Markt in Intra

Das Wetter hat sich hier glücklicherweise schon gestern wieder stabilisiert, es ist angenehm warm und damit passt alles für einen Ausflug nach Italien. Unser Ziel ist wieder einmal Verbania Intra, zwar nur 25 km, auf der engen und kurvigen Uferstrecke entlang des Lago Maggiore aber doch ca. 45 Autominuten von Ascona entfernt.

Lago Maggiore von Intra aus

Heute haben wir uns dort auf dem Samstagsmarkt umgesehen  den haben wir bisher nämlich noch nie besucht. Vorbei an den Kleidern etc. geht es zu den interessanten Dingen:

Salame

Käse und natürlich Salame in allerlei Würzungen: mit Trüffeln, mit Nebbiolo…

sizilianisches Brot
ein Stand bietet sizilianische Spezialitäten, darunter auch diese Riesenbrote – bestimmt über 1 m lang!

Oliven

Oliven, getrocknete Steinpilze, Trockenfrüchte…

Heuschreckenkrebse

Natürlich Fische, Tintenfische und Krustentiere wie hier diese Heuschreckenkrebse (Mantis Shrimp) und Scampi

Aprikosen

und Sommerfrüchte aller Art. Die Aprikosen sehen durch die Blätter besonders frisch aus – bei genauem Hinsehen erkennt man allerdings, dass für die Deko alles mögliche Grünzeugs herhalten muss – besonders beliebt ist Kirschlorbeer

Würste

Eingelegtes in jeder Form, und wieder Würste, diesmal vom Wildschwein.

Bei so viel Essengucken bekommt man Hunger!

7 Antworten auf „Markt in Intra“

  1. Intra Teil 2: Ristorante Isolino

    Vom Marktbesuch bekommt man Hunger! Außerdem wollen wir nochmal durch die Stadt bummeln, so lange die Läden noch nicht für ihre mittägliche Pause schließen, deshalb verlassen wir die reichhaltig bestückten Stände kurz nach 11 Uhr (der Markt dauert hier…

  2. hui, heuschreckenkrebse sehn bizarr aus. zum glueck wohnen die nicht im lago.
    die preise sind am see natuerlich ganz schoen happig, aber verglichen mit der schweiz wohl noch ok.
    freu mich schon auf meinen urlaub im september.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.