Semmelrahmstrudel

Gerade habe ich gelesen, dass heute – zumindest in Österreich – der Tag des Apfels ist, der jeweils am 2. Freitag im November gefeiert wird.

Dazu passt sogar unser heutiges Mehlspeisen-Mittagessen, das es nach einer Suppe gab: ein Semmelrahmstrudel nach Alfons Schuhbeck, dessen Fülle auch Apfelwürfelchen enthält.

Semmelrahmstrudel

Das Ganze erinnert geschmacklich etwas an einen Bread and Butter Pudding mit Äpfeln, wie ich ihn hier schon mal gemacht habe – übrigens auch für den Tag des Apfels 🙂 Beim nächsten Mal würde ich vielleicht sogar noch etwas mehr Apfel in Form von Scheibchen zwischen der Semmelfülle auf dem Teig verteilen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Semmelrahmstrudel
Kategorien: Strudel, Brot, Früchte, Quark, Bayern
Menge: 6 Portionen

Zutaten

1     Strudelteig Grundrezept*
6     Semmeln; altbacken
125 ml   Milch
3     Eier
3     Äpfel
60 Gramm   Butter
60 Gramm   Puderzucker
75 Gramm   Topfen (Quark 20%)
3 Essl.   Sauerrahm
1     Vanilleschote
1     Zitrone; unbehandelt
3 Essl.   Mandelblättchen
3 Essl.   Rosinen
100 Gramm   Butter; z. Bestreichen
H GUSS
1/2 Ltr.   Milch
50 Gramm   Zucker
1     Ei

Quelle

  Alfons Schuhbeck
  Das neue bayrische Kochbuch
  erfasst von Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Rinde der Semmeln abreiben und das Innere würfeln. Kochendheiße Milch darübergießen und 30 Minuten quellen lassen. Eier trennen. Äpfel schälen und würfeln.

Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Eigelb untermischen. Dann Topfen, Sauerrahm, Vanillemark und abgeriebene Zitronenschale zufügen und unterrühren.

Die abgekühlten Semmeln mit der Butter-Ei-Masse verrühren. Äpfel, Mandeln und Rosinen untermischen.

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die Semmelmischung heben.

Den fertigen Strudelteig, wie im Rezept angegeben, hauchdünn ausziehen und mit zerlassener Butter bestreichen.

Die Füllung in einem dicken Streifen auf eine Längsseite des Teigs geben. Einen 5 cm breiten Rand freilassen.

Den Strudel mit Hilfe des Tuchs aufrollen. Mit Butter bestreichen und in eine ofenfeste Form legen.

Für den Guss Milch, Zucker und Ei verquirlen und soviel in die Form gießen, dass der Strudel zu etwa 2/3 bedeckt ist. Den Strudel in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und 20 Minuten backen.

Den restlichen Guss zugießen und weitere 25 Minuten backen.

Den Strudel aus dem Ofen nehmen, 20 Minuten ruhen lassen, in Portionen teilen und lauwarm servieren.

Anmerkung Petra: 2/3 der Fülle gemacht (ohne Rosinen, Mandeln waren geröstet). Fertigen Strudelteig verwendet, vom 300 g-Paket allerdings auch nur 2/3 genommen, das reichte völlig. Gesamten Guss (aus 1/2 l Milch) gleich zu Anfang zugegeben, hätte sonst nicht die erforderliche Höhe erreicht (war so schon knapp). Zu Hälfte der Backzeit Strudel einmal mit der noch flüssigen Eiermilch übergossen.

Lecker, erinnert vom Geschmack her ein bisschen an Bread and Butter Pudding. Könnte wegen mir aber auch gerne noch deutlich mehr Apfel vertragen, z.B. zwischen die Füllung gestreute Apfelscheibchen.

=====

8 Antworten auf „Semmelrahmstrudel“

  1. Hallo petra !
    Da kommt man ja nicht nach mit dem nachbacken, nachkochen, schrecklich, hab heute eines deiner Brownies Rezepte gemacht, kein Brownie mehr da, also ich denke, die waren sehr gut. bin jetzt auf der Suche nach Scones…………………und dann find ich diesen genialen Apfelstrudel, ein bissl abgewandelt halt……………was mach ich jetzt zuerst ??? Na zum Glück hab ich keine andern Sorgen !!
    Vielen dank jedenfalls für die vielen super Rezepte !!

  2. Ja ich stimme zu dass Vanilleeis sicher gut dazu passt, für mich gerne ohne Rosinen, aber dafür gerne mehr Apfel…
    Aber der Weihnachtsschmaus ist sicher^^
    Freude 🙂
    Beste Grüße
    Berlin

  3. Ich bin ja großer Brotauflauf/Bread and Butter Pudding-Fan, das liest sich lecker…allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich Strudelteig UND Brotteigfüllung zusammenfinde. Kann mir gut vorstellen, dass es da noch ein paar mehr Äpfel braucht als angegeben, wie du ja meinst. Für mich würde auf jeden Fall Vanillesoße dazu gehören 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.