Pilzfund und erster Frost

Gestern sind wir bei herrlichstem Altweiberwetter noch einmal zur Pilzsuche in den Wald aufgebrochen. Dort sah es aber leider schon ziemlich mau aus: das trockene Wetter der letzten Zeit hat fast nichts nachwachsen lassen.

Totentrompeten-Ernte

Wie eigentlich immer im Herbst haben wir auf feuchten Moosflächen jedoch reichlich Trompetenpfifferlinge gefunden. Und dann – große Freude – hat Helmut eine Stelle mit wunderbaren Totentrompeten (Herbsttrompeten) entdeckt. So kamen wir doch noch mit reich gefüllten Körben nach Hause. Die Herbsttrompeten wanderten gleich auf den Dörrapparat.

Grünkohl mit Reif

Noch vor zwei Tagen habe ich mich gefreut, dass es bisher nachts nicht gefroren hat. Das ist seit heute Morgen vorbei… Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Grünkohl angebaut, nachdem der hier in der Gegend kaum zu bekommen ist und ich mich deshalb auch nicht beim Garten-Koch-Event Grünkohl beteiligen konnte. Der hat nun immerhin schon seinen ersten Frost abbekommen – oder braucht er den etwa gar nicht?

6 Antworten auf „Pilzfund und erster Frost“

  1. Na, die sehen aber toll aus! Das ist ja ein erfolgreicher Abschluss der Pilz-Saison. Im Urlaub haben wir sooo viele Pilze gesehen, aber wir haben leider Null Ahnung, welche essbar sind. Gesammelt haben wir sie trotzdem – aber nur mit der Kamera. Und was den Grünkohl angeht – interessanter Artikel, wieder was gelernt!

  2. getrocknete totentrompeten sind was ganz wunderbares! ich denke da an sossen zum wild…du wirst bestimmt tolle sachen damit zaubern. hier geht die pilzsaison auch langsam zu ende.

  3. Herbsttrompeten (der Name gefällt mir besser): wieder was gelernt, ich glaube, davon hatten wir vorletztes Wochenende Massen gesehen, aber natürlich nicht erkannt! Da schaue ich nächstes Jahr mal genauer hin.
    Ihr habt ja eine ganze Menge gefunden. Und der Grünkohl sieht auch schön aus – wir hatten auch richtig Frost.

  4. es gibt zwar heute sorten, die keinen frost mehr brauchen, aber mit frost schmeckt er einfach besser. und solang es nicht friert, ist auch noch keine gruenkohl (hier heisst er braunkohl) zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.