Seezunge mit Orangensauce

Helmut war gestern wieder mal kurz in der Metro – Ausbeute waren u.a. zwei schöne Seezungen. Abends dann nach einem Rezept gegoogelt und bei einem belgischen Rezept für Filet de Sole à l'orange hängen geblieben.

Ich habe die Seezungen filetiert und aus den Gräten einen Fischfond gekocht, der gleich zu einem Teil in die Orangensauce wanderte. Zusätzlich habe ich Schalotten und etwas geriebener Ingwer zugegeben.

Seezunge mit Orangensauce

Da ich noch Blumenkohl da hatte, wurde der kurzerhand in kleine Röschen zerteilt und der Pfanne gebraten – im Prinzip wie hier, nur ohne die pikanten Zutaten. Angenehm bissfest harmonierte er wunderbar mit der Sauce. Dazu gab's Salzkartoffeln aus rotschaligen Chérie.

Optisch ist das absolut ausbaufähig 🙂 Wir waren allerdings vom Geschmack so angetan, dass das Rezept nicht in Vergessenheit geraten soll und deshalb trotz wenig mitreißendem Foto im Blog gelandet ist.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sezungenfilets mit Orangensauce
Kategorien: Fisch, Sauce, Früchte
Menge: 2 Personen

Zutaten

2     Seezungen; filetiert oder gehäutet auf der Gräte
      Butter; zum Braten
2 klein.   Schalotten; feinst gehackt
1 Teel.   Geriebener Ingwer
2     Orangen: Saft
100 ml   Fischfond; am besten aus den Gräten der Seezunge
      -gekocht
2 Essl.   Creme fraiche
25 Gramm   Kalte Butter
  Etwas   Dill
H GARNITUR
      Orangenzesten
      Orangenfilets
      Dillzweige

Quelle

  modifiziert nach
  Christian Ulweling, l'Auberge du Moulin Hideux, Belgique
  Saveurs de Belgique
  Erfasst *RK* 11.11.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Etwas Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Den Ingwer zugeben und 1-2 Minuten mitschmoren. Mit den Orangensaft und dem Fischfond aufgießen und alles um gut die Hälfte einköcheln lassen. Die Creme fraiche einrühren und weitere 3 Minuten köcheln lassen. Nun flöckchenweise die Butter mit dem Schneebesen einarbeiten, den Dill zugeben und die Sauce kurz aufmixen.

Währenddessen etwas Butter in einer großen Pfanne aufschäumen lassen und die Seezungenfilets bei mittlerer Hitze gerade eben durch braten.

Die Filets auf Teller anrichten, etwas Sauce angießen und mit Orangenzesten und einem Dillzweig garnieren.

Anmerkung Petra: Sehr schöne Sauce! Schalotten und Ingwer stammen von mir.

Wir hatten dazu Salzkartoffeln und in der Pfanne roh gebratene Blumenkohlröschen. Optisch zwar nicht der Hit, der Blumenkohl passt aber ausgezeichnet zu der Orangensauce. Auf die Deko musste wegen nicht vorhandenem frischen Dill leider verzichtet werden…

=====

15 Antworten auf „Seezunge mit Orangensauce“

  1. Auch wenn ich das Gericht so noch nicht gegessen oder zubereitet habe, kann ich es mir geschmacklich gut vorstellen. Es reizt mich zum Nachkochen. Danke für das Rezept.

  2. bei manchen gerichten ist mir die optik völlig wurscht. ich weiß, dass so eine seezunge schon mal recht blass daher kommen kann. wenn ich mir jedoch vorstelle, wie das zarte filet mit der köstlichen sosse auf der zunge zergeht, dann pfeiff ich auf die optik. (ich zermatsche am schluß noch die kartoffeln in der restlichen sosse und esse alles ratzekahl leer)

  3. Was heißt hier Optik, der Geschmack ist ausschlaggebend. Farbe wurde in das Spiel gebracht, wenn statt Blumenkohl z.B. Brokolie verwendet wird. Wichtig ist doch hier die Seezunge und der Orangengeschmack.

  4. Hallo Petra, hatte keine Seezunge dafür ganz zarte Schollenfilets und einen Fischfond nicht aus Seezungengräten hergestellt, ansonsten hab ich Ihr Rezept verfolgt, die Orangensauce wunderbar, Chapeau! Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.