Gebackene Forellenstreifen mit jungen Erbsen und Minze

Wieder einmal waren Forellen zu verarbeiten: diesmal allerdings nicht selbst geangelt sondern ein Geschenk eines Angelkollegen von Helmut – danke Georg!

Ich suche ja immer wieder eine Abwechslung, diese bot sich mit gebackenen Forellenstreifen in Kräuterpanade an.

gebackene Forellenstreifen mit jungen Erbsen und Minze

Im Rezept werden zwar frische Erbsen gefordert, diese sind hier aber leider beim besten Willen nicht zu bekommen. Bei TK-Erbsen habe ich früher auch schon mal mehlige erwischt (urks). Inzwischen kaufe ich nur noch (Achtung: ungesponserte Reklame!) diese Sorte, damit habe ich bisher ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Immerhin konnte ich bei Kerbel, Petersilie, Minze und Pfefferminze auf Produkte aus dem eigenen Garten setzen.

Das Erbsenpüree ist wunderbar zart und cremig und ergänzt die knusprigen Forellenstreifen auf's Beste.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebackene Forellenstreifen mit jungen Erbsen und Minze
Kategorien: Fisch, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

H FORELLENSTREIFEN
4     Forellenfilets, in Streifen
      Salz, Pfeffer
      Mehl
1     Ei, verquirlt
1/4 Ltr.   Pflanzenöl zum Ausbacken
H KRÄUTERPANADE
100 Gramm   Fein gemahlenes Toastbrot
25 Gramm   Petersilie
25 Gramm   Kerbel
  Etwas   Minze
      -alles fein gehackt und vermengt
H ERBSENPÜREE
1     Schalotte, fein geschnitten
1 Essl.   Butter
200 Gramm   Erbsen
150 ml   Sahne
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss
2     Pfefferminzblätter
H ERBSEN
100 Gramm   Frische Erbsen, blanchiert
1 Essl.   Butter
      Salz, Pfeffer
      Zucker
5 Blätter   Frische Minze

Quelle

  SZ-Magazin – Christian Jürgens
  Hotel "Überfahrt" in Rottach-Egern am Tegernsee
  Erfasst *RK* 16.05.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Für das Püree Schalotte in Butter andünsten, Erbsen mit anschwenken. Mit Sahne ablöschen, würzen, Erbsen weich kochen. Flüssigkeit auf die Hälfte reduzieren. Alles in der Küchenmaschine mit der Minze mixen, durch ein feines Sieb streichen und nachschmecken.

Die Forellenstreifen mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben, in das Ei tauchen und mit der Kräuterpanade panieren.

Erbsen in der Butter erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Prise Zucker und den fein geschnittenen Minzblättern abschmecken.

Erbsenpüree erwärmen.

Kurz vor dem Servieren die Forellenstreifen in 160 Grad heißem Pflanzenöl knusprig ausbacken.

Anmerkung Petra: Für 2 Personen 1 große Bachforelle filetiert (Filets hatten je ca. 130 g), 1/2 Rezept Panade war ok. Gute TK-Erbsen verwendet, geht prima. Erbsenpüree durch flotte Lotte gedreht.

Ausgezeichnet!

=====

6 Antworten auf „Gebackene Forellenstreifen mit jungen Erbsen und Minze“

  1. Mit diesen Erbsen habe ich auch die besten Erfahrungen gemacht. Erbspüree esse ich auch sehr gerne. Danke für die Erinnerung! Leider bringt mir keiner eine Forelle vorbei….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.