Europa-Küche (10): Österreich – Dunkler Weichselkuchen

Die 10. Station der Europa-Challenge führt ins zweite Gastgeberland Österreich. Bei der Auswahl eines Rezepts habe ich seltsamerweise gleich an etwas Süßes gedacht 😉

Dunkler Weichselkuchen

Bei den angenehm warmen Temperaturen wollte ich keinen allzu üppigen Kuchen. Dunkler Kirschenkuchen klang schon mal gut – bei der Kombination Kirschen, Mandeln, Schokolade und ein bisschen Sahne dazu kann eigentlich nicht viel schief laufen. Ich habe mich für die Variante Weichselkuchen entschieden, da ich gerne etwas Säure dabei habe. Der mehlfreie Kuchen ist tatsächlich schön saftig, dabei angenehm leicht. Da nimmt man gerne auch noch ein zweites Stück.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Dunkler Weichselkuchen
Kategorien: Kuchen, Früchte, Schokolade, Österreich
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

150 Gramm   Butter
100 Gramm   Zucker
60 Gramm   Schokolade
3     Eigelb
1/2     Zitrone: Schale abgerieben
150 Gramm   Mandeln
3     Eiweiß
50 Gramm   Zucker
      Butter; für die Form
      Semmelbrösel; für die Form
750 Gramm   Frische Weichseln*; Sauerkirschen

Quelle

  nach
  Ulrike Hornberg
  Österreichs Küche
  Erfasst *RK* 21.06.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen.

Butter und 100 g Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eigelbe und die geschmolzene Schokolade unterrühren. Zitronenabgeriebenes und ungeschälte geriebene Mandeln dazumischen, den mit dem restlichen Zucker steif geschlagenen Schnee der 3 Eiklar unterheben.

Die Masse daumendick in eine gefettete, mit Bröseln ausgestreute Kuchenform (Bratpfanne) geben, diese dicht mit den Kirschen belegen. Bei 180°C backen; mit Zucker bestreuen, in beliebige Stücke schneiden.

Dunkler Kuchen kann auch in einer Springform gebacken und wie eine Torte aufgeschnitten werden.

Nach dem gleichen Rezept lassen sich auch andere Obstkuchen zubereiten: Dunkler Kirschkuchen (Süßkirschen), Dunkler Marillenkuchen (mit geviertelten Marillen, Aprikosen), Dunkler Pfirsichkuchen (mit geviertelten Pfirsichen).

*Anmerkung Petra: 1 Glas Sauerkirschen abgetropft verwendet (Einwaage 370 g). Kuchen in der 26 cm-Springform gebacken: 45 Minuten 180°C, dann noch 15 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen gelassen. Mit Puderzucker bestreut serviert, dazu Sahne. Sehr leicht, locker und saftig, prima.

=====

10 Antworten auf „Europa-Küche (10): Österreich – Dunkler Weichselkuchen“

  1. das gibt es nicht, ich bin grad am suchen nach einem Rezept für Sauerkirschen in Kombination von Haselnüssen oder Mandeln….. die Sauerkirschen sind grad am auftauen 🙂
    das Rezept nehme ich doch glatt, zumal es noch Schokolade beinhaltet und das mögen meine Söhne.

  2. Liebe Petra,
    wie Du siehst, habe ich in Deinem Fundus wieder einen Schatz entdeckt! Eigentlich habe ich ja ein oberleckeres Sauerkirschen-Schoko-Kuchen-Rezept, das die ganze Familie sehr liebt… bis heute jedenfalls war das so. Dein Kuchen ist fluffiger, schneller gemacht und schmeckt allen noch besser, sprich grandios.
    Dank und herzliche Grüße aus dem herbstlich-windigen Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.