Butterscotch Pudding

Bei der Suche nach einem unkomplizierten, schnellen Dessert stieß ich in meiner Datenbank auf diesen Pudding , in dem praktischerweise auch gleich noch zwei Eigelbe Verwendung fanden, die ich übrig hatte:

Butterscotch Pudding

Der Butterscotch Pudding beweist wieder einmal, dass man auch prima ohne vorgefertigte Päckchenprodukte klar kommt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Butterscotch Pudding
Kategorien: Dessert, Pudding
Menge: 4 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Brauner Zucker
2 Essl.   Speisestärke
1/8 Teel.   Salz
480 ml   Milch
2     Eigelb; leicht verschlagen
2 Essl.   Butter
1 Teel.   Vanilleextrakt

Quelle

  leicht modifiziert nach
  einem Posting von Kay Hartman in rec.food.recipes
  Erfasst *RK* 06.05.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Zucker, Stärke und Salz in einem Topf verrühren. Milch und Eigelb verschlagen, nach und nach in die Zucker-Mischung rühren.

Alles unter dauerndem Rühren zum Kochen bringen bis die Mischung brodelt und eindickt. Eine Minute unter Rühren kochen. Vom Herd nehmen, Butter und Vanille einrühren.

In Portionsgefäße gießen, leicht abkühlen lassen, dann kalt stellen.

Nach Belieben mit etwas geschlagener ungesüßter Sahne und zerstoßenen Butterscotch Tropfen garnieren.

Anmerkung Petra: ich habe gegenüber dem Original die Zuckermenge schon reduziert, 80 g würden aber auch reichen. Konsistenz des Puddings ist schön, nicht zu fest.

=====

5 Antworten auf „Butterscotch Pudding“

  1. Da kenne ich Einen, der dazu ganz bestimmt nicht nein sagt, wenn ich ihm das zubereite 😉
    Ich hebe ganz gerne noch ein steif geschlagenes Eiweiß unter den Pudding, das macht sich auch ganz gut.

Schreibe einen Kommentar zu Ilka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.