Farfalle mit Mascarpone, geschmorten Tomaten und Rucola

Einen Teil meiner selbst gezogenen Mini-Roma-Tomaten habe ich auf dem Backblech geschmort und bewahre sie mit Olivenöl bedeckt in einem Glas im Kühlschrank auf. Die Verwendungsmöglichkeiten dieser aromatischen Köstlichkeiten sind vielfältig: ein Stückchen als Antipasto mit etwas Schafskäse schnabulieren, als Pizzabelag verwenden oder sie in eine Nudelsauce geben, wie hier geschehen:

Farfalle mit geschmorten Tomaten, Mascarpone und Rucola

Das Gericht entstand spontan nach einem Fund von einem Rest Mascarpone im Kühlschrank. Aus dem Garten kam noch eine Handvoll frische Rucola dazu – wenn man die Pflanzen immer wieder mutig zurück schneidet, wird man auch jetzt noch mit zarten Neuaustrieben belohnt.

Das Gericht nimmt am Cucina rapida-Event von Man kann's essen teil.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Farfalle mit Mascarpone, geschmorten Tomaten und Rucola
Kategorien: Nudel, Gemüse, Schnell
Menge: 1 Person

Zutaten

100-125 Gramm   Farfalle
40 Gramm   Mascarpone
75 Gramm   Auf dem Backblech geschmorte Tomaten, abgetropft,
      -nach Belieben mehr (s. Rezept)
1     Frühlingszwiebel; das Weiße und Hellgrüne in
      -feinen Ringen
1 klein.   Handvoll zarte Rucolablättchen
  Etwas   Frisch geriebener Parmesan; nach Belieben

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 28.09.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanweisung in kräftigem Salzwasser kochen. Abgießen, so dass die Nudeln noch leicht feucht sind. Den Mascarpone im Topf schmelzen lassen, Tomaten, Frühlingszwiebeln und Rucola untermischen. Mit Salz und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Nach Belieben mit Parmesan bestreut servieren.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Auf dem Backblech geschmorte Tomaten
Kategorien: Gemüse, Einlegen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1-1 1/2 kg   Aromatische Tomaten (Petra: Mini-Roma Caprese)
4     Knoblauchzehen; in feinen Scheibchen
      Frischer Thymian; gehackt
2     Chilischoten; entkernt, fein gewürfelt (Petra:
      -Bulgarian Carrot)
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 28.09.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Tomaten überbrühen und häuten. Die Tomaten vierteln, entkernen, mit Knoblauch, Thymian, Chili, Salz und Pfeffer vermischen und auf einem Backblech ausgebreiten. Mit Olivenöl begießen und bei 150-170°C etwa 1 Stunde schmoren.

Die Tomaten samt Öl in ein verschließbares Glas füllen, mit Olivenöl bedecken, im Kühlschrank aufbewahren.

Vielfältige Verwendung in Nudelsaucen, als Antipasto, in Salaten, auf Röstbrot etc.

=====

9 Antworten auf „Farfalle mit Mascarpone, geschmorten Tomaten und Rucola“

  1. Oh, wie lecker! Leider haben wir weder Rucola, Tomaten noch Mascarpone im Haus, aber die Zutaten kommen sofort auf den nächsten Einkaufszettel!
    Wie lange sind die geschmorten Tomaten denn haltbar?

  2. Muss ich unbedingt noch ausprobieren, so lange der wilde Rucola im Garten noch auffindbar ist 😉
    aber auch das Rezept vom Butterlaible, da meine selbstgemachte Feigenkonfitüre drauf, das wird ein königliches Frühstück!

  3. Tomaten-Pissaladiere

    Natürlich kommen auf eine „echte“ Pissaladière keine Tomaten. Ganz ehrlich: direkt schlecht schmeckt es – mit meinen auf dem Backblech geschmorten Tomaten ausprobiert – aber nicht. Interessante Infos zur Namensgebung findet man hier im Kasten unten auf…

  4. Habe es gestern nachgekocht. Ich habe mich zwar nicht so genau an die Mengevorgaben gehalten und mein Freund und ich waren etwas skeptisch, aber es war sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.