Käsesuppe mit knusprigen Brezelscheibchen

Momentan sind wir nur zu zweit – Helmut weilt bei einer Tagung in München. Da Sohn Moritz Käse in geschmolzener Form über alles liebt, habe ich heute eine schnelle Käsesuppe gekocht.

Käsesuppe mit knusprigen Brezelscheibchen

Als Einlage gab’s knusprig gebratene Scheibchen von der Laugenbrezel (diese Idee habe ich in einem netten Wirtshaus in Deggendorf geklaut) und frischen Schnittlauch aus dem Garten (bei dem man die noch schönen Halme inzwischen leider einzeln heraussuchen muss – der späte Herbst lässt grüßen).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Käsesuppe mit knusprigen Brezelscheibchen
Kategorien: Suppe
Menge: 4 Portionen

Zutaten

50 Gramm   Butter
50 Gramm   Mehl
500 ml   Fleischbrühe; am besten selbstgemacht
100 ml   Weißwein
500 ml   Milch
200 Gramm   Geriebener Greyerzer
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss
2-3 Essl.   Geschlagenen Sahne; nach Belieben
H EINLAGE
2     Laugenbrezeln
      Butter; zum Braten
      Schnittlauch

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 02.11.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Butter in einem aureichend großen Topf aufschäumen lassen. Das Mehl zugeben und unter Rühren anschwitzen. Nach und nach unter Rühren mit dem Schneebesen den Weißwein, die kalte Fleischbrühe und die Milch zugießen. Alles zum Kochen bringen und etwa 15 Minuten sanft simmern lassen, dabei hin und wieder umrühren.

Währendessen die dickeren Teile der Brezeln in dünne Scheiben schneiden und in Butter beidseits braun braten.

Die Suppe von der Kochplatte nehmen, den geriebenen Käse einrühren und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, gegebenenfalls die Konsistenz anpassen. Nach Belieben etwas geschlagenen Sahne einrühren.

Zum Servieren die Suppe in Suppentassen füllen, einige Brezelscheibchen einlegen und mit einer Schere vom Schnittlauch Röllchen hineinschneiden.

=====

7 Antworten auf „Käsesuppe mit knusprigen Brezelscheibchen“

  1. Die Käsesuppe würde mir bestimmt auch schmecken und das mit den Brezelscheibchen ist eine Super-Idee!
    Apropos Herbst: Heute wollte ich mir ein paar Liebstöckelblätter holen, die ich gerne in die Bratkartoffeln tue – Fehlanzeige, alle Blätter gelb.
    LG

  2. Hast Du etwa auch zu Hause jemanden, der keinen geschmolzenen Käse mag? Nein, nicht der Sohn…das ist ja nun bekannt, dass er Käse mag!
    Suppe sieht sehr gut aus, der Clou sind die Laugenbretzelscheiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.