Gratinierter Blumenkohl-Penne-Auflauf

Wohin man schaut wird geniest und gehustet – auch uns hat die Erkältungswelle erreicht und einen nach dem anderen mit leichtem Fieber darniedergestreckt. Nun sind wir aber auf dem Weg der Besserung und auch das Essen schmeckt allmählich wieder.

Bei diesem trüben nasskalten Schneematsch-Wetter kann man einen herzhaften Nudelauflauf immer gebrauchen. Die Cheesy Baked Penne with Cauliflower and Crème Fraîche aus Bon Appetit vom October 2008 haben bei Epicurious jede Menge gute Bewertungen erhalten, denen auch ich mich anschließen kann.

Gratinierter Blumenkohl-Penne-Auflauf

Wie auch andere Tester habe ich bei der Sahne- und Crème fraîche-Zugabe etwas gemogelt und einen Teil davon durch Milch ersetzt, um das Rezept ein bisschen leichter zu machen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gratinierter Blumenkohl-Penne-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Nudel, Gemüse, Käse
Menge: 6 Portionen

Zutaten

1     Blumenkohl; in Röschen von 2-3 cm geteilt
5 Essl.   Butter
2     Fleischtomaten*
1 Bund   Frühlingszwiebeln
2 Essl.   Mehl
120 ml   Sahne gemischt mit
220 ml   Milch
250 Gramm   Geriebener Käse (Petra: Gruyère und Bergkäse)
50 Gramm   Parmesan; frisch gerieben
100 ml   Schmand
1 Essl.   Grober Senf (Moutarde de Meaux)
300 Gramm   Penne
1 Tasse   Frische Brotkrumen
25 Gramm   Parmesan; frisch gerieben

Quelle

  nach Bruce Aidells
  Bon Appetit
  October 2008
  Erfasst *RK* 22.01.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Blumenkohlröschen in kochendes Wasser geben und 3-4 Minuten kochen, sie sollen knackig bleiben. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in eine Schüssel geben. Die Tomaten ins kochende Wasser tauchen, herausnehmen, die Haut abziehen, entkernen und hacken. Das heiße Wasser beiseite stellen.

2 El Butter in einer Pfanne erhitzen, den Blumenkohl zugeben und etwa 5 Minuten braten, bis sich erste braune Stellen zeigen. Die Tomaten und die Frühlingszwiebeln zugeben, eine Minute erhitzen, dann die Pfanne vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen.

2 El Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl zugeben und anschwitzen. Nach und nach das Sahne-Milch-Gemisch zugießen. Sauce etwa 4 Minuten köcheln lassen, dann 150 g vom geriebenen Käse und 50 g Parmesan einrühren, den Schmand und den Senf zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen.

Den Topf mit Wasser wieder zum Kochen bringen. Die Nudeln zugeben und bissfest kochen. Abgießen und wieder in den Topf zurückgeben. Die Blumenkohlmischung und die Sauce zu den Nudeln geben.

Eine 20×30 cm Auflaufform buttern. Die Hälte der Nudelmischung hineingeben, mit der Hälfte des Käses bedecken, den Rest Nudelmischung und den Rest Käse obenauf geben.

Den restlichen El Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Brotkrumen hinzugeben, alles durchrühren. Die Pfanne vom Herd nehmen und den restlichen Paremsan unterheben. Die Krümelmischung auf dem Auflauf verteilen.

Bis hierher kann der Auflauf gut vorbereitet werden. Kann bis zu 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen bleiben.

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Nudeln etwa 35 Minuten backen, bis sie durch und durch heiß und die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Anmerkung Petra: Ich habe das Originalrezept etwas entspeckt, dort wird insgesamt 240 ml Sahne und 240 ml Creme fraiche verwendet.

*Die Tomaten gehen geschmacklich und optisch etwas unter, die könnte man meiner Meinung nach auch weg lassen. Schönes Essen für kalte Tage.

=====

8 Antworten auf „Gratinierter Blumenkohl-Penne-Auflauf“

  1. Erst mal weiterhin gute Besserung!
    Sieht gut aus und die Kombination habe sich schon mal mit einem Rezept von dir gemacht und hat uns gut geschmeckt. Wird ausprobiert, danke.
    Viele Grüße

  2. Gestern nachgekocht und es hat sehr gemundet! Ich habe noch Schinken hinzugetan und auch die Tomaten genommen, aber dank deiner Warnung – nur sehr grob verkleinert, so gingen sie nicht unter im Gesamtgericht. Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept!
    Lg Mascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.