Best of 2006 – Brote

Wie gestern versprochen, kommt hier meine persönliche Top 5 Liste der im Jahr 2006 neu ausprobierten Brotrezepte. Auch hier gilt wieder: leicht war es nicht, diese Auswahl zu treffen…

Rosette

Rosette

Diese italienischen Brötchen sind inzwischen ein schon oft gebackener Klassiker

Mühlenbrot

Mühlenbrot

Ein dunkles Weizenbrot, wie wir es lieben: knusprige Kruste und grobporige Krume

Pan de Muertos

Pan de Muertos

Ein echtes Festtagsbrot: reichhaltig und überhaupt nicht kalorienarm. Aber lecker!

Kornbrot mit Weizenkeimen

Kornbrot mit Weizenkeimen

Auch sofort ins feste Repertoire aufgenommen. Die äußere Körnerschicht bringt zusätzliches Aroma und etwas Biss. Ich wundere mich immer wieder, wie schnell das Brot verschwunden ist!

No-knead Brot mit Sauerteig- bzw. Roggen-Varianten

No-knead Brot

Klar, das dieses Jahr sicher meistgebackene Brot der Blogosphäre darf auf dieser Liste nicht fehlen. Mit minimalem Aufwand sind hier erstaunliche Ergebnisse zu erzielen! Bei flickr kann man sich einen netten Überblick darüber verschaffen, was andere aus diesem Rezept gemacht haben.

Noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Ich habe in den letzten Tagen Petras Brotkasten etwas entstaubt.

Screenshot

Er hat eine neue Startseite bekommen und auf der Rezepteseite vermitteln kleine Thumbnail-Bildchen einen Eindruck von den inzwischen über 200 ausprobierten und fotografierten Broten und Brötchen. Viel Spaß beim hoffentlich erleichterten Stöbern und natürlich viel Erfolg beim Nachbacken 🙂

6 Antworten auf „Best of 2006 – Brote“

  1. Liebe Petra, es ist zwar schon Tag vier heute aber trotzdem und umso herzlicher Prosit 2007 und ich freue mich schon auf Deine Einträge im Neuen Jahr !
    Ein paar Tage habe ich ausnahmsweise nicht in Deinen Blog geschaut – und siehe da, Du warst ja eine fleißige Biene (wie „fauler Haushalt“ jemals zu Dir passen könnte, weiß ich wirklich nicht – aber bei Putzen und Bügeln kann ich Dich ja absolut verstehen…)
    Danke für die Auflistung Deiner Favoriten, da ich ja ein bekennender chili-und-ciabatta Fan bin ist das für mich eine super Hilfestellung ! Für mich bist und bleibt Du einfach einer der allerbegabtesten – und -versiertesten ! – KöchInnen.
    Die knallroten Gnocchi gehören ja auch zu meinen liebsten neuen Errungenschaften, und sonst stehen auch noch einige Deiner Rezept auf meiner to-try-Liste.
    Vielleicht schaffe ich es heuer, dann in meiner größeren Küche, ebenfalls mit dem Brotbacken zu beginnen. Auch da werden Deine exakten Angaben mehr als hilfreich sein 🙂
    Liebe Grüße aus Wien
    (hoffe ein gemeinsamer Naschmarktbesuch und Essen bei mir steht heuer einmal auf Eurem Programm….),
    angelika

  2. Ich nutze die Gelegenheit und möchte mich ganz herzlich dafür bedanken, dass du mit uns all deine Erfahrungen, sei es Brotback- oder Kocherfahrungen, teilst. Muchas gracias!

  3. Eine Rosca de Reyes zum Dreikönigstag

    Heute ist 6. Januar, Heilige Drei Könige – hier in Bayern ein Feiertag. In den letzten Tagen sind die Sternsinger von Tür zu Tür gezogen. In den Gewändern der Heiligen Drei Könige haben die Kinder den Segen 20 C M B 07 – Christus

  4. Best of 2007 – Brote

    Gestern gab es meine Top 10 der im Jahr 2007 verbloggten allgemeinen Rezepte – heute folgen die Brote (hier findet man die Lieblingsbrote 2006). 20. Januar: Hveteboller – weiche Frühstücksbrötchen aus Norwegen 11. März: Silser Brötchen 16. März: Mürbe …

  5. Hallo liebe Petra, mit so einer schnellen Raktion habe ich gar nicht gerechnet. Herzlichen Dank fuer die lieben Zeilen. Ich war auf „Petras Brotkasten“, allerdings sah sie etwas anders die aus, auf der ich gerade bin, und auf der man ja den ganzen Tag verbringen kann und die gleich als bookmark gespeichert wurde. Ich habe mir einen Zettelkasten mit Fragen an dich angelegt, Gerade hat mich meine Frau angerufen, dass sie in einer Stunde zurueckkommt und ich mich mit dem Kochen sputen muss. Diese Seite ist einfach toll.
    Sayonara aus Japan
    Richard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.