Rigatoni mit Rosenkohl und Speck in Safran-Sahne

Gestern wanderte spontan ein Netz Rosenkohl in meinen Einkaufskorb. Beim Durchforsten geeigneter Rezepte blieb ich bei einem schnellen Nudelgericht hängen.

Nudeln mit Rosenkohl in Safran-Sahne

Die Rigatoni des Originals haben bei mir Hörnchennudeln Platz gemacht. Ein unkompliziertes, aber doch feines Gericht mit vom Safran leuchtend gelb gefärbten Nudeln – sehr empfehlenswert!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rigatoni mit Rosenkohl und Speck in Safran-Sahne
Kategorien: Nudel, Gemüse, Käse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Rigatoni, al dente gekocht
500 Gramm   Rosenkohl, geputzt und eingekerbt
1     Guter Schuss Weißwein
1 Essl.   Feingehackte Zwiebeln
300 ml   Sahne
1 Briefchen   Safran
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss
100 Gramm   Durchwachsener Speck, feingewürfelt
      Parmesan
      Butter

Quelle

  Erich Westenkirchner
  ulrich carl in
  professionelles_kochen@yahoogroups.de
  Erfasst *RK* 19.12.2004 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Rosenkohl in Salzwasser 10 Minuten garen. Kalt abschrecken und gut abtropfen lassen; dann halbieren oder vierteln.

Die Zwiebeln in Butter andünsten und dann mit dem Wein ablöschen. Dann die Sahne und den Safran hinzufügen. Das Ganze etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskat würzen. Den Speck rösch auslassen, etwas Butter hinzufügen. Den Rosenkohl darin rundum anbraten und dann mit der Safran-Sahne aufgießen. Die Rigatoni hinzufügen und mit durchschwenken.

Mit frisch gehobeltem Parmesan servieren.

Anmerkung Petra: 1 Briefchen Safran für das halbe Rezept. Unkompliziert, schnell und sehr fein.

=====

9 Antworten auf „Rigatoni mit Rosenkohl und Speck in Safran-Sahne“

  1. Hallo Prjanik,
    Safran bekommst du in gut sortierten Lebensmittel- bzw. Feinkostläden, in Apotheken oder im Versandhandel (durch googlen kommst du schnell auf spezialisierte Online-Shops). Da Safran ein sehr teures Gewürz ist, wird es oft gefälscht. Man sollte deshalb darauf achten, ihn nur bei vertrauenswürdigen Quellen zu kaufen.

  2. Liebe Petra,
    Du hast uns gerade zu einem rundum gelungenen Sonntagabendessen verholfen – diese Kombi schmeckt wirklich unglaublich fein! Einzige Änderung meinerseits: Die Speck-Rosenkohl-Mischung kommt bei mir nicht mehr in die Sauce, sondern erst auf dem Teller über die in der Sauce (bei uns waren’s tatsächlich Rigatoni) geschwenkten Nudeln. So bleibt der Speck schön knusprig. Wird auf jeden Fall wieder gekocht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.