Blumenkohl-Mussaka – Karnibahar Musakka

Die türkischen Rezepte der letzten Zeit sind ja nicht nur bei den Chili und Ciabatta-Lesern gut angekommen, sondern haben auch mir ausgesprochen gut gefallen. Deshalb geht es heute gleich weiter, schließlich war noch ein halber Blumenkohl zu verwerten. Nächste Woche liefert unsere Bäuerin ein neues Lamm, da war es allerhöchste Zeit, das letzte Päckchen Lammhackfleisch aufzubrauchen.

Bumenkohl-Mussaka

Beides vereint sich in diesem Blumenkohl-Mussaka, das aber anders als das bekannte griechische Mousakás keinen geschichteten Auflauf darstellt, sondern eher eine Art Schmorgericht.

Vielleicht nicht ganz stilecht, aber auch hier wieder sehr lecker: der Klecks Joghurt. Und zum Auftunken der köstlichen Sauce natürlich ein Fladenbrot 🙂

Eine ganze Sammlung türkischer Rezepte gibt es bei Tobias cooks! Dort ist das Roundup für das erste mediterrane Kochevent "Türkei" online. Bis zum 27. November kann dort abgestimmt werden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blumenkohl-Mussaka – Karnibahar Musakka
Kategorien: Hackfleisch, Lamm, Rind, Gemüse, Türkei
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

1 groß.   Blumenkohl, in Röschen zerteilt
2 Essl.   Butterschmalz
2 Essl.   Natives Olivenöl extra
1 mittl.   Zwiebel, gewürfelt
4     Knoblauchzehen, gehackt
500 Gramm   Mageres Lamm- oder Rinderhackfleisch
1 Essl.   Tomatenmark
2 mittl.   Grüne Paprika, entkernt und in schmale Ringe
      -geschnitten
2 mittl.   Tomaten, enthäutet, entkernt und fein gehackt
1/2 Teel.   Türkischer roter Paprika oder scharfer
      -Rosenpaprika
2 Essl.   Frischer Dill, fein gehackt
4 Essl.   Glatte Petersilie, fein gehackt
3/8 Ltr.   Lammbrühe oder Wasser
2 Essl.   Zitronensaft
      Salz
      Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Özcan Ozan
  Entführung in den Serail
  Erfasst *RK* 12.11.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Leicht gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Blumenkohlröschen 4 Minuten blanchieren*. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in eiskaltes Wasser tauchen. Gut abtropfen lassen und beiseite stellen.

In einem mittelgroßen Topf Butterschmalz und Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin bei Mittelhitze ca. 2 Minuten unter Rühren dünsten, nicht braun werden lassen. Fleisch zufügen und weitere 3 Minuten unter häufigem Rühren braten. Das Tomatenmark einrühren, dann die Blumenkohlröschen, Paprika, Tomaten, türkischen roten Paprika, Dill, Petersilie und Brühe zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und 45 Minuten schmoren lassen. Den Topf vom Feuer nehmen und Zitronensaft unterrühren. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

Anmerkung Petra: Sehr gut!

*ich habe die Blumenkohlröschen nur mit kochendem Wasser überbrüht, reicht völlig.

An Stelle von grünen Paprika 2 dicke fleischige Jalapenos für's halbe Rezept. Selbstgemachten Lammfond verwendet, Dill hatte ich keinen. Mit Fladenbrot serviert. Vielleicht nicht stilecht, aber prima dazu: ein Klecks mit Salz und Pfeffer gewürzter Joghurt.

=====

11 Antworten auf „Blumenkohl-Mussaka – Karnibahar Musakka“

  1. sieht gut aus und ist bestimmt lecker !
    Das ist mal eine sehr gute Möglichkeit für nicht verwendeten Blumenkohl. Die Köpfe sind meistens so groß, daß es für uns 2 Personen zu einer Mahlzeit zu viel ist.

  2. Super Rezept, ich habe es gestern ausprobiert.
    Ich habe noch einen kräftigen Schluck Portwein an das angebratene Hack gegeben. Das nächste mal lasse ich das blanchieren des Blumenkohl ganz weg. Mir war er fast zu zerfallen.

  3. Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Hatte hier schon neulich nen Blumenkohl liegen und wußte damit nix gescheites anzufangen. Ist dann in der Suppe gelandet. Aber das hier macht mich wirklich neugierig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.