Gebratene Entenbrust mit Orangen-Minz-Couscous

Dieses Rezept war meine zweite Wahl für das Minz-Event. Es passt allerdings besser zum jetzigen Wetter: ein Absturz vom Hochsommer in den nasskalten Vorherbst. Man ist ja fast schon versucht, den Kachelofen einzuheizen 😉

Entenbrust mit Orangen-Minz-Eis

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2.1

     Titel: Gebratene Entenbrust mit Orangen-Minz-Couscous
Kategorien: Geflügel, Ente, Beilage, Getreide, Orange
     Menge: 4 Portionen

      2            Entenbrustfilets a 400 g

============================= SAUCE =============================
      2            Rote Chilischoten; entkernt und feinst gewürfelt
      1      groß. Zwiebel; fein gewürfelt
                   Salz
                   Pfeffer
    300        ml  Orangensaft; frisch gepresst
    1-2      Teel. Brauner Zucker
                   Salz
                   Pfeffer

======================= ORANGEN-COUSCOUS =======================
    1-2            Unbehandelte Orangen; Schale abgerieben,
                   -filetiert
    300     Gramm  Couscous (vorgekochter Hartweizengrieß)
      1      Essl. Öl
     20     Gramm  Butter
    550        ml  Orangensaft; frisch gepresst      
      1      Essl. Sesamsamen; nach Belieben
      1      Bund  Minze
                   Salz
                   Pfeffer

============================ QUELLE ============================
            nach einer Anregung in fido.ger.kochen
            -Erfasst *RK* 06.07.2006 von
            -Petra Holzapfel

Die Entenbrustfilets abspülen, trockentupfen und auf der Hautseite
rautenförmig einschneiden, von beiden Seiten kräftig salzen und
pfeffern. Den Backofen mit einer Platte darin auf 80°C vorheizen.

Eine Pfanne ohne Fettzugabe stark erhitzen, die Filets mit der
Hautseite nach unten hineinlegen und 6 Minuten braten, dann umdrehen
und je nach Dicke weitere 4-6 Minuten braten. Die Filets auf die
Platte im Ofen legen und etwa 45 Minuten garen lassen.

Überschüssiges Fett aus der Pfanne abgießen, einen Rest darin lassen.
Die Zwiebelwürfel darin andünsten. Chili dazugeben, mit Orangensaft
ablöschen und dicklich einkochen lassen. Mit Zucker, Salz und
Pfeffer abschmecken.

Das Fleisch schräg aufschneiden, den ausgetretenen Bratensaft in die
Sauce rühren.

Für den Orangen-Couscous die unbehandelten Orange heiß abspülen und
fein abreiben, dann die filets herausschneiden.

Den Couscous in einer Schüssel mit 1 El Öl verrühren. Den
Orangensaft etwas salzen und in einem weiten Topf aufkochen. Den
Couscous hineinschütten, einmal umrühren, den Topf von der Platte
nehmen und nach Packungsangabe zugedeckt ausquellen lassen.

Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
Minzeblättchen von den Stielen zupfen, einige zum Garnieren beiseite
legen, den Rest unmittelbar vor der Fertigstellung hacken.

Den Couscous mit 2 Gabeln auflockern, dabei die Butter unterziehen.

Die Orangenfilets, Orangenschale, Sesam und gehackte Minze
unterheben. Mit den restlichen Minzeblättchen garnieren.

=====



6 Antworten auf „Gebratene Entenbrust mit Orangen-Minz-Couscous“

  1. Heute, am Himmelfahrtstag, hab ich Ihr Rezept nachgekocht und es war wirklich zum in den Himmel fahren – einfach köstlich. Musste nur die Zeit für die Entenbrust reduzieren, da sie nur 150 g wogen. Yves, war hingerissen. Mit bestem Gruß Brigitte

  2. Sicherlich habe ich etwas falsch gemacht bei der ersten Anmeldung, meine Email-Adresse erscheint immer komplett? Mir wäre lieber „Brigitte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.