Nachgekocht: Minestrone nach Jamie Oliver

Als ich die Minestrone nach Jamie Oliver bei Andrea von Einfach Guad sah, habe ich sie sofort auf den aktuellen Speisezettel gesetzt. Es gibt einfach kaum etwas Besseres als gehaltvolle Suppen und Schmorgerichte bei diesem kalten Wetter!

Minestrone

Kleine Änderungen gab es bei mir, nachzulesen im Rezept unten.

In Andreas Loblied kann ich nur einstimmen: das langsame, sanfte Schmoren des Gemüses macht wirklich den Unterschied – so eine gute Minestrone habe ich bisher noch nicht gegessen.

Minestrone Teller

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Minestrone nach Jamie Oliver
Kategorien: Suppe, Gemüse, Nudel, Italien
Menge: 3 Personen

Zutaten

100 Gramm   Getrocknete weiße Bohnen; über Nacht eingeweicht
      -und gekocht (alternativ 250 g aus der Dose)
50 Gramm   Räucherspeck oder Pancetta, fein gewürfelt
1 klein.   Rote Zwiebeln, fein gewürfelt
1     Möhren, geschält und gewürfelt
1     Stangensellerie (Petra: hatte ich nicht)
1     Fenchelknolle: geputzt und gewürfelt
2     Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt
400 Gramm   Dosentomaten; stückig
1 klein.   Zucchini, gewürfelt
1 Glas   Rotwein
100 Gramm   Blattspinat; in grobe Stücke geschnitten, oder
      -Mangold
300 ml   Hühnerbrühe; Menge anpassen
60 Gramm   Getrocknete Pasta (Mini-Farfalle)
  Etwas   Frisches Basilikum, in Streifen
      Fenchelgrün; gehackt
H ZUM SERVIEREN
      Gutes Olivenöl
      Frisch geriebener Parmesan

Quelle

  modifiziert
  nach einer Anregung von Einfach guad Blog nach
  Jamie Oliver
  Genial italienisch
  Erfasst *RK* 12.01.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das "soffritto" zubereiten: Dafür wird das Gemüse wie Zwiebeln, Sellerie, Knoblauch, Möhren und der Fenchel (wenn man hat) ganz langsam gedünstet. Dadurch können sich die Aromen der einzelnen Zutaten wundervoll entfalten und miteinander verbinden.

Für die Minestrone bedeutet das, daß zuerst der Speck etwas angedünstet wird, das o. g. Gemüse dazugegeben und bei niedriger Temperatur und mit halb aufgelegtem Deckel etwa 15-20 Minuten weitergedünstet wird, bis die Zutaten weich sind. Sie sollten auf keinen Fall Farbe annehmen. Den Wein, die Dosentomaten, die Zucchini (Petra: und die weißen Bohnen) zugeben und alles sanft köcheln lassen.

Nach 15 Minuten den Spinat zugeben und die Brühe angießen. Die Nudeln ebenfalls in die Suppe einrühren und weiter köcheln lassen, bis die Pasta gar ist.

Wenn die Minestrone zu dick ist, noch etwas Brühe angießen, abschmecken, mit den Basilikumblättern und dem Fenchelgrün bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und servieren.

Am Tisch Parmesan über die Minestrone reiben und geniessen.

=====

16 Antworten auf „Nachgekocht: Minestrone nach Jamie Oliver“

  1. Sieht weltklasse aus, Petra! Allein vom Gucken läuft einem das Wasser im Munde zusammen! So schön, wie es in Szene gesetzt ist, habe ich wieder Beute für meine Rezeptesammlung und für meine Nachkochliste! Eine doofe Frage habe ich noch (bitte alles Grinsen unterdrücken): Sind getrocknete, weiße Bohnen das gleiche wie Cannellini-Bohnen???

  2. Vielen herzlichen Dank für die Idee und das Rezept.
    Das heutige Mittagessen war damit gerettet. Und geschmeckt hat es vorzüglich.
    Liebe Grüße
    Stubi

  3. Die kleinen Schleifennudeln sind ja wirklich sehr nett, schade, daß es die nicht auch als Dinkelnudeln gibt! Das würde mir auch gefallen! Im Moment könnte ich diese Minestrone fast jeden Tag essen 🙂

  4. So wie ich es verstehe, sind Cannellini-Bohnen wohl eine spezielle Sorte weiße Bohnen. Ich habe hier die kleinen weißen Bohnen dieses Herstellers verwendet:
    http://www.muellers-muehle.de/de/produktwelt/grossverbraucher/erbsen-linsen-co/weisse-bohnen.html
    der schreibt dazu „Weiße Bohnen ist ein Sammelbegriff für weiße bis cremefarbene Bohnen“.
    Aus Italien und der Schweiz bringe ich auch gerne Cannellini-Bohnen mit, siehe
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2009/11/cannellinibohnen-teil-2-cannellini-mit-geschmorter-endivie.html – momentan war der Vorrat allerdings erschöpft.
    Dazu auch http://www.finecooking.com/item/5140/cannellini-beans

  5. Die Ministrone wurde heute von uns nachgekocht, mit kleinen Änderungen nach Vorratslage. Die Hauptänderung ist, das ich den Spinat durch Spitzkohl ersetzt habe. Der passt sich aber sehr gut in die Gemüsemischung ein. Ein wirklich leckerer Eintopf, der beim heutigen Schmuddelwetter (erst Schnee, dann Regen) wunderbar wärmt. Danke für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.