Leichtes Brot mit Weizenkörnern

Bei The Fresh Loaf stieß ich gestern auf Fotos dieses 7-Grain Cereal bread aus Beatrice Ojakangas Whole Grain Breads by Machine or Hand, einem Buch, das ich auch seit längerem besitze, welches aber bisher noch jungfräulich im Bücherregal stand. Bei (fast) jedem Rezept sind hier die Mengen für 3 Brotgrößen (Sampler Loaf, Regular Loaf sowie Large Loaf) angegeben, wobei sich die Brotgrößen daran orientieren, dass man die meisten Brote auch im Brotbackautomaten kneten und nach Belieben auch backen lassen kann – Riesenlaibe sind also nicht zu erwarten. Die Anweisungen sind dann auch jeweils in Abschnitte fürs Kneten von Hand, in der Küchenmaschine, im Foodprocessor oder im Backautomaten geteilt.
Im Buch sind meist keine reinen Vollkornrezepte enthalten, da führt der Titel vielleicht etwas in die Irre.

Einzelne Nicht-Brot-Rezepte wie Suppen, Salate oder Aufstriche sind in lockerer Folge eingestreut.

Eine 7-Korn-Flocken-Mischung oder ähnliches hatte ich nicht im Haus, also habe ich mich beim Blättern als erstes für das Light Wheat Berry Bread entschieden, zumal dieses Brot mit einem Vorteig hergestellt wird, was sich geschmacklich positiv bemerkbar macht. Gleichzeitig mit dem Ansetzen des Vorteigs kocht man am besten auch schon am Vortag die Weizenkörner.

Brot mit Weizenkörnern

Das Brot ist problemlos herzustellen und geht im Ofen schön auf. Ich halte allerdings die angegebene Backzeit von 25-30 Minuten für dieses Brot für deutlich zu kurz und habe mein Exemplar etwa 50 Minuten gebacken.

Brot aufgeschnitten

Die Krume ist wirklich leicht und locker, erhält aber trotzdem durch die gekochten Weizenkörner einen angenehmen Biss. Das macht Lust, noch mehr aus diesem Buch auszuprobieren!

Aus einem weiteren Buch von Beatrice Ojakangas, dem The Great Scandinavian Baking Book, habe ich übrigens bisher erfolgreich die Tebirkes und die Hveteboller gebacken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Leichtes Brot mit Weizenkörnern
Kategorien: Brot
Menge: 1 Brot

Zutaten

H VORTEIG
200 Gramm   Weizenmehl Type 550
3/4 Teel.   Trockenhefe
180 Gramm   Wasser
H ENDGÜLTIGER TEIG
160 Gramm   Gekochte Weizenkörner*; gut abgetropft
120 Gramm   Wasser
270 Gramm   Weizenmehl Type 500
2 Teel.   Salz (Original 1 1/2 Tl)

Quelle

  nach
  Beatrice Ojakangas
  whole grain Breads by machine or hand
  Erfasst *RK* 19.03.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für den Vorteig Mehl, Hefe und Wasser gut verschlagen und abgedeckt 12-24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, bis der Teig blasig ist und ein leicht süß-säuerliches Aroma aufweist.

*Weizenkörner kochen: 1 Tasse Weizenkörner mit 3 Tassen Wasser aufkochen und zugedeckt etwa 45 Minuten köcheln lassen. Erkalten lassen. Vor Gebrauch überschüssiges Wasser gut abtropfen lassen. Bei mir hatten die Körner das Wasser komplett aufgesogen, ich habe sie ohne Abgießen weiterverwendet. 1 Tasse rohe Körner ergaben bei mir 580 g gekochte Körner. Für das Rezept 160 g gekochte Weizenkörner verwendet, den Rest portionsweise eingefroren.

Am nächsten Tag gekochte Weizenkörner, Wasser, Vorteig und Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine geben. 4 Minuten Stufe 1 (Kenwood) kneten, das Salz einrieseln lassen, dann 6 Minuten Stufe 2-3. Der Teig löst sich von der Schüssel, ist aber noch leicht klebrig.

Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zusammenkneten, dann in eine leicht geölte Schüssel legen und abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig zu einem runden Laib formen und mit der glatten Seite nach unten in einen gut bemehlten Gätkorb (für 1 kg Teig) legen. Den Gärkorb in eine Plastiktüte stecken und das Brot 45 Minuten gehen lassen.

Rechtzeitig den Backofen mit einem Backstein auf mittlerem Rost auf 200°C vorheizen.

Das Brot auf einen mit Grieß bestreuten Brotschieber stürzen, mit einer scharfen Klinge einschneiden und in den Ofen einschießen, dabei eine Tasse Wasser in den Ofen schütten.

45-50 Minuten backen, bis das Brot hellbraun ist und beim Klopfen auf den Boden hohl klingt.

Anmerkung Petra: Ojakangas gibt bei einer Temperatur von 190°C eine Backzeit von 25-30 Minuten an, das finde ich deutlich zu kurz.

Schönes Brot mit dünner knuspriger Kruste und leichter, mittelporiger aromatischer Krume, das durch die eingebackenen Weizenkörner Biss erhält. Brot geht im Ofen gut auf.

=====

4 Antworten auf „Leichtes Brot mit Weizenkörnern“

  1. hallo petra,
    habe heute mal deinen blog durchgeschaut und muss sagen: HUT AB!!! was du hier lieferst ist schon der hammer. kann ich bei dir einziehen? bzw. meine mutter eintauschen? natürlich ein scherz. aber echt… der wahnsinn. werde jetzt öfters mal vorbeischauen.
    lg aus münchen
    marlise

  2. 5-Korn-Flockenbrot

    Während ich aus Beatrice Ojakangas The Great Scandinavian Baking Book schon einiges ausprobiert habe, ist ihr whole grain Breads by machine or hand bisher von mir sträflich vernachlässigt worden, dabei hat mir ihr leichtes Brot mit Weizenkörnern (vor f…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.