Walnuss-Lammhackbällchen mit arabischer Kartoffelpaste

Der Walnussbaum in unserem Garten gehört Franziska – er war ein Geschenk ihres Paten zur Taufe. In knapp 20 Jahren hat er sich von einer Topfpflanze zu einem richtig großen Baum entwickelt. Dieses Jahr hing er voller Walnüsse, dennoch haben wir so gut wie nicht davon profitiert: die Eichhörnchen waren schneller. Immer wieder sah ich sie beim Blick aus dem Küchenfenster mit Walnüssen durch den Garten flitzen. Oder sie saßen oben in der Krone und ließen sich die Nüsse gleich an Ort und Stelle schmecken – viele aufgeknackte Schalen legen davon Zeugnis ab.

Walnuss

Dennoch habe ich einige Nüsse retten können. Und glücklicherweise kann man im Geschäft noch welche dazukaufen 😉

Für das Blog-Event Walnuss, für das diesmal die Genussmousse-Crew verantwortlich zeichnet, habe ich mir ein pikantes Gericht aus dem von mir schon mehrfach vorgestellten Buch Mezze – ein Genuss ausgesucht und etwas umgebaut. Eigentlich sind’s gleich zwei Rezepte, denn die Beilage stammt auch daraus.

Walnuss-Lammhackbällchen mit arabischer Kartoffelpaste

Für die Hackbällchen wird Lammhack mit fein gehackten gerösteten Walnüssen und winzig klein gewürfelten Möhren sowie einer Vielzahl von Gewürzen verknetet und zu aromatischen, schön nussig schmeckenden Mini-Buletten verarbeitet, die mit Minzjoghurt serviert werden.

Dazu passt ein Kartoffelpüree, das durch Zitronensaft und Harissa eine ganz besondere Note erhält: es schmeckt säuerlich und durchaus scharf. Nicht nur optisch passt der farbenfrohe Mix aus gehackten Radieschen, Radicchio und Petersilie prima dazu.

Beide Gerichte machen sich auch gut auf einem Mezze-Buffet, da sie nicht unbedingt warm serviert werden müssen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Walnuss-Lammhackbällchen
Kategorien: Fleisch, Lamm, Nuss
Menge: 3 bis 4 Personen

Zutaten

150 Gramm Walnusskerne
1-2 Möhren (ca. 120 g)
2 Essl. Glatte Petersilie; gehackt
500 Gramm Lammhackfleisch
Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 Teel. Cayennepfeffer
1 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Teel. Zimtpulver
1 Teel. Orangenpfeffer oder gemahlene getrocknete
-Orangenschale,
-ersatzweise abgeriebene Schale von 1
-unbehandelten Orange)
2 Teel. Getrocknete Minze
2 Teel. Granatapfelsirup
1 Ei
1 Essl. Olivenöl
H JOGHURT
2 Essl. Olivenöl
400 Gramm Joghurt (3,5 %)
1/2 Zitrone: Saft
3 Stängel Frische Minze; Blättchen gehackt

Quelle

modifiziert nach
Bettina Matthaei
Mohamad Salameh
Mezze – ein Genuss
Erfasst *RK* 09.10.2007 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Walnusskerne fein hacken, in einer trockenen Pfanne leicht anrösten.

Die Möhre putzen und schälen, dann sehr fein würfeln (ca. 2 mm), dafür am besten mit einem Sparschäler lange Streifen abziehen, diese dann erst längs und dann quer schneiden.

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Zimt und Orangenpfeffer oder Orangenschale vermischen. Die getrocknete Minze zwischen den Fingern fein zerreiben und zugeben. Möhrenwürfel, gehackte Walnüsse, Petersilie, Granatapfelsirup, Ei und 1 EL Olivenöl zugeben, alles gründlich vermischen.

Den Fleischteig ca. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen, dann mit feuchten Händen kleine walnussgroße Bällchen formen. Die Bällchen in 2 EL Öl in 6-8 Min. von allen knusprig-braun Seiten braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Aus Joghurt, Olivenöl, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft und gehackter Minze einen Dip rühren. Zu den Hackbällchen servieren.

