Käse-Schinken-Lasagne mit Tomaten

Gestern gab es Mittagessen nur für Moritz und mich. Beim Durchschauen meiner "was könnte ich denn mal kochen"-Datenbank stieß ich auf die Käse-Lasagne von Vincent Klink. Mit Käse und Nudeln kann man bei Moritz immer punkten!

Käse-Schinken-Lasagne 1

Ich habe das Rezept etwas verändert und außer dem Käse noch gekochten Schinken und Tomatenscheiben zwischen die vorgekochten Lasagneplatten geschichtet, was uns gut gefallen hat.

Käse-Schinken-Lasagne 2

Die im Original angegebene Garzeit und -temperatur halte ich für zu kurz und zu niedrig. Für eine schön gebräunte Oberfläche empfiehlt es sich, gegen Ende den Grill zuzuschalten.

Sehr gut fand ich die Sauce, die bei mir aus eingekochter Hühnerbrühe, Zitronensaft, Sahne und Kräutern bestand, gebunden wird mit etwas Mehlbutter. Diese Sauce schmeckt leichter als eine herkömmliche Bechamelsauce.

Obwohl wir gut zugegriffen haben, sind Reste geblieben. Das wird Frani freuen, die gleich nachher von einer einwöchigen Freiburg-Reise zurückkommt, wo sie sich schon mal die Uni angeschaut hat. Vielleicht wird’s ja was mit dem Studium dort, es wäre ihr großer Wunsch!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Käse-Schinken-Lasagne
Kategorien: Gratin, Nudel, Käse, Schinken
Menge: 3 Portionen

Zutaten

8     Lasagne-Teigplatten
2     Schalotten; fein gewürfelt
1/2     Zitrone: Saft
125 ml   Kräftige selbstgemachte Hühnerbrühe
1 Essl.   Mehlbutter (Mehl und weiche Butter 1:1)
200 ml   Sahne
4     Salbeiblätter, fein geschnitten
3 Essl.   Schnittlauch; in Röllchen
8 Scheiben   Emmentaler oder Gouda; insgesamt ca. 300 g
3 groß.   Schinkenscheiben; halbiert
3     Schnittfeste Tomaten; je nach Größe auch mehr
      Salz
      Pfeffer
      Muskat
      Butter

Quelle

  modifiziert nach
  Vincent Klink’s Käse-Lasagne
  Erfasst *RK* 26.07.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Teigplatten in Salzwasser mit einem Schuss Öl kurz vorkochen, abschütten und kalt abspülen.

Für die Sauce die fein geschnittenen Schalotten in einem Topf in der Butter andünsten. Zitronensaft und Brühe zugeben und um die Hälfte einkochen lassen. Mit Mehlbutter abbinden, die Sahne aufgießen und die Kräuter untermischen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eine kleine gebutterte Auflaufform mit 2 Teigplatten auslegen, darauf 2 Käsescheiben und 2 halbierte Schinkenscheiben legen, eine in Scheiben geschnittene Tomate darauf verteilen und zum Schluss etwas Sauce geben. Die restlichen Zutaten in der gleichen Reihenfolge einschichten, auf das letzte Teigblatt nur Käse legen und mit der Sauce abschließen.

Die Lasagne im auf 170°C vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Ober/ Unterhitze) ca. 15 Minuten backen, dann den Grill auf 220°C zuschalten und weitere 5-10 Minuten backen, bis die Oberfläche sich braun färbt und die Sauce blubbert.

Anmerkung Petra: schöne Kombination, Schinken und Tomaten machen sich gut. Leckere Sauce!

=====

4 Antworten auf „Käse-Schinken-Lasagne mit Tomaten“

  1. Da hat Frani aber Glück, dass etwas von dieser leckeren Lasagne für sie übrig bliebt. Bei den tollen Fotos läuft einem wirklich das Wasser im Munde zusammen.
    Ich drück‘ Frani ganz fest die Daumen für Freiburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.