Riesenkekse mit Schokoladen-Chips

Vielleicht alleine zu Haus, der süße Zahn nagt, aber ein ganzer Kuchen ist zu viel?

Hier kommt eine Leckerei, die wie das Grundrezept für mein Erdbeereis aus dem  Ben & Jerry’s Homemade Ice Cream & Dessert Büchlein stammt.

Riesenkekse mit Schokoladen-Chips

Die dick mit Schokoladentröpfchen und ein paar Walnussstücken bepackten Kekse sind schnell gemacht und schmecken ausgezeichnet.

Ich habe für einen Teil des Zuckers Dark Soft Brown Sugar (Tate + Lyle) eingesetzt, der zusammen mit der kräftigen Prise Salz für ein schönes Aroma sorgt.

Einen Teil des Teiges kann man übrigens einfrieren und ähnlich wie bei diesem Keksteig-Sahneeis einer beliebigen Eiscrememasse zusetzen. Der Vorschlag im Buch, zwei Kekse mit 1 Kugel Eis (empfohlene Portionsgröße 1 sccop about 4 ounces, also etwa 115 Gramm!) zu einem Riesen-Eiscreme-Sandwich zusammenzusetzten, dürfte etwas für ausgeprägte Süßschnäbel sein und locker eine Mahlzeit ersetzen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Riesenkekse mit Schokoladenchips
Kategorien: Keks, Schokolade
Menge: 15 bis 18 Kekse

Zutaten

115 Gramm Butter
50 Gramm Zucker
70 Gramm Brauner Zucker (Petra: sehr gut ist Dark Soft
-Brown Sugar*)
1 groß. Ei
1/2 Teel. Vanilleextrakt
150 Gramm Weizenmehl Type 405
1/2 Teel. Salz
1/2 Teel. Back-Natron
170 Gramm Dunkle Schokladen-Chips (Schokoladentröpfchen)
50 Gramm Grob gehackte Walnüsse

Quelle

modifiziert nach
Ben Cohen, Jerry Greenfield
Ben & Jerry’s Homemade Ice Cream & Dessert Book
Erfasst *RK* 21.05.2010 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Butter und beide Zuckersorten mit dem Handrührer hell und schaumig schlagen. Das Ei und den Vanilleextrakt zufügen und gut unterrühren.

Die trockenen Zutaten Mehl, Salz und Natron in einer weiteren Schüssel mischen, dann zur Buttermischung geben und unterrühren. Die Schokoladen-Chips und Walnüsse mit einem Gummispatel einrühren.

2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit einem Eisportionierer 9 Häufchen auf das Blech setzen, diese mit einem Löffel flach drücken (Durchmesser etwa 7,5 cm).

Das Blech in den Ofen schieben und die Kekse etwa 13 Minuten backen, die Mitte soll sich noch etwas weich anfühlen. Die Kekse herausnehmen und noch 5 Minuten auf dem Blech lassen, dann auf einem Rost komplett auskühlen lassen. Die restlichen Kekse genau so backen.

Der ungebackene Teig lässt sich als Zusatz zu Eiscreme verwenden: dafür den Teig in mundgerechte Stückchen teilen und einfrieren. In der letzten Minute zum Eis in die Eismaschine geben und nur ganz kurz unterrühren lassen (empfohlene Menge: 1/2 Rezept auf 1 l Eiscreme).

Man kann auch zwei dieser Kekse mit Eiscreme füllen und als Riesen-Eis-Sandwich servieren.

*Bezugsquelle z.B. Asialaden, England-Store

=====

27 Antworten auf „Riesenkekse mit Schokoladen-Chips“

  1. Super, genauso müssen sie sein, amerikanische soft cookies. 🙂
    Kleiner Tipp: etwas mehr Butter und etwas weniger Natron machen sie noch amerikanischer. Hat man keinen Brown sugar, kann man normalen Zucker und etwas Melasse (gibts im Reformhaus oder Bioladen) nehmen.
    Am besten sind die Cookies meiner Meinung nach, wenn sie in der Mitte noch richtig weich sind.

  2. Auf meiner Wäscheleine würden die sich auch nicht lange halten… 😉
    Immer wieder superlecker und die täten mir jetzt irgendwie gut. Keine Zeit zum Nachbacken, jetzt gibt’s erst mal Salat und Tortellini. 😉

  3. Ähm, Petra, jetzt mal eine saublöde Frage: Wenn ich diesen Platzerlteig dem Eis zugebe und die Masse gefrieren lasse, wird der Kuchenteig im fertigen Eis nicht brettlhart und schmeckt immer noch nach rohem Teig?

  4. Kekese an die Leine zu hängen find ich ja schon ungewöhnlich, aber aus einem Keksteig Eis herzustellen find ich da fast noch viel verrückter. Sachen gibts… ;o)

  5. Was für ein Foto :-))
    Das Büchlein habe ich mir mittlerweile auch zugelegt, ich finde es herrlich. Auch wenn man nichts daraus herstellen würde, alleine schon die Aufmachung und die Einführung „Our Story“ lohnen jeden Cent. Das ist so crazy-flower-powermäßig, dass es einen Ehrenplatz im Regal verdient und bekommt. Süßer Vogel Jugend….

  6. „grad an dem Keks knabbert“ Danke fürs Rezept, die sind lecker, auch wenn meine nicht so ganz original sind: Es gab keine Schokochips, also Schokostreusel gekauft. Die gehackten Haselnüsse (keine Walnüsse mag) entpuppten sich als Semmelbrösel, aber da waren sie schon im Teig und das Natron war doch schon alle… Aber egal, hauptsache lecker. Der Keks ist flexibel.
    LG Heike und Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.