Nachgebacken: Daim-Walnuss-Törtchen und Torte

Schon vor längerer Zeit lockte Barbara mit einem kleinen Daim-Walnuss-Sahnetörtchen. Das sah so köstlich aus, dass ich Helmut gleich beauftragt habe, mir Daim aus der Metro mitzubringen, in anderen Läden hier habe ich die Riegel noch nicht gesehen. Dort gab es immerhin die Mini-Ausgaben.

Daim-Walnuss-Törtchen

Inzwischen habe ich nicht nur das kleine Törtchen nachgebacken (hier auf dem Foto), sondern zu meinem Geburtstag auch noch die normal große Ausgabe serviert, welche wiederum großen Anklang gefunden hat 🙂

Auch bei dieser habe ich mich an Barbaras Anweisung gehalten, den Biskuit mit dem Aufschlagen des Eiweißes zu beginnen und das Eigelb nur unter zu ziehen. Das Rezept für das kleine Törtchen findet man auf Barbaras Spielwiese, hier der Vollständigkeit nochmal das Vorgehen bei der größeren Torte:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Daim-Walnuss-Torte
Kategorien: Backen, Kuchen, Biskuit, Walnuss
Menge: 1 Torte mit 16 Stücken

Zutaten

H BISKUITTEIG
4     Eier (L)
4 Teel.   Wasser
1 Prise   Salz
150 Gramm   Zucker
25 Gramm   Vanillezucker; eigene Produktion
150 Gramm   Weizenmehl
2 Teel.   Backpulver
100 Gramm   Walnusskerne, gehackt
H FÜLLUNG
4 Blätter   Weiße Gelatine
400 Gramm   Schlagsahne
4     Riegel Daim (à 28 g); oder 120 g Mini-Riegel
H DEKORATION
4-6 Essl.   Orangenmarmelade
4 Essl.   Gemahlene Riegel Daim; (entspricht etwa 8 Mini-
      -Riegeln)
200 Gramm   Schlagsahne
1 Pack.   Sahnesteif
2     Riegel Daim (à 28 g); oder 8-9 Mini-Riegel
17     Walnußkernhälften

Quelle

  modifiziert nach Barbara nach
  Dr. Oetker Buch: Noch mehr Tortengeflüster
  (=noch mehr Modetorten)
  Erfasst *RK* 08.03.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Eier trennen. Eiweiß mit Salz und kaltem Wasser zu Schnee schlagen. Zucker und Vanillezucker dazugeben und weiter schlagen, bis es nicht mehr knirscht. Auf niedrigster Stufe kurz das Eigelb unterheben.

Mehl und Backpulver mischen, sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Nicht zu lange vermischen oder gar rühren, sonst entweicht zu viel Luft aus der Masse. Walnüsse unterheben.

Den Teig in die Springform füllen. Die Form in den Backofen schieben und etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: Wenn man ein Holzstäbchen hineinsticht, sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben.

Den Boden aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen, Backpapier abziehen und erkalten lassen.

Den Walnuss-Biskuitboden zweimal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung Gelatine nach Packungsaufschrift einweichen. Sahne fast steif schlagen. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Sahne rühren. Die Sahne vollkommen steif schlagen.

Die Daim-Riegel hacken und mit der Sahnemasse vermischen. Den unteren Biskuitboden mit der Hälfte der Daim-Sahne bestreichen, den zweiten Boden darauflegen, mit der restlichen Daim- Sahne bestreichen und den dritten Boden darauflegen.

Orangenmarmelade durch ein Sieb streichen und auf den oberen Boden streichen, mit den gemahlenen Daim-Riegeln dick bestreuen.

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Die Sahne in einen Spritzbeutel füllen und 16 Rosetten auf den Rand der Tortenoberfläche spritzen, einen Tupfen in die Mitte setzen. Den seitlichen Rand der Torte mit der restlichen Sahne bespritzen, mit einem Messer glatt streichen und nach Belieben mit einer gezackten Teigkarte verzieren. Auf die Sahnetupfen Walnusshälften und über Eck halbierte Daum-Mini-Riegel setzen.

Vereinfachte Vorgehensweise für eine kleine Torte mit der halben Zutatenmenge (18 cm Durchmesser) siehe Rezept "Kleines Daim-Walnuss- Sahnetörtchen"

=====

5 Antworten auf „Nachgebacken: Daim-Walnuss-Törtchen und Torte“

  1. @ Zorra: Ikea in Malaga hat die garantiert! 😉
    @ Petra: Schön, dass Dir die Torte auch so gut gefällt. Wir hatten sie auch schon mal in groß, das lohnt sich für eine Feier, sonst gibt’s halt die kleine. 🙂

  2. Halleluja! Ich hatte letztens erst in einem Cafe diese flache Version der Daimtorte probiert und war ziemlich enttäuscht. Das konnte nicht alles gewesen sein. Aber jetzt, jetzt weiss ich was ich zum nächsten Geburtstag backen werde 🙂

Schreibe einen Kommentar zu kekstester Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.