Saure Sahne-Mousse mit frischer Mango

Einen kleinen Teil meiner Mangos aus Spanien habe ich für ein Dessert abgezweigt.

Saure Sahne-Mousse mit frischer Mango

Die Mousse alleine schmeckt ziemlich mild und braucht eine kräftig fruchtige Ergänzung – diese Rolle spielt das aromatische Kompott aus der vollreifen Frucht perfekt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Saure-Sahne-Mousse mit frischer Mango
Kategorien: Dessert, Mousse, Früchte
Menge: 5 Portionen

Zutaten

2 Blätter   Gelatine
40 Gramm   Puderzucker
200 Gramm   Saure Sahne
1/2     Orange; den Saft
1 Messersp.   Abgeriebene Bio-Orange
200 Gramm   Sahne
2 Essl.   Orangenlikör
1     Reife Mango (400 g)
80 ml   Ananassaft*; evtl. etwas weniger
1 Spritzer   Limettensaft
      Minzeblättchen zum Dekorieren
      Klarsichtfolie

Quelle

  nach
  Küchenmeisterin Monika Schuster
  Oettingen
  Erfasst *RK* 20.12.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Puderzucker sieben und mit der sauren Sahne, Orangensaft und -abrieb verrühren. Die Sahne nicht zu steif aufschlagen.

Den Orangenlikör in einem kleinen Topf erwärmen. Die Gelatine ausdrücken, in lauwarmer Flüssigkeit auflösen und in die saure Sahne einrühren. Die Schlagsahne vorsichtig unter die Saure-Sahne-Masse heben. Die Mousse portionsweise in Gläser füllen, mit Folie oder Deckeln abdecken und für zirka zwei bis drei Stunden, besser über Nacht, kühl stellen.

Zur Fertigstellung die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und etwa 100-150 g klein würfeln. Das restliche Fruchtfleisch in ein hohes Gefäß geben, Ananassaft dazugießen und mit dem Stabmixer fein pürieren, gegebenenfalls durch ein Sieb streichen, um Fasern zu entfernen. Die Sauce mit Limettensaft abschmecken. Die Mousse mit der Mango-Ananas-Sauce und den Mangowürfeln anrichten und mit frischer Minze dekoriert servieren.

Tipp: Wenn Sie die Mousse stürzen wollen, muss sie eine festere Konsistenz als oben beschrieben haben. Dazu 1 zusätzliches Blatt Gelatine verwenden. Tauchen Sie die Formen vor dem Stürzen kurz in heißes Wasser, dann löst sich die Mousse besser vom Rand der Formen.

Zubereitungsdauer zirka 30 Minuten, Kühlzeit zwei bis drei Stunden, pro Portion zirka 340 kcal.

Anmerkung Petra: die Mousse ist relativ mild, schmeckt zusammen mit dem Mangokompott aber ausgezeichnet, sehr fruchtig-erfrischend.

Die Mousse füllte bei mir 5 kleine bauchige Weckgläschen zu 3/4, obenauf Mangokompott gegeben

*Anstelle von Ananassaft geht auch Orangensaft gut.

=====

12 Antworten auf „Saure Sahne-Mousse mit frischer Mango“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.