Peanut Butter Chocolate Cheesecake

Wer Reese’s Peanut Butter Cups mag, wird diesen Kuchen lieben!

Peanutbutter Chocolate Cheesecake

Unter einem Schokoladenüberzug mit gerösteten Erdnussstückchen…

Kuchen angeschnitten

…verbirgt sich ein Keksboden (hier aus Bröseln von trocken gewordenen Schokoladenkuchenresten hergestellt) mit einer cremigen Auflage von Erdnussbutter und Philadelphia -Frischkäse.

Ich verwende dafür allerdings
eine größere Form als im Originalrezept, so werden die Stücke etwas
flacher. Mit wenig Arbeitsaufwand gemacht und doch immer wieder ein Genuss.

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.3

     Titel: Peanut Butter Chocolate Cheesecake
Kategorien: Kuchen, Käse, Canada
     Menge: 1 Kuchen

    500     Gramm  Frischkäse, z.B. Philadelphia, kein Light-Produkt
    150     Gramm  Zucker
    150     Gramm  Weiche Erdnussbutter
      2            Eier
      1            Fertiger Keksboden; oder
    150     Gramm  Kekse*; für den Boden; (evt. Schokoladenkekse)
                   -und
     50     Gramm  Butter; flüssig

============================= GUSS =============================
     60     Gramm  Halbbitter-Kuvertüre
     60     Gramm  Vollmilch-Kuvertüre
      1      Essl. Kokosfett

========================= ZUM BESTREUEN =========================
                   Erdnüsse, geschält,
                   -gehackt

============================ QUELLE ============================
            modifiziert nach
            The Costco Connection
            November, December 2000
            Canada
            gramma in rec.food.cooking
            -Erfasst *RK* 13.11.2000 von
            -Petra Holzapfel

Den zimmerwarmen Frischkäse mit Zucker und der Erdnussbutter mit
einem Rührlöffel verschlagen. Die Eier nacheinander gut unterrühren.

Die Kekse zerkrümeln und mit der zerlassenen Butter verrühren, in
eine 22 cm Kuchenform* drücken und die Frischkäsemasse daraufgießen.

Bei 180°C etwa 30 Minuten backen, bis die Füllung fest ist. Ganz
abkühlen lassen.

Schokolade und Kokosfett im Wasserbad oder in der Mikrowelle
schmelzen. Durchrühren. Die Schokoladenmasse über den Käsekuchen
gießen, gleichmäßig verstreichen.

Mit gehackten, gerösteten Erdnüssen bestreuen.

Anmerkung Petra: Cremige Füllung unter der Schokoladenschicht
erinnert an Reese's Peanut Butter Cups. Wenig Arbeitsaufwand, sehr
lecker.

*Ich mache den Kuchen in einer 26 cm Springform (Boden mit
Backpapier ausgelegt) und verwende dann 250 g Brösel und 75 g Butter.
Gut lassen sich hier auch Reste von trocken gewordenem Kuchen
verwerten, diese im Mixer zu Krümeln verarbeiten. Schokoguss nicht
zu dick machen.

=====

11 Antworten auf „Peanut Butter Chocolate Cheesecake“

  1. OMFG!
    Ich LIEBE Erdnussbutter! Und Schokolade! Nächstes Wochenende kommen hier ganz viele Leute zu Besuch, da hab ich eh noch nach einem Zweitkuchen (Erstkuchen wird eine Schwarzwälder Kirschtorte…) gesucht – ich glaube, der hier wirds!
    Als Hauptgericht vorher mach ich dann mal Gemüsestifte.

  2. Oh je, der Kuchen sieht aber gut aus.
    Und ich gestehe: Ich bin süchtig nach Peanut Butter Cups. Zum Glück gibt’s die hier in Deutschland nur so selten und dann ziemlich teuer.
    Der Kuchen wird nachgebacken, versprochen!

  3. Hallo YaFoodie,
    ich hab schon ewig keine Reese’s mehr gegessen, der Vergleich fällt also schwer. Ein Stück kann ich aber problemlos essen, das zweite sollte man besser sein lassen, auch wenn man noch Appetit darauf hat 😉

  4. Ich glaub ich hab hier noch nie wirklich kommentiert, also mal ein Lebenszeichen von einer passiven Mitleserin 😉
    Der Kuchen ist schon anders als Reeses – die vom Frischkäse mitgebrachte Säure (?) in der Füllung gibt dem einen ganz anderen Geschmack 😉
    Der erste Bissen war recht gewöhnungsbedürftig, aber dann verschwand der Rest vom Stück doch sehr schnell – danke fürs Rezept 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.