Joghurt-Schrot-Brot

Da gibt es doch tatsächlich nette Leute, die auch außerhalb der virtuellen Welt an mich denken!

Einschneiden des Joghurt-Schrot-Brot

Ich war ganz verblüfft, als der Postbote vor einiger Zeit einen an mich
adressierten Brief vorbeibrachte, der diese netten Zeilen mitsamt einem
messerscharfen Teigmesser von der Backmesse in München enthielt. Vielen Dank, Hartmut!

Joghurt-Schrot-Brot

Ausprobiert habe ich das gute Stück an einem Brot mit Joghurt und Weizenschrot, wieder eine Adaption eines Rezepts aus Brot – Pain. Die Klinge flutscht tatsächlich leicht durch den Teig 🙂 

Joghurt-Schrotbrot, aufgeschnitten

Ich habe im Brot nicht ganz fein gemahlenes Weizenschrot verwendet, das gibt der Krume einen angenehmen "Biss".

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.3

     Titel: Joghurt-Schrot-Brot
Kategorien: Brot, Joghurt
     Menge: 2 Brote a 700 g

    540     Gramm  Weizenmehl Type 812
    210     Gramm  Feines Weizenschrot; selbst gemahlen
    180     Gramm  Milch
    180     Gramm  Wasser
    200     Gramm  Naturjoghurt
     20     Gramm  Frischhefe
     40     Gramm  Butter
     18     Gramm  Salz

============================ QUELLE ============================
            eigene Vorgehensweise nach einem Rezept aus
            Fachschule Richemont
            Brot Pain
            -Erfasst *RK* 29.10.2006 von
            -Petra Holzapfel

In einem Teil des Wassers die Hefe auflösen. Weizenmehl,
Weizenschrot, Milch, Hefewasser, restliches Wasser und Joghurt in
die Schüssel der Küchenmaschine geben und auf Stufe 1 etwa 5 Minuten
kneten. Nun die Butter in Flöckchen zugeben und unterkneten. Das
Salz zugeben und weitere 5-7 Minuten auf Stufe 2-3 (Kenwood) kneten.
Den Teig in eine geölte Schüssel geben und abgedeckt etwa 75-90
Minuten gehen lassen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben und in 2 Hälften teilen, jedes
Stück grob rund formen und etwa 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Nun erst rund wirken, dann zu länglichen Laiben formen, diese auf 2
Blatt Backpapier setzen. Abgedeckt gehen lassen.

Rechtzeitig den Backofen mit einem Backstein auf mittlerem Rost auf
225°C vorheizen.

Die Oberfläche der Laibe mit Weizenmehl Type 812 bestäuben und mit
schräg gehaltener Klinge über die ganze Länge einschneiden.

Die Brote auf dem Backpapier mit dem Brotschieber in den Ofen
einschießen, dabei eine Tasse Wasser in den Ofen schütten.

Nach 15 Minuten die Türe öffnen, restlichen Dampf abziehen lassen
und das Backpapier entfernen, die Brote weitere 20-30 Minuten backen,
bis sie goldbraun sind. Auf einem Rost auskühlen lassen.

Anmerkung Petra: Die Brote haben eine dünne, leicht knusprige Kruste.
Die fein- bis mittelpoorige Krume hat etwas Biss vom verwendeten
Schrot (mein selbstgemahlenes war nicht ganz fein). Prima.

=====

6 Antworten auf „Joghurt-Schrot-Brot“

  1. Drück mich – squeeze me!

    Nach dem Teigmesser muss ich unbedingt noch einen weiteren Küchenhelfer vorstellen: Diese tolle Zitronen-Limetten-Quetsche habe ich Ralph zu verdanken, der mir das gute Stück aus Kalifornien mitgebracht hat. Die halbierte Frucht legt man mit der Schnit…

  2. Und wenn ich das Brot sehe, möchte ich es am liebsten mit Butter bestreichen und reinbeissen!
    Dein Joghurt Brot sieht unglaublich gut aus mit der knusprigen Krume und dem lockeren Inneren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.