Mexikanische Tortilla-Suppe

Als jetzt Tochter Kathi aka Kochfrosch auf Heimaturlaub war, sah sie meine Kochbuch-Neuerwerbung Mexican Food Made Simple von Thomasina Miers auf dem Tisch liegen. Nach kurzem Durchblättern deutete sie auf die Tortilla-Suppe und meinte, die würde sie gerne essen.

Tortilla-Suppe

Der Wunsch wurde natürlich erfüllt 🙂

Vor Kurzem hatten wir ja schon die Sopa de lima mit Vergnügen verspeist, die mit Polenta gebundene und mit Schafskäse und frittierten Ancho-Chili-Stückchen servierteTortilla-Suppe fanden wir nicht minder köstlich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tortilla-Suppe
Kategorien: Suppe, Gemüse, Mexiko
Menge: 6 Personen

Zutaten

3 Essl.   Schmalz oder Olivenöl
2     Zwiebeln; in Streifen
3     Knoblauchzehen; in Scheiben
100 Gramm   Feine Polenta
1-2 Essl.   Chipotles en adobo; grob gehackt
800 Gramm   Geschälte Tomaten
1     Ancho-Chili; entstielt und entkernt, in etwas
      -warmem Wasser eingeweicht (optional)
1 Essl.   Brauner Zucker
1 Teel.   Getrockneter Oregano (oder 1 El frischer Oregano)
      Salz
      Pfeffer
1 1/2 Ltr.   Hühnerbrühe
  Etwas   Limetten- oder Zitronensaft; zum Abschmecken
H GARNITUR
1-2     Reife Hass Avocados
  Etwas   Limetten- oder Zitronensaft
      Öl; zum Ausbacken
2     Mais-Tortillas oder Weizen-Tortillas
2     Ancho-Chilis; entstielt und entkernt
100 Gramm   Feta; Schafskäse
1 klein.   Handvoll Koriandergrün; gehackt
100 ml   Schmand

Quelle

  modifiziert nach
  Thomasina Miers
  Mexican Food Made Simple
  Erfasst *RK* 23.07.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Fett in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln zugeben und über mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten anschmoren bis sie vollkommen weich sind, bevor man den Knoblauch zugibt. Die Polenta einrühren und weitere 5 Minuten garen, dann Chipotles, Tomaten, nach Belieben gequollene Anchos, Tomaten, Zucker, Oregano zugeben, salzen und pfeffern. Alles 5 Minuten köcheln lassen, dann pürieren. Auf kleiner Hitze mindestens weitere 5 Minuten simmern lassen, nochmals abschmecken.

Währenddessen die Zutaten für die Garnitur vorbereiten: die Avocados halbieren, entsteinen, schälen und in Stücke schneiden, dann mit etwas Limetten- oder Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht verfärben.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Tortillas in dünne kurze 3 cm- Streifen schneiden. Die Ancho-Chilis in kleine Stücke reißen. Wenn das Öl heiß ist, die Tortillastreifen darin portionsweise knuspriggoldbraun ausbacken. Mit einem Schaumelöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nun die Anchostückchen ins heiße Fett geben und nur kurz frittieren, bis sie sich aufblähen – Vorsicht, das dauert nur Sekunden, sie dürfen nicht verbrennen!

Die Suppe in Tellern oder Schüsseln servieren und die anderen Beilagen in einzelnen Schälchen anrichten, so dass sich jeder nach Belieben bei Tisch bedienen kann.

Anmerkung Petra: ausgezeichnet! Etwas mehr Käse, Schmand hatte ich weggelassen.

=====

3 Antworten auf „Mexikanische Tortilla-Suppe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.