Lammcarré mit Ratatouille

Wir sind immer ganz begeistert von den wunderbaren kleinen Lammcarrés, die es hier bei Carrefour in Losone gibt.

Lammcarre mit Ratatouille

Helmut hat sich vorgenommen, auch im Urlaub viel zu grillen und so ist er gleich ans Werk gegangen. Da er ein Rezept mit einer provenzalischen Marinade ausgesucht hat, habe ich Ratatouille dazu gemacht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lammcarré provenzalisch vom Grill
Kategorien: Grill, Fleisch, Lamm, Marinade
Menge: 4 Personen

Zutaten

H MARINADE
60 Gramm   Dijonsenf
3 Essl.   Cognac
3 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Estragonessig
2 Essl.   Senfkörner
1 Teel.   Frisch gemörserter schwarzer Pfeffer
      Frischer Estragon oder Thymian; gehackt
H SOWIE
2     Lammcarrés a etwa 350 g

Quelle

  modifiziert nach
  Williams-Sonoma
  Essentials of Grilling
  Erfasst *RK* 05.08.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer kleinen Schüssel Senf, Cognac, Öl, Essig, Senfkörner und schwarzen Pfeffer gut verrühren. Die geputzen Lammcarrés in einen Tiefkühl-Beutel geben, die Marinade zugeben und etwas einmassieren. Im Kühlschrank bis zu 4 Stunden marinieren , dabei das Fleisch vor dem Grillen auf Raumtemperatur bringen.

Den Grill für direkte hohe Hitze vorbereiten. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, die Grillstäbe einölen und die Carrés unter Wenden 10-15 Minuten grillen (Grillthermometer benutzen*), dabei salzen und pfeffern. Vor dem Servieren 5 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Anmerkung Petra: Prima! Im Original wird ein Teil der Marinade als Sauce verwendet, fand ich nicht gut, schmeckt unfertig und unharmonisch.

*Kerntemperatur 54°C: medium rare. Bei einer Kerntemperatur von 60°C ist das Fleisch nur noch leicht rosa, aber noch zart.

Dazu passt Ratatouille und knuspriges Baguette.

=====

2 Antworten auf „Lammcarré mit Ratatouille“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.