Nachgekocht: Kichererbsen-Gemüse-Topf

Wo ist der Sommer bloß hingeflüchtet? Es schüttet, was das Zeug hält, ist kühl und ungemütlich.

Kichererbsen-Gemüse-Topf

Also heißt es, sich wenigstens von innen aufzuwärmen. Schon im letzten Jahr habe ich mir bei Tochter Kathi diesen Kichererbsen-Gemüse-Topf vorgemerkt. Jetzt landete er mit kleinen Modifikationen im Teller, wobei wieder Zucchini aus dem Garten Verwendung fanden und ein Püree aus ofengerösteten Tomaten für viel Aroma sorgte. Wie Kathi hat auch uns der Schafskäse dazu besonders gut gefallen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Gemüse-Topf
Kategorien: Vegetarisch, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Getrocknete Kichererbsen (Kathi: 1 Dose)
4     Kleinere rote Zwiebeln
2     Paprikaschoten (rot & gelb)
2     Zucchini
6 Essl.   Olivenöl
1 Dose   Geschälte Tomaten (400 g)
1/8 Ltr.   Gemüsebrühe
      Salz
1 Prise   Zucker
1/2 Bund   Minze
1/2 Bund   Basilikum
2     Rote Chilischoten
4     Knoblauchzehen
H ZUM BESTREUEN
      Schafskäse

Quelle

  Cornelia Schinharl, Sebastian Dickhaut
  Vegetarian Basics
  Erfasst *RK* 12.09.2008 von
  Kathi Holzapfel

Zubereitung

Die Kichererbsen in eine Schüssel füllen, mit Wasser begießen und über Nacht aufquellen lassen. Dann in ein Sieb abschütten, mit frischem Wasser in einen Topf füllen und erhitzen. Den Deckel auflegen, Hitze klein stellen und die Erbsen in 1-1 1/2 Stunden weich kochen.

Zwiebeln schälen und vierteln. Paprika waschen, halbieren und die Trennhäute mit den Kernen abzupfen. Paprika in Streifen schneiden. Zucchini waschen, putzen und quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Einen größeren Topf auf den Herd stellen, 2 EL Öl darin erhitzen. Das Gemüse und die Zwiebelviertel in den Topf geben und kurz anbraten, immer rühren. Tomaten in der Dose klein schneiden und mit dem Saft und der Brühe zum Gemüse gießen. Kichererbsen abtropfen lassen und untermischen. Gemüse mit Salz und Zucker würzen, Deckel auflegen und alles 10-12 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren, bis das Gemüse bissfest ist.

In der Zeit Minze abbrausen und trockenschütteln, Basilikum nur trocken abreiben. Blättchen abzupfen und fein schneiden. Chilis waschen, entstielen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Übriges Öl nicht zu heiß werden lassen, Chilis und Knoblauch darin 1-2 Minuten erwärmen, aber nicht braun werden lassen. Die Kräuter bis auf einen kleinen Rest unter das Gemüse mischen. In eine Schüssel füllen, das scharfe Öl darüber gießen. Übrige Kräuter aufstreuen.

Kathi: Zusätzlich noch 3 gewürfelte Tomaten verarbeitet. Sehr lecker! Die Tomatensauce bekommt durch die Minze einen schön würzigen Touch. Der Schafskäse passt super dazu.

Anmerkung Petra: Getrocknete Kichererbsen verwendet, Chili und Knoblauch gleich zu Anfang mitgebraten, Paprika geschält. An Stelle von Dosentomaten Püree aus ofengerösteten Tomaten genommen. Einfach und gut.

=====

6 Antworten auf „Nachgekocht: Kichererbsen-Gemüse-Topf“

  1. Köstlich! Ich habe vor zwei Tagen – endlich!!! – mal den Vorratskeller aufgeräumt und da kamen noch diverse getrocknete Hülsenfrüchte ans Licht. Nun muss ich nicht mehr überlegen, was ich mit den Kichererbsen anfange. Da es hier ebenfalls gerade wie aus Eimern schüttet, käme mir so ein feiner Teller Eintopf gerade recht. Liebe Grüße, auch an den Gatten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.