Salat von grünen Linsen – Mercimek Piyazi

Das Türkei-Event von Tobias hat mir so richtig Lust auf weitere türkische Gerichte gemacht. Nach der türkischen Kürbissuppe und der anatolischen Joghurtsuppe habe ich mich jetzt an einen Linsensalat gemacht.

Salat von grünen Linsen

Kreuzkümmel, viel Petersilie und Minze (die letzte aus dem Garten für dieses Jahr…) verleihen ihm ein angenehm frisches Aroma. Bei uns gab's dazu gebratenen türkischen Pfannenkäse und geröstetes Fladenbrot. Ein sehr leckeres vegetarisches Essen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Salat von grünen Linsen – Mercimek Piyazi
Kategorien: Salat, Hülsenfrüchte, Türkei
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Grüne Linsen, über Nacht eingeweicht und
      -abgetropft (Petra: Le Puy)
1 Bund   Frühlingszwiebeln, mit grünen Teilen, fein
      -gehackt
2 mittl.   Tomaten, enthäutet, entkernt und fein gewürfelt
2     Knoblauchzehen, zerdrückt
8 Essl.   Glatte Petersilie, grob gehackt
4 Essl.   Frische Minze, fein gehackt
1 1/2 Teel.   Gemahlener Kreuzkümmel
1 Teel.   Roter türkischer Paprika oder scharfer
      Rosenpaprika
4 Essl.   Natives Olivenöl extra
2 Essl.   Weißweinessig
2 Essl.   Zitronensaft
      Salz
      Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
      Romana-Salat
      Getoastetes Fladenbrot

Quelle

  Özcan Ozan
  Entführung in den Serail
  Erfasst *RK* 22.10.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Linsen in einem mittelgroßen Topf mit 1,5 l Wasser zugedeckt ca. 35 Minuten* köcheln lassen, bis sie weich sind. Falls nötig, etwas Wasser zugießen, um die Kochzeit zu verlängern. Nicht zu lange kochen, sonst werden sie matschig.

Die Linsen in eine große Schüssel geben. Alle übrigen Zutaten zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermengen. Zudecken und mindestens 15 Minuten kalt stellen. Auf einem Bett aus Romana-Salat anrichten und mit getoastetem Fladenbrot servieren.

Anmerkung Petra: Ich habe Le Puy-Linsen verwendet, die ich diesmal eingeweicht habe. Kochzeit dann nur etwa 15 Minuten. Abgegossen und noch warm mit dem Dressing aus Frühlingszwiebeln, Essig, Zitrone, Salz, Pfeffer und Öl vermischt. Nach weiterem Abkühlen dann die Kräuter und Tomaten dazu.

Wir haben den Salat mit gebratenem Pfannenkäse und geröstetem Fladenbrot gegessen. Prima!

=====

12 Antworten auf „Salat von grünen Linsen – Mercimek Piyazi“

  1. Der Käse (wir hatten die neutrale Variante) schmeckt wie auch der hier erhältliche Halloumi ziemlich mild (man könnte auch fad sagen ;-)). Der braucht schon etwas zum Aufpeppen wie hier diesen würzigen Salat. Auf der Gazi-Webseite gibt es einige Rezepte, da wird auch gerne mit einer Marinade gearbeitet.

  2. Hab noch nie nen Linsensalat gegessen, wird Zeit das mal zu ändern 😉 Bis auf die Linsen hab ich eigentlich alles irgendwie vorrätig (Minze hier auf dem Büro-Fensterbrett *g*). Und wie Susa schon sagte: Ich mag diese türkische Phase!

  3. Ganz leckerer Salat! Ich habe es für ein food challenge (http://foodalogue.com/) nachgekocht und dich verlinkt. Falls du einverstanden wärst, würde ich das Rezept noch gerne übersetzen und auf der Seite posten, da die meisten der Teilnehmer kein deutsch können.
    Ich würde mich sehr freuen wenn das für dich ok wäre.
    Auf jeden Fall mal danke für das klasse Rezept 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.