht zu schälen
links unten: Prunkbohnen Butler, schwer zu schälen
rechts unten: rote Kiebitzbohne, leicht zu schälen

Spätsommer-Gemüsesuppe

Das Original für die Suppe kommt wieder einmal von epicurious und hat eigentlich eine Einlage von Tintenfischringen. Die habe ich ganz innovativ mit Scheiben eines übrig gebliebenen gegrillten Lammhackwürstchens ersetzt, zu denen sich auch noch ein Rest gebratene Zucchini- und Auberginenwürfelchen gesellten. Daraus ergab sich ein äußerst harmonisches Geschmackserlebnis 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spätsommer-Gemüsesuppe
Kategorien: Suppe, Gemüse
Menge: 2 bis 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Cocktailtomaten; halbiert
1 Essl.   Olivenöl
1     Dünne Lauchstange; in feinen Ringen
1     Zwiebel; gehackt
3     Knoblauchzehen; in Scheiben
60 ml   Rot- oder Weißwein
  Etwas   Oregano
3 Essl.   Glatte Petersilie; gehackt
125 Gramm   Halbreife Bohnen; Palbohnen (oder 60 g
      -getrocknete gekocht)
500-750 ml   Hühner-Gemüsebrühe
125 Gramm   Breite Bohnen*; in kleinen Stücken
      Salz
      Piment d'Espelette
  Etwas   Zitronensaft
H EINLAGE
1     Gebratene Köfte; in Scheiben
      Oder
      Gebratene Tintenfische; in Streifchen (s.
      -Original)
H BEILAGE
      Röstbrot mit Knoblauch eingerieben

Quelle

  modifiziert nach epicurious
  Erfasst *RK* 19.10.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Cocktailtomaten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und etwa 1 Stunde bei 200°C rösten. Anschließen die Haut abziehen.

Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschmoren, dann die Lauchringe zugeben und alles etwa 10 Minuten bei niedriger Temperatur dünsten. Nun mit Wein ablöschen, etwas einköcheln lassen. Tomaten, Oregano, 2 El Petersilie und die Palbohnen zugeben, mit Hühnerbrühe aufgießen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die breiten Bohnen zugeben und weitergaren, bis sie gar sind. Mit Salz, Piment d'Espelette und einigen Tropfen Zitronensaft abschmecken. In Scheiben geschnittene Köfte einlegen und heiß werden lassen. Mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung Petra: ich habe weniger Bohnen, dafür aber noch eine Handvoll sehr klein geschnittene und gebratene Zucchini- und Auberginenwürfelchen zugegeben (Resteverwertung). Die Köfte war auch ein Restbestand, macht sich aber ausgesprochen gut.

Köfte
:https://chili-und-ciabatta.de/2010/07/lammhackspiesse-vom-grill-mit-tomaten-und-joghurtknoblauchsauce/

Original
:http://www.epicurious.com/recipes/food/views/Late-Summer-Tomato- Soup-with-Shell-Beans-Squid-Rings-and-Parsley-243585

=====

8 Antworten auf „Spätsommer-Gemüsesuppe“

  1. Palbohnensuppe mit Tomaten

    Draußen herrscht nasskaltes Schmuddelwetter, eine wärmende Suppe tut gut! Eine weitere Portion meiner Palbohnen habe ich hier in Anlehnung an ein chefkoch-Rezept verwertet, allerdings ohne Schinken in einer vegetarischen Version. Gelernt habe ich, dass…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.