Apple Day: Brotpudding mit Apfel

Ziemlich kurzfristig hat zorra zum apple day am 28. September aufgerufen. Am heutigen Freitag sind wir allerdings gar nicht da – wir betätigen uns als Umzugsunternehmen für Tochter Frani, die zum Studium (Lehramt an Gymnasien: Deutsch, Spanisch, Philosophie/Ethik) nach Konstanz geht. Dank Automatik sollte der Eintrag aber dennoch erscheinen 🙂

Einige übriggebliebene Rosinenbrötchen vom Wochenende wollte ich in einem Brotpudding verwerten – warum nicht ein Brotpudding mit Äpfeln?

Roter James Grieve

Dazu passt auch, dass die roten James Grieve
von unserem Spalierbaum unbedingt verwendet werden müssen, da sie
momentan noch schön knackig sind. Leider werden sie sehr schnell weich
und mehlig und dann mag sie keiner mehr.

Brotpudding mit Äpfeln

Beim Googlen bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Ich habe die Gussmenge etwas reduziert, was für meinen Geschmack absolut richtig war. Die Kombination ist klasse, dazu gab es einfach etwas geschlagenen Sahne. Als Variante bieten sich Vanilleeis oder kalte Vanillesauce an.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brotpudding mit Äpfeln
Kategorien: Süßspeise, Pudding, Brot, Früchte, Resteverwertung
Menge: 4 bis 8 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Rosinenbrötchen; gewürfelt
2 Essl.   Butter
1 1/4 kg   Säuerliche Äpfel (Red James Grieve), geschält,
      -entkernt, geachtelt
1/2 Teel.   Gemahlener Zimt
200 Gramm   Zucker
2 Essl.   Speisestärke
925 ml   Milch
4     Eier (L)
1 1/2 Teel.   Vanilleessenz; oder das Mark einer Vanillestange
H ZUM BESTREUEN
1/2 Teel.   Gemahlener Zimt
1 Essl.   Zucker

Quelle

  modifiziert nach
  Kochmeister
  Erfasst *RK* 26.09.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Zubereitung: 1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Brotwürfel auf einem Backblech ausbreiten und 15-20 Minuten rösten, bis sie leicht gebräunt sind.

2. Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Die Äpfel hineingeben und bedeckt 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen. 1/2 TL Zimt und 100 g Zucker darüber streuen und weitere 5 Minuten garen, bis der Zucker geschmolzen und leicht karamelisiert ist.

3. Speisestärke mit 125 ml Milch anrühren und zu den Äpfeln geben. Unter Rühren einmal aufwallen lassen, bis die Sauce bindet.

4. Die Hälfte der Brotwüfel in eine ausgefettete Auflaufform (ca. 18×30 cm, Höhe 6 cm) geben. Die Apfelmischung darüber verteilen und mit dem restlichen Brot bedecken.

5. Die restliche Milch mit den Eiern, dem restlichen Zucker und der Vanilleessenz verquirlen und über die Brotwürfel gießen. 10 Minuten stehen lassen.

6. 1 EL Zucker und 1/2 TL Zimt vermischen, über den Auflauf streuen und die Form in die Saftpfanne des Backofens stellen. Kochendes Wasser angießen, bis die Form zur Hälfte darin steht. Etwa 75 Minuten backen, bis ein hineingestochenes Messer sauber herauskommt.

30 Minuten abkühlen lassen, warm servieren.

Gekühlte Schlagsahne, Vanillesauce oder Vanilleeis passen gut dazu.

Original unter
:http://www.kochmeister.com/r/47574-Brotpudding+mit+%C4pfeln.html

=====

5 Antworten auf „Apple Day: Brotpudding mit Apfel“

  1. Semmelrahmstrudel

    Gerade habe ich gelesen, dass heute – zumindest in Österreich – der Tag des Apfels ist, der jeweils am 2. Freitag im November gefeiert wird. Dazu passt sogar unser heutiges Mehlspeisen-Mittagessen, das es nach einer Suppe gab: ein Semmelrahmstrudel nac…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.