Salat nach Gazpacho-Art

Robert von lamiacucina hat mit seinem Thema des aktuellen Blogevents eine wie ich finde geniale Wahl getroffen: Tomaten sind für mich das Sommergemüse schlechthin – und es gibt jede Menge Rezepte, die ich gerne ausprobieren möchte.

Nummer 1 ist eine Art Salat, der sich von den Zutaten her ein bisschen an Gazpacho, der kalten spanischen Gemüsesuppe, anlehnt. Und tatsächlich, im Zusammenspiel mit der äußerst leckeren Sauce schmeckt er auch fast wie Gazpacho (meine Variante habe ich übrigens vor ziemlich genau 1 Jahr vorgestellt).

Salat nach Gazpacho-Art

Die Sauce (in der Brot und hartgekochtes Eigelb als Emulgatoren dienen) gibt man als Spiegel auf den Teller, darauf kommt übereinander gehacktes Eiweiß, Tomaten und Gurkenstückchen.

Schmeckt zusammen wunderbar erfrischend und schreit förmlich nach einem Stückchen Brot, um die Reste genüsslich aufzutunken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Salat nach Gazpacho-Art
Kategorien: Vorspeise, Salat, Gemüse, Spanien
Menge: 3 bis 4 Portionen

Zutaten

1 Stück   Baguette, 2,5 cm breit, Kruste entfernt
60 ml   Wasser
2     Knoblauchzehen
1/2 Teel.   Salz
2-4     Hartgekochte Eier
2 Essl.   Guter Sherryessig
60 ml   Gutes Olivenöl
      Schwarzer Pfeffer
      Salz
250 Gramm   Aromatische Tomaten; in Würfelchen von 1 cm
      -Kantenlänge geschnitten
      Salatgurke; ca. 10 cm-Stück, Kerne ausgeschabt;
      -in feine Würfelchen geschnitten
      Basilikum; zum Garnieren

Quelle

  modifiziert nach
  Gourmet, August 2002
  Erfasst *RK* 24.07.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Baguette etwa 1 Minute im Wasser einweichen, dann ausdrücken und in einen Mixer geben. Knoblauchzehen und Salz im Mörser zu einer Paste verarbeiten und zum Brot geben. Die hartgekochten Eier schälen, das Weiße trennen und fein hacken, beiseite stellen. Den Sherryessig und 2 Eigelb ebenfalls in den Mixer geben, die restlichen Eigelb werden nicht benötigt. Die Mischung im Mixer pürieren, dann das Olivenöl zutropfen lassen, es soll eine dicke Sauce entstehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren auf jeden Teller einen Saucenspiegel geben. Das gehackte Eiweiß darauf verteilen, darüber die Tomatenwürfelchen. Diese leicht salzen und mit den Gurkenstückchen bestreuen. Mit Basilikum garniert servieren.

Dazu reicht man am besten etwas Baguette, damit man die köstliche Sauce auftunken kann.

Anmerkung Petra: Das Original findet sich unter GAZPACHO CHOPPED SALAD bei epicurious
:http://www.epicurious.com/cooking/menus/cooknow/recipes/106873

Meine Variante orientiert sich an den Vorschlägen der Kommentatoren. Für 4 Personen kann man die angegebenen Gemüsemengen durchaus noch erhöhen, wenn man daraus eine leichte Mahlzeit machen möchte.

=====

7 Antworten auf „Salat nach Gazpacho-Art“

  1. Das liest sich lecker und sieht auch so aus! Die Sauce mit Baguette und Eigelb muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    In der Zubereitung steht Sherry – das ist aber schon der Sherryessig, oder? Hmm – vielleicht ein Gläschen Sherry vorneweg! 🙂

  2. hui, das ist wohl die creme de la creme der gazpachos. ich kenne sie aus portugal ganz einfach: einfach tomaten und gurken kleinschneiden. dazu brot ebenfalls in stückchen scheiden. mit olivenöl, (viel) kaltem wasser, salz pfeffer und oregano servieren.
    lg

  3. Nachgemacht: Salat nach Gazpacho-Art

    Heute ist es bei uns im Gegensatz zu den letzten Tagen ziemlich warm geworden, da war Petras Salat nach Gazpacho-Art genau das richtige als kleines Mittagessen.
    Sherry-Essig hatte ich keinen im Haus, erfinderisch wie ich bin, habe ich die Hlfte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.