Erdbeer-Tarte

Ich habe keine Ahnung mehr, wo ich das Rezept für diesen Kuchen aufgegabelt habe, es schlummert jedenfalls schon seit Jahren in meiner Datenbank.

Erdbeertarte

Die Tarte schmeckt jetzt in der Saison mit den eher kleineren heimischen Erdbeeren am besten. Da sie schön frisch und trotz Crème fraîche nicht zu mächtig ist, kann man sie auch gut als Dessert servieren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeertarte
Kategorien: Dessert, Kuchen, Früchte
Menge: 8 Portionen

Zutaten

1     Fertig ausgewallter Blätterteig (32 cm
      -Durchmesser)
500 Gramm   Erdbeeren
150 Gramm   Creme fraiche
250 Gramm   Schmand
3     Eier
75 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
1 Essl.   Mehl
2 Essl.   Geröstete Mandelblättchen

Quelle

  unbekannt
  erfasst von Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Blätterteig mit dem Papier darunter in eine 28 cm-Tarteform setzen, den Rand andrücken, den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Ein Blatt weiteres Backpapier darauflegen und mit Hülsenfrüchten oder Reis beschweren. Den Boden bei 200°C auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten blind backen.

Creme fraiche, Schmand und die weiteren Zutaten mit den Quirlen des Handrührers aufschlagen und auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Weitere 30 Minuten bei 200°C auf der gleichen Schiene backen.

Nach dem Abkühlen die halbierten Erdbeeren auf der Cremeschicht verteilen und mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

Schmeckt am besten frisch.

=====

14 Antworten auf „Erdbeer-Tarte“

  1. Das gab’s bei uns heute auch! Allerdings die Mürbeteig-Version mit crème patissière….
    Aber diese Blätterteigvariante liebe ich auch, sieht jedenfalls super lecker aus!

  2. perfekt. Habe ich doch grade eben Deine Seite aufgerufen, um nach Inspiration zu suchen fuer einen schnellen Kuchen fuer heute nachmittag zum Kaffee.
    Kommt genau richtig, Blaetterteig ist noch eingefroren, statt Erdbeeren gibts Himbeeren, die ich vorhin auf dem Markt gekauft habe.

  3. Ueberall so schoene Fruehlingsrezepte, waehrend es in Sydney kalt und regnerisch wird..;-( Aber Deine Erdbeer-Tarte mach ich trotzdem, denn Erdbeeren sind hier immer irgendwo in Saison!

  4. Hallo,
    den Kuchen heute nachgebacken und zum Spielenachmittag mitgenommen. Voller Erfolg, war ratz-fatz aufgegessen. Danke für das Rezept!

  5. die Erdbeer- Tarte ist wirklich ein tolles Rezept.Ich habe den Vanillezucker durch eine Vanille-Schote ersetzt und die Erdbeeren etwa eine Stund vor Gebrauch mit Puderzucker gestäubt.
    In den Guss gab ich zusätzlich ein paar Tropfen Zitronensaft.
    Jetzt ist es vielleicht nicht mehr 100%ig das Original Rezept,aber das Resultat war exzellent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.