Cham-gria und Currypecans: fruchtige Bowle und geräucherte Nüsse

Für Samstag war ein Super-Wetter versprochen, das würdig mit einer Bowle gefeiert werden sollte. Ein Rezept für eine modifizierte Sangria findet sich in Smoke & Spice, aus dem wir ja schon erfolgreich die Kansas City Sloppy Ribs ausprobiert haben.

Als Früchte kommen Orangen, Limetten und Zitronen zum Einsatz, die zuerst mit Zucker Saft ziehen dürfen und dann mit einer Mischung von fruchtigem Rotwein, Apricot Brandy und Cointreau angesetzt und gut gekühlt werden.

Aufgegossen wird diese Sangria-Bowlen-Variante dann unmittelbar vor dem Servieren mit eiskaltem Champagner – daher der Name Cham-gria. Es darf aber durchaus auch ein preisgünstiger Schaumwein sein, wir haben uns für Freixenet Rosado Sec entscheiden.

Serviert wird über reichlich Eiswürfeln. Das ist nicht zuletzt wegen des Verdünnungsfaktors ganz gut, denn diese süffige Bowle hat durchaus Suchtcharakter…

Das Rezept fände sich nicht in einem Buch über Barbecue-Gerichte, wenn nicht etwas Geräuchertes dazu empfohlen würde:

in diesem Fall ein kleiner geräucherter Snack: Pecannüsse, die 1 Stunde in einer Curry-Orangen-Marinade gezogen haben und dann für 1 Stunde bei etwa 100°C in den Smoker wandern. Angeblich kann man sie auf einige Tage in einer Dose aufbewahren, doch dazu kam es nicht 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cham-gria
Kategorien: Getränk, Bowle, Früchte, Alkohol
Menge: 3 L ohne Eiswürfel

Zutaten

3 Bio-Orangen; halbiert und in Scheiben geschnitten
3 Unbehandelte Limetten; halbiert und in Scheiben
-geschnitten
2 Bio-Zitronen; halbiert und in Scheiben
-geschnitten
200 Gramm Zucker
1 1/2 Ltr. Fruchtiger Rotwein (Petra: 2 Flaschen
-sizilianischer Corte dei Mori)
240 ml Apricot Brandy
120 ml Triple sec (Petra: Cointreau)
2 Limetten: Saft
750 ml Preisgünstiger Champagner oder anderer
-Schaumwein (Petra: Freixenet rosado seco)
Eiswürfel

Quelle

nach
Cheryl and Bill Jamison
Smoke & Spice
Erfasst *RK* 28.05.2007 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Früchte in einen Krug oder eine große Schüssel geben. Mit dem Zucker bedecken und 1 Stunde bei Raumtemperatur ziehen lassen.

Den Wein, Brandy, Triple Sec und den Limettensaft über die Früchte gießen und alles umrühren, bis der Zucker gelöst ist. Alles mindestens 30 Minuten bis mehrere Stunden sehr kalt stellen.

Unmittelbar vor dem Servieren den Champagner zugeben und so viele Eiswürfel, dass ein wirklich eiskaltes Getränk entsteht.

Mit zusätzlichen Eiswürfeln servieren, dabei jeweils einige Fruchtscheiben in die Gläser geben.

Anmerkung Petra: superleckere fruchtige Bowle! Da es ein sehr großer Ansatz mit viel Platzbedarf ist, habe ich erst nur eine Flasche Rotwein zugegossen und die andere Flasche ebenfalls im Kühlschrank gekühlt. Vor der Zugabe des Schaumweins alles mischen. (Bei kleinerem Bowlengefäß erst 1 l Ansatz – ohne Früchte gemessen – mit 1/2 Flasche Schaumwein mischen, den Rest bei Bedarf im Anschluss).

Dazu geräucherte Currypecans (Smoker) gereicht.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geräucherte Curry-Pecannüsse
Kategorien: Grill, Snack, Nuss, Zum_Wein
Menge: 250 G

Zutaten

H CURRY-MARINADE
2 mittl. Orangen: Saft
1 1/2 Teel. Currypulver
1 Teel. Zucker
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
1/2 Teel. Salz oder mehr nach Geschmack
H SOWIE
250 Gramm Pecannüsse

Quelle

nach
Cheryl and Bill Jamison
Smoke & Spice
Erfasst *RK* 28.05.2007 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten für die Marinade in ein säurefestes Gefäß geben. Die Pecannüsse zugeben und etwa 1 Stunde bei Raumtemperatur marinieren lassen.

Den Smoker für’s Barbecue vorbereiten, dabei auf eine Temperatur von 93-104°C bringen.

Die Nüsse abgießen und auf ein Blatt geölte Alufolie legen, das gerade so groß ist, dass die Nüsse in einer Lage darauf Platz finden. Die Folie auf den Rost des Smokers legen. Die Nüsse etwa 50-60 Minuten räuchern, bis sie knusprig und leicht geräuchert sind.

Sofort servieren oder in einer Dose verschlossen einige Tage aufbewahren.

Anmerkung Petra: Helmut hat die Alufolie auf die 2 Roste der Brennkammer gelegt, lassen sich so gut transportieren. 60 Minuten geräuchert, erst links (kältere Zone), dann rechts (wärmere Zone). Kann man gut neben Fleisch räuchern.

Prima! Zum Cham-gria serviert.

=====

4 Antworten auf „Cham-gria und Currypecans: fruchtige Bowle und geräucherte Nüsse“

  1. Also wenn man mir diese Bowle an einem lauen Juniwochenende vorsetzten sollte *hint hint hint* würde ich garantiert nicht nein sagen!
    Erwähnte ich schon, dass ich die neuen Bilder ganz toll finde? 😉

  2. Der Geschmack des Sommers Pfirsich meets Cabernet Franc

    Bei Frchten und Rotwein und Sommer denke ich ja tendenziell eher an Sangria in den meisten Fllen ein reichlich gepanschter Schdelsprenger; wenn man glcklich ist eine superb leckere Cham-gria wie diese von Chili Ci…

Schreibe einen Kommentar zu Foodfreak Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.