Anmerkung Petra: Ausgezeichnet! Dazu passt hervorragend die arabische Kartoffelpaste.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Arabische Kartoffelpaste
Kategorien: Mezze, Kartoffel, Beilage, Arabien
Menge: 4 Personen

Zutaten

800 Gramm Mehlig kochende Kartoffeln
Salz
4 Blätter Radicchio
6-8 Radieschen
1 Bund Glatte Petersilie
2 Essl. Pinienkerne
2 Essl. Zitronensaft
4 Essl. Olivenöl
1 1/2 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1-2 Teel. Harissa
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Quelle

modifiziert nach
Bettina Matthaei
Mohamad Salameh
Mezze
Erfasst *RK* 09.10.2007 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Kartoffeln schälen, in gleichmäßige Stücke schneiden, in Salzwasser in ca. 20 Min. gar kochen.

Inzwischen Radicchio und Radieschen waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Petersilie waschen, trockenschütteln und grob schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Zitronensaft mit 3 EL Olivenöl, Cumin, Harissa, Pfeffer und etwas Salz verrühren.

Kartoffeln abgießen und etwas ausdampfen lassen. Noch heiß mit dem Kartoffelstampfer zu Püree stampfen und mit der Sauce mischen.

Die Kartoffelpaste auf einer Platte anrichten, Radicchio, Radieschen und Petersilie drumherum verteilen. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und mit den Pinienkernen bestreuen. Lauwarm oder kalt servieren.

Anmerkung Petra: Lecker! Die scharf-säuerliche Kartoffelpaste mit dem knackigen Gemüse passt ausgezeichnet zu den Walnuss- Lammhackbällchen.

=====

7 Antworten auf „Walnuss-Lammhackbällchen mit arabischer Kartoffelpaste“

  1. Bei mir haben es die Eichhörnchen zum ersten Mal nicht geschafft, meine reichlich tragenden Haselnuss-Sträucher abzuräumen. In allen anderen Jahren war es nicht möglich auch nur eine einzige Haselnuss zu ernten – aber man kann ihnen nicht böse sein.
    Die Lammhackbällchen kann ich förmlich riechen, lecker!

  2. das würde mir auch schmecken ! Hab mal ein Eichörnchen beobachtet, das Nüsse abtransportiert hat und in einer Höhlung eines Baumes zwischendeponiert hat. Dort tauchte in Abständen ein anderes Eichhörnchen auf und klaute Stück um Stück, um es wiederum woanders zu verstecken. Moderner Warenverkehr.

  3. Sehr gute Idee! Gefällt mir sehr.
    Falls Du mal bei dem europ. Paketverschicken mitmachst, sag es mir, ich werde dann alles versuchen & unternehmen, dass ich das Paket von Dir bekomme…..

  4. Tolles Gericht – da wäre ich mal wieder gerne zum Essen vorbeigekommen… ;-))
    Die Kartoffelpaste ist mir neu, klingt gut. Beides ist auf der (langsam viel zu großen) Nachkoch-Liste…
    Unsere Eichhörnchen sind auch sehr fleißig, bei der Menge an Walnüssen haben sie aber keine Chance! Sie nehmen trotzdem mit Vorliebe die, die wir zum Trocknen rausgelegt haben… Haselnüsse klauen sie die ganze Ernte – wir haben vor ca. 6 Jahren zwei Sträucher gepflanzt und sehen immer, dass etwas daran wächst, konnten aber noch nie reife Haselnüsse finden… Zum Glück gibt’s die auch zu kaufen! 🙂

  5. Das sieht ja so etwas von lecker aus!
    Und was die Eichhörnchen betrifft, in 20 Jahren wird Euer ganzer Garten und der Eurer Nachbarn ebenso wunderschöne Walnussbäume beherbergen 😉
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.