April BOM: Schokoladen-Gewürz-Kuchenbrot

Auf Facebook gibt es die Gruppe Artisan Bakers, die für April zum Nachbacken eines Rezepts von Nick Malgieri eingeladen haben: aus The Modern Baker: Time-Saving Techniques for Breads, Tarts, Pies, Cakes and Co soll das
Chocolate Spice Bread gebacken werden.

Schokoladen-Gewürz-Kuchenbrot

Mit diesen sogenannten "quick breads" habe ich ja so ein bisschen meine Schwierigkeiten: so etwas ist für meinen deutschen Geschmack kein Brot, sondern eher ein Kuchen. Ich habe ihm jetzt mal den Arbeitstitel "Kuchenbrot" verpasst.

Kuchenbrot aufgeschnitten

Zusammengerührt ist das Rezept recht schnell nach der Muffin-Methode, flüssige Zutaten verrühren, trockene Zutaten verrühren, zusammenmischen, backen, fertig.

Das Backen zog sich dann aber doch deutlich länger hin als die im Rezept genannten 35-40 Minuten. Erst nach geschlagenen 60 Minuten kam das Stäbchen sauber aus dem Teig. Auch wenn Malgieri warnt, bei zu langem Backen werde der Teig trocken: das war er bei mir wirklich nicht.

Kuchenbrot mit Konfitüre

Das "Brot" soll aufgeschnitten und mit Konfitüre verzehrt werden. Schmeckt gut – aber für mich halt wie Schokoladen-Gewürzkuchen mit Konfitüre 😉 Einen Klecks Sahne dazu würde ich auch nicht verachten.

Wer sich für mehr Rezepte aus dem Buch interessiert, den verweise ich auf The Modern Backer Challenge. Auch dieses Buch hat eine Gruppe von Backwütigen gefunden, die sich durch's gesamte Buch backen wollen – ich bin nicht dabei 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schokoladen-Gewürz-Kuchenbrot
Kategorien: Kuchen, Schokolade, Gewürze
Menge: 1 Kuchenbrot

Zutaten

200 Gramm   Weizenmehl Type 405
30 Gramm   Kakao
1 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
1/2 Teel.   Zimtpulver
1/2 Teel.   Gemahlene Muskatnuss
1/2 Teel.   Gemahlener Ingwer
2 groß.   Eier
100 Gramm   Zucker
65 Gramm   Brauner Zucker
75 Gramm   Geschmolzene Butter
160 ml   Schmand (sour cream)

Quelle

  Nick Malgieri
  The modern baker
  Erfasst *RK* 21.04.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine Kastenform (meine hat oben gemessen 21×11,5×7 cm) mit Backpapier auslegen.

Den Backofen mit einem Rost auf mittlerer Schiene auf 175°C vorheizen.

Mehl, Kakao, Backpulver, Salz und die Gewürze in einer Rührschüssel gut vermischen.

In einer anderen Schüssel die Eier verrühren, dann beide Zuckersorten unterschlagen. Noch eine Minute weiterrühren, die Mischung soll schaumig werden. Die Butter und die saure Sahne unterrühren.

Die trockenen Zutaten zur Eiermischung geben und sanft unterheben. Alles in die vorbereitete Form füllen und glattstreichen.

Das Kuchenbrot backen, bis es gut aufgegangen ist und ein hineingestecktes Stäbchen sauber wieder heraus kommt (Original 35-40 Minuten, da war alles noch fast flüssig in der Mitte, ich musste insgesamt 60 Minuten backen!).

Das Brot 5 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und komplett abkühlen lassen.

Das Brot in dünne Scheiben schneiden und mit Konfitüre servieren. Himbeer- oder Ingwerkonfitüre eigenen sich besonders gut.

Das Kuchenbrot hält sich in Klarsichtfolie oder Alufolie mindestens 4 Tage, es lässt sich gut einfrieren.

Anmerkung Petra: Auch wenn Malgieri das als Brot bezeichnet, für mich ist es eher ein Kuchen. Schmeckt mit Konfitüre gut, kann aber auch solo gegessen werden.

=====

6 Antworten auf „April BOM: Schokoladen-Gewürz-Kuchenbrot“

  1. BOM: ich hab versucht, rauszukriegen, was das für ein Kürzel ist, bin dann aber erst mal gescheitert (Biet-O-Matic? Byte Order Mark? Bureau of Meterology? Bake or Mistake?) Im Zuge des leichteren Wiederfindens dieser Rezepte hab ich es dann einfach so übernommen. Jetzt hab ich gesehen, dass die Quilter gerne ein BOM (Block of the Month) haben. Ich denke jetzt mal einfach, das steht für Baking of the Month 🙂
    Das Cover ist grausam rot, der Kuchen darauf im Original einfach schwarz und weiß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.