Unser Osterbraten: Kalbsnuss mit Ratatouillekruste

Wenn man sich ein passendes Rezept heraussucht, ist entspannte Gästebewirtung kein Problem. Bei dieser Niedertemperatur-gegarten Kalbsnuss war sogar ein ausgedehnter Osterspaziergang am Ufer des Lago Maggiore mit unseren Gästen möglich 🙂

Kalbsnuss mit Ratatouillekruste

Ich hatte ja anfangs Bedenken, die butterige Rohmasse für die Gemüsekruste würde beim Übergrillen vom Fleisch rutschen – aber sie hat erstaunlich gut gehalten. Geschmacklich ist sie wirklich das i-Tüpfelchen!

Kalbsnuss mit Ratatouillekruste und Beilagen

Dazu gab es Rosmarinkartöffelchen und übergrillte Kirschtomaten.

Reste fanden später sehr gute Verwendung in einer Nudelsauce, siehe unten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalbsnuss mit Ratatouillekruste und übergrillten Kirschtomaten
Kategorien: Fleisch, Kalb, Gäste
Menge: 8 Portionen

Zutaten

2 kg   Kalbsnuss (Petra: 2 Stücke a 1 kg)
      Salz
      Pfeffer
200 Gramm   Zwiebeln
4 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Tomatenmark
200 ml   Trockener Weißwein
800 ml   Kalbsfond (Glas; oder entsprechende Menge selbst
      -gemacht)
4     Salbeiblätter
H RATATOUILLEKRUSTE
80 Gramm   Zucchini
80 Gramm   Aubergine
80 Gramm   Rote Paprika
80 Gramm   Gelbe Paprika
1     Knoblauchzehe
3     Thymianzweige
8     Basilikumblättter
2 Essl.   Olivenöl
2 Scheiben   Toastbrot
150 Gramm   Weiche Butter
H BEILAGE
700 Gramm   Kirschtomaten an der Rispe
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl

Quelle

  stark modifiziert nach
  Monika Schuster
  NiedrigTemperatur
  Fleisch & Fisch sanft garen
  Erfasst *RK* 16.04.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 80°C vorheizen.

Die Zwiebeln fein hacken.

Das Fleisch salzen und pfeffern. Im heißen Olivenöl in einem schweren Bräter von allen Seiten gut anbräunen (2 Fleischstücke hintereinander anbraten). Herausnehmen und nebeneinander in eine feuerfeste Form legen. In den Backofen stellen und etwa 4 Stunden braten, die Kerntemperatur soll am Ende etwa 70°C betragen.

Die Zwiebeln im Bratfett goldbraun braten. Das Tomatenmark einrühren und kurz mitbraten. Portionsweise mit Weißwein ablöschen, immer wieder einkochen lassen. Nun den Kalbsfond zugießen, den gehackten Salbei zugeben und alles auf die erwünschte Saucenmenge einreduzieren. Sauce pürieren, abschmecken und zur Seite stellen.

Für die Kruste* das Gemüse fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Gemüsewürfelchen darin etwa 5 Minuten anbraten. Salzen, pfeffern und die gehackten Kräuter unterrühren. Auf einen Teller geben und auskühlen lassen.

Das Toastbrot entrinden und mit dem Pürierstab zerbröseln. Die Butter mit dem Handrührgerät weiß-schaumig aufschlagen. Mit den Toastbrotbröseln und dem Gemüse verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse auf Klarsichtfolie geben und zu einer Rolle eindrehen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Kirschtomaten in einer ofenfesten Form verteilen, salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln.

Am Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Ofen nehmen, den Ofen auf Grillstufe stellen, die Sauce wieder erhitzen.

Die Ratatouillebutter in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf der Oberfläche des Bratens verteilen, leicht andrücken.

Das Fleisch nochmal für 5-6 Minuten unter den Grill stellen, bis die Kruste brodelt und etwas bräunt. Herausnehmen und dafür die Kirschtomaten einschieben, ebenfalls 5-6 Minuten grillen, bis sie aufplatzen.

Das Fleisch aufschneiden und mit der Sauce servieren.

Dazu passen Rosmarin- oder Thymiankartoffeln.

Anmerkung Petra: sehr schönes und entspanntes Gästeessen! Rosmarinkartoffeln im zweiten Backofen gemacht.

*Die Kruste ist das i-Tüpfelchen – kann schon am Vortag zubereitet werden. Ich hatte erst Bedenken, dass alles herunterrutscht, das war aber nicht der Fall.

Resteverwertung: Bratenscheiben fein würfeln. Rest Sauce und Gemüse mit einer kleinen Dose gehackten Tomaten etwas köcheln, Fleisch darin warm werden lassen, abschmecken, mit gekochter Pasta vermischen.

=====

9 Antworten auf „Unser Osterbraten: Kalbsnuss mit Ratatouillekruste“

  1. Guten Tag
    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.
    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.
    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.
    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf „Webseite / Blog eintragen“ in der oberen Menüleiste.
    Herzlichst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.