Erntezeit: Stachelbeeren heiß und kalt

Im Garten ist zur Zeit viel zu tun: die Beerensträucher hängen voll und ich habe schon an die 7 kg rote Johannisbeeren geerntet. Dann wären da noch 2 Büsche mit weißen abzupflücken, die beim Kauf fälschlicherweise als rote Sorte etikettiert waren – die verwende ich meist in Geleemischungen, da die Farbe sonst etwas blass ist, den Rest lasse ich zum Naschen für uns und die Vögel. Und natürlich schwarze (für Cassis!), die brauchen aber noch ein bisschen Sonne.

Von den Stachelbeeren hat sich über die Jahre nur ein Strauch mit grünen Früchten retten können, diesjähriger Ertrag knapp 1 1/2 kg.

Endlich habe ich es nun geschafft, ein Rezept auszuprobieren, was schon seit Jahren auf der Festplatte liegt: Stachelbeer-Holunderblüten-Eiscreme. Der dafür benötigte Holunderblütensirup ist natürlich selbstgemacht. Ich weiß nicht, ob der im Rezept erwähnte Glucosesirup unbedingt notwendig ist, ich hatte noch welchen vom Hobbybäcker im Vorrat.

STachelbeerauflauf mit Stachelbeereis

Die restlichen Beeren wanderten in einen Auflauf, der warm als üppigeres Dessert sehr gut mit Eis schmeckt, aber auch kalt als Kuchen mit Sahne gegessen werden kann.

Stafchelbeerauflauf mit Stachelbeereis

Das Eis ist durch die von mir noch leicht unreif gepflückten Beeren säuerlich-fruchtig und sehr erfrischend.

===== Titelliste (2 Rezