Europa-Küche (11): Deutschland – Eierschwammerl mit Speck und Rührei auf Schwarzbrot

Auf dem Markt habe ich die ersten (bulgarischen) Pfifferlinge gesehen und konnte nicht widerstehen, ein Tütchen ist in meinen Einkaufskorb gewandert. Da muss ich bald mal in den Wald und schauen, ob sich die Reherl oder Rehgoiß, wie sie hier genannt werden, auch bei uns schon blicken lassen.

Pfifferlinge mit Speck und Ei auf Brot

Die Schwammerl habe ich für dieses leckere Brot (als Unterbau diente übrigens das Mühlenbrot) verwendet, ein pikanter erster Gang beim heutigen Sonntags-Frühstück im sonnigen Garten. Das Rezept stammt aus Die Oberpfalz kocht auf – Rezepte von Amberger Schmankerlwirten und Oberpfälzer Landfrauen und ist damit mein Beitrag Nr. 11 (Deutschland) zur Europa-Challenge von Foodfreak.

Die Pfifferlinge stehen hier eindeutig im Vordergrund. Wer anstelle von "Pfifferlingen mit Rührei" lieber "Rührei mit Pfifferlingen" haben möchte, sollte mehr Eier nehmen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Eierschwammerln mit Speck und Rührei auf Schwarzbrot
Kategorien: Brunch, Pilz, Ei
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Eierschwammerl (Pfifferlinge), geputzt
100 Gramm   Durchwachsenen, geräucherten Bauchspeck, in
      -feinen Streifen
100 Gramm   Zwiebelwürfel
4 Scheiben   Schwarzbrot
80 Gramm   Butter
1/2     Knoblauchzehe
4     Eier
2 Essl.   Petersilie, gehackt
      Salz
      Pfeffer
      Kümmel

Quelle

  Die Oberpfalz kocht auf
  Rezepte von Amberger Schmankerlwirten und Oberpfälzer
  Landfrauen
  Schmankerlwirt Hans Bauer, Restaurant Casino
  Erfasst *RK* 22.06.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Speckstreifen in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie kroß sind, dann feine Zwiebelwürfe mit anschwitzen, die geputzten Eierschwammerl dazugeben und bei größtmöglicher Hitze weiterbraten und die sich bildende Flüssigkeit schnell wieder einkochen.

Nebenbei in einer zweiten Pfanne die Brotscheiben in Butter mit Knoblauch auf beiden Seiten anbraten.

Ist bei den Pilzen die Flüssigkeit verkocht, das Ganze mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Petersilie würzen, die Eier darüberschlagen und unter Rühren fest, jedoch nicht zu trocken werden lassen.

Auf den gerösteten Brotscheiben angerichtet sowohl eine delikate Vorspeise wie auch ein handfestes Hauptgericht.

Anmerkung Petra: schön zum Brunch. Ist bei diesen Mengenverhältnissen "Pfifferling mit Rührei" – wer "Rührei mit Pfifferlingen" haben will, sollte mehr Eier nehmen. Kümmel weggelassen.

=====

7 Antworten auf „Europa-Küche (11): Deutschland – Eierschwammerl mit Speck und Rührei auf Schwarzbrot“

  1. Petra, Du bist ja echt fleißig – bereits Nr. 11!
    Das Pfifferling-Rührei gefällt mir gut, ich würde es auch mit mehr Pilz und weniger Ei nehmen, wie die Oberpfälzer halt… 🙂

  2. Pfifferlinge, lecker! Dein Brot könnte mir als Abendessen schmecken! Bei uns gab es russische Pfifferlinge auf dem Wochenmarkt und da habe ich Bio-Kräutersaiblinge mitgenommen!

  3. aha, dachte ich’s mir doch, Eierschwammerln sind Pfifferlinge!
    Du bist aber mutig, ich esse seit Tchernobyl keine Pilze mehr, die östlich vom Rhein kommen…..Aber vielleicht war Bulgarien auch nicht betroffen?

  4. Komisch, und hier in Frankreich sagt man, gerade diese beiden Pilzsorten seien stark verstrahlt…Andere Länder, andere Sitten! Hier gelten Bleiplomben auch nicht als geiftig…versteh einer das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.