Hähnchen in Kokossauce mit Koriander-Minz-Reis

Heute wieder mal ein Hähnchengericht, diesmal in einer würzigen Kokossauce (eine schöne Verwertungsmöglichkeit für die Serranos aus dem Garten!). Wenn man (wie ich) knusprige Hähnchenhaut mag, sollte man darauf achten, die Geflügelteile nach dem Braten vorsichtig in die Sauce zu legen.

Curry-Hähnchen mit Kokosnuss und Koriander-Minz-Reis

Dazu gibt es einen Kräuterreis mit Koriandergrün und Minze sowie Ingwermöhren. Die Familie war sehr angetan 🙂

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2.1

     Titel: Curry-Hähnchen mit Kokosnuss und Koriander-Minz-Reis
Kategorien: Geflügel, Hähnchen, Chili, Kokos
     Menge: 4 Portionen

=========================== HÄHNCHEN ===========================
      1      Teel. Salz
      1      Teel. Kreuzkümmel
    1/2      Teel. Koriander
    1/2      Teel. Cayennepfeffer
    1/2      Teel. Kurkuma
      8            Hähnchenschenkel; mit Haut,
                   -entbeint, oder
      2            Hähnchen*
     40     Gramm  Kokosflocken
      2      Essl. Öl
      4            Serrano-Chilis; gehackt
      2            Zwiebeln; gewürfelt
      6            Knoblauchzehen
      1      Dose  Kokosmilch
      4      Essl. Limettensaft; frisch
                   -gepresst

============================= REIS =============================
    250     Gramm  Reis
    500        ml  Hühnerbrühe; ca.
      4      Essl. Korianderblätter; gehackt
      4      Essl. Minze; gehackt
                   Salz

============================ QUELLE ============================
            modifiziert nach
            LA Times
            March 20, 2002
            -Erfasst *RK* 17.08.2002 von
            -Petra Holzapfel

Den Backofen auf 205°C vorheizen.

Kreuzkümmel und Koriander in einem Mörser mahlen, mit Salz,
Cayennepfeffer und Kurkuma in einer kleinen Schüssel mischen. Die
Hähnchenteile mit dieser Gewürzmischung einreiben und 5 Minuten
stehen lassen.

Die Kokosflocken in einer Pfanne unter Rühren goldbraun rösten,
beiseite stellen.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hähnchenteile darin
auf beiden Seite jeweils etwa 3 Minuten braun braten. Die Teile in
eine Reine legen und im Ofen je nach Dicke in etwa 15 Minuten
fertiggaren (Orig.: 6-8 Minuten), dabei zum Schluss evtl. kurz den
Grill zuschalten, damit die Haut schön knusprig wird.

Währenddessen die Chilis, Zwiebel und Knoblauch im Bratfett unter
Rühren etwa 4 Minuten weich dünsten. Die Kokosmilch und den
Limettensaft zugeben und um etwa 1/4 einköcheln lassen.

Die Hähnchenteile zurück in die Sauce legen, etwa 2 Minuten darin
ziehen lassen (Haut soll möglichst unbenetzt und damit knusprig
bleiben).

Für den Reis die Hühnerbrühe mit Salz aufkochen, den Reis einrühren,
aufkochen lassen, die Hitze reduzieren, den Deckel auflegen und
garen, bis der Reis die Flüssigkeit absorbiert hat und gar ist. Die
frischen Kräuter unterrühren.

Das Hähnchen mit dem Reis anrichten und mit den gerösteten
Kokosflocken bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Sehr lecker :-)

*Ich habe ganze Hähnchen verwendet, diese in jeweils 4 Teile zerlegt
(2 Brüste, 2 Schenkel), die Schenkel entbeint.

Dazu Ingwermöhren: 2-3 Frühlingszwiebeln in Ringen mit geriebenem
Ingwer andünsten, Möhren in Scheiben dazu, mit wenig Hühnerbrühe
fertig garen.

=====

6 Antworten auf „Hähnchen in Kokossauce mit Koriander-Minz-Reis“

  1. Hallo Zorra,
    habe ich im Rezept vermerkt: 2-3 Frühlingszwiebeln in Ringen mit geriebenem
    Ingwer (etwa walnussgroßes Stück) andünsten, 500 g Möhren in Scheiben dazu, mit wenig Hühnerbrühe fertig garen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.