Chili-Schokoladencreme-Töpfchen

Schon seit 4 Jahren finden die erfolgreichen Koch-Events jetzt statt. 44 Themen – das bedeutete jedesmal eine Herausforderung, das Ausprobieren interessanter Rezepte, von denen so manches zu einem Lieblingsgericht wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Natürlich möchte ich auch bei diesem Jubiläum nicht fehlen, zu dem sich Zorra ein Dessertbuffet gewünscht hat. Passend zu meinem Blog-Titel habe ich einen sanft pikanten Nachtisch ausgesucht, der Chili- und Schokoladen-Liebhaber glücklich macht.

Chili-Schokoladencreme-Töpfchen

Mit der angegebenen Menge Schokolade bekommen die Töpfchen eine cremige Konsistenz. Möchte man es etwas fester, so kann man bis zur doppelten Menge Schokolade zugeben. Als Chilis habe ich für die angegebene Menge 4 Sanaam verwendet, die auf der Scoville-Schärfescala etwa Cayenne gleichen. Wer nur einen Hauch von Chili möchte, verwendet einfach nur etwas Cayennepulver in der Sahnemischung.

Wie auch immer – ich garantiere für sauber leer gekratzte Förmchen, die man am liebsten noch ausschlecken möchte.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chili-Schokoladencreme-Töpfchen (Pots de Creme)
Kategorien: Dessert, Schokolade, Chili
Menge: 6 Portionen

Zutaten

500 ml   Sahne
100 ml   Vollmilch
2-4     Getrocknete rote Chilischoten (Original 2 New
      -Mexico, Petra: 4 Sanaam*)
2 Messersp.   Salz
2 Messersp.   Cayennepfeffer
6 groß.   Eigelb
20 Gramm   Vanillezucker (Petra: Zucker und gemahlene
      -Vanille vermischt)
1 Teel.   Akazienhonig
150 Gramm   Zartbitter Schokolade (Petra: Lindt 50% Kakao)
H DEKORATION
      Schlagsahne; nach Belieben gesüßt
      Cayennepfeffer

Quelle

  modifiziert nach
  Hell's Backbone Grill
  Erfasst *RK* 18.05.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Chilischoten halbieren oder vierteln; locker herausfallende Kerne entfernen.

Sahne und Milch zum Kochen bringen. Die Chilis zugeben, abdecken und 30 Minuten ziehen lassen. Die Mischung durch ein feines Sieb geben, die Chilirückstände gut ausdrücken, dabei die Siebunterseite abstreifen, Rückstände dann wegwerfen. Die Sahnemilch wieder in den Topf geben. Salz und Cayennepfeffer zugeben und erneut zum Kochen bringen.

Währenddessen Eigelbe in einer Schüssel mit Vanillezucker und Honig verrühren. Nach und nach die heiße Sahnemischung zugeben, dann alles durch ein feines Sieb wieder in den Topf geben. Auf mittlerer Temperatur unter Rühren erhitzen, bis die Masse dicklich wird und einen Kochlöffel überzieht (nicht kochen lassen!). Vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade zugeben, rühren, bis alles geschmolzen ist.

Die Creme auf Portionstöpfchen oder in Tassen verteilen und über Nacht kalt stellen.

Zum Servieren die Creme mit Sahnetupfen verzieren und mit etwas Cayennepfeffer bestäuben.

Anmerkung Petra: Köstlich! Cremige Konsistenz mit sanfter, aber deutlicher Schärfe. Ausgezeichnet Gäste-geeignet.

Das Original verwendet 300 g Schokolade, damit wird die Konsistenz aber fester, siehe
:http://www.gourmetsleuth.com/chocolatechilepotsdecreme.htm

Sanaam-Chilis: http://www.penzeys.com/cgi-bin/penzeys/ppenzeyssanaam. html (40 000 heat units, entspricht etwa Cayennepfeffer)

=====

18 Antworten auf „Chili-Schokoladencreme-Töpfchen“

  1. Mir gefällt das Töpfchen und die Decke – die Chilis darauf hast du doch nicht selbst gestickt?
    Herr K. wäre hundertprozentig vom Inhalt begeistert: Schokolade und scharf!

  2. Das hört sich sehr lecker an und sieht hübsch aus! Ich habe immer ein wenig Angst, dass so eine Creme oder auch eine Mousse zu scharf wird. Sollte ich vielleicht einfach mal ausprobieren …

  3. Das muss man natürlich ausprobieren – kommt immer auf die Art und Menge der verwendeten Chilis (und auf die Empfindlichkeit der Esser) an. Ich hatte Glück: für mich war die oben genannte Menge perfekt.

  4. Guten Tag
    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.
    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.
    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.
    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf „Webseite / Blog eintragen“ in der oberen Menüleiste.
    Herzlichst

  5. Guten Tag
    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.
    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.
    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.
    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf „Webseite / Blog eintragen“ in der oberen Menüleiste.
    Herzlichst

  6. Hallo Petra,
    ich habe es gerade getreu deiner Anleitung nachgekocht, allerdings mit getrockneten Chili. Es schmeckt ganz toll, die leichte Chili Note macht das Desert ganz besonders.
    Ich konnte natürlich nicht über Nacht warten und musste Nachts noch kosten. Heute ist die Creme aber schön fest geworden. Ich würde in der Tat etwas mehr Schokolade verwenden. Ich frage mich auch ob du eine Verwendung für all das Eiweiß hast.
    Schöne Grüße
    Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.