Geschmortes Huhn mit Chicoree und Creme fraiche

Bevor wir ins Wochenende nach Tübingen aufgebrochen sind, gab es noch ein schönes Schmorgericht, das ich (nicht nur) den Liebhabern von Chicoree ans Herz legen kann.

Huhn mit Chicoree

Ein feines Essen für kühle, regnerische Tage.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmortes Huhn mit Chicoree und Creme fraiche
Kategorien: Huhn, Gemüse, Schmorgericht
Menge: 3 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Erdnussöl
30 Gramm   Butter
6 groß.   Hähnchenteile (Brust, Keule, Schenkel)
3     Chicoree, längs halbiert
2 Teel.   Brauner Zucker
3     Schalotten, geschält und fein gewürfelt
1     Zitrone; den Saft
125 ml   Trockener Weißwein
180 Gramm   Creme Fraiche
      Petersilie

Quelle

  Nigel Slater – Einfach gut essen
  Erfasst *RK* 16.03.2008 von
  Kathi Holzapfel

Zubereitung

Das Erdnussöl mit der Butter in einer großen, tiefen, schweren Kasserolle (mit passendem Deckel) erhitzen. Wenn die Butter zu schäumen beginnt, vorsichtig die Hähnchenteile einlegen und sie rundum goldraun braten – je nach Größe ihrer Kasserolle müssen Sie vielleicht in zwei Durchgängen braten. Das Fleisch nicht zu oft wenden, damit es eine appetitliche Kruste bekommt.

Das Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. Wenn das Fett noch in gutem Zutand, d.h. nicht zu dunkel ist, kann es für den nächsten Schritt verwendet werden. Andernfalls gießen Sie es ab und füllen neues ein. Entfernen Sie dabei aber auf keinen Fall den Bratensatz am Boden, in ihm steckt jede Menge Aroma. Den Chicoree in die Kasserolle geben und mit dem Zucker und etwas Salz und Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze dünsten, bis die äußeren Blätter karamellisieren, sich dunkel verfärben und weich werden – rechnen Sie dafür etwa 5 Minuten.

Schalotten und Zitronensaft hinzufügen, die Hähnchenteile zurück in die Kasserolle geben und den Wein zugießen. Zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit ein wenig eingekocht ist. Unter Rühren löffelweise die Creme fraiche hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und so lange weiterrühren, bis sich die Flüssigkeit und Creme fraiche gut miteinander verunden haben. Den Deckel auflegen und die Kasserolle für 1 Stunde in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben. Nach 30 Minuten das Fleisch und den Chicoree wenden.

Hähnchenteile und Chicoree mit einem Schaumlöffel aus der Sauce heben und in eine Servierschüssel umfüllen. Im Ofen warm halten. Die Hälfte der Petersilie in die Sauce einrühren, mit Salz und etwas Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze lebhaft köcheln lassen, bis die Sauce leicht dicklich und cremig wird. Den Rest der Petersilie einstreuen, noch einmal umrühren und die Sauce über das Fleisch und den Chicoree gießen.

Servieren Sie dazu gekochte mehlige Kartoffeln, mit denen man die herrliche Sauce auftunken kann.

Anmerkung Petra: Ein 1200 g Huhn für 3 Personen in 8 Stücke zerlegt, Haut entfernt, dazu 500 g Chicoree (4 Stück), sonst wie oben. Etwa 40 Minuten im Ofen gegart, dann noch etwa 10 Minuten offen. Saucenkonsistenz war dann prima 🙂 Sehr lecker.

=====

8 Antworten auf „Geschmortes Huhn mit Chicoree und Creme fraiche“

  1. Habe, ich vermute „leider“, Chicorée noch nie warm gegessen, werde Dein Rezept nachkochen, Danke. So geschmort muss es lecker werden. Entfernen der Haut ist für mich eine Bedingung bei Huhn, immer, sogar auch bei gegrillten Drumsticks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.