Grießnocken mit Topfenguss

Bei dunklen Wolken, Dauerregen und fallenden Blättern kommt Lust nach etwas auf, was die Psyche streichelt.

Grießnocken mit Topfenguss

Dieser Auflauf zaubert einem sofort ein Lächeln ins Gesicht: ah, schmeckt das gut!

Grießnocken mit Topfenguss

Und ein Hauch von Sommer ist auch noch drin, ich habe nämlich an Stelle von Dosen-Aprikosen frische verwendet. Aber auch mit anderem Obst (Pfirsiche, Sauerkirschen…) kann ich mir den Auflauf vorstellen. Gut, dass ich nicht nur die Hälfte gemacht habe: kalt schmeckt diese Süßspeise mindestens genau so gut.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grießnocken mit Topfenguss
Kategorien: Dessert, Süßspeise, Früchte, Quark
Menge: 4 Personen

Zutaten

1     Vanilleschote
1 Ltr.   Milch
1     Unbehandelte Zitrone: Schale und
1-2 Essl.   Saft
90 Gramm   Zucker
130 Gramm   Grieß
2     Eier (Gr. M)
1 Essl.   Zucker; für das Eiweiß
      Fett für die Form
1 Dose   (850 ml) Aprikosen*
H GUSS
125 Gramm   Speisequark (20 % Fett)
4-5 Essl.   Schlagsahne
1     Ei
3 Essl.   Zucker
2 Essl.   Marillenlikör; nach Belieben
1-2 Teel.   Gehackte Pistazien
1-2 Teel.   Puderzucker

Quelle

  Kochen & genießen 10/2002
  Erfasst *RK* 02.10.2002 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Milch, Vanilleschote und -mark, Zitronenschale und 90 g Zucker aufkochen. Topf vom Herd ziehen und Grieß einrühren. Aufkochen und unter Rühren bei milder Hitze ca. 6 Minuten ausquellen lassen. Zitronenschale und Vanilleschote entfernen.

2 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 1 EL Zucker einrieseln lassen. Eigelb mit etwas heißem Grieß verrühren und unter die übrige Grießmasse rühren. Eischnee portionsweise unterheben. Abkühlen lassen. Grießbrei in großen Nocken in eine gefettete Auflaufform (ca. 30 cm lang) füllen.

Aprikosen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Die Hälfte Aprikosen halbieren und um die Nocken verteilen.

Quark, Sahne, l Ei und 3 EL Zucker verrühren und über die Nocken gießen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/Gas: Stufe 4) ca. 20 Minuten backen (Petra: länger, bis Oberfläche leicht bräunt).

Übrige Aprikosen, Likör, Zitronensaft und 7-8 EL Aprikosensaft pürieren. Auflauf mit Pistazien bestreuen und mit Puderzucker bestäuben. Aprikosensauce dazureichen.

Anmerkung Petra: Köstlich! Schmeckt auch kalt am Folgetag ausgezeichnet.

*Ich habe frische Aprikosen verwendet, etwa 500 g. Diese halbiert und in 4 El Zitronensaft und 3 El Honig mit dem Mark einer Vanillestange kurz gedünstet, dann abkühlen lassen. Nach Belieben die Haut der Aprikosen entfernen (habe ich gemacht). Etwa 2/3 der Aprikosen herausfischen und um die Grießnocken verteilen. Den Rest mit dem Garsud pürieren, nach Geschmack nachsüßen und als Sauce zum Auflauf servieren.

=====

7 Antworten auf „Grießnocken mit Topfenguss“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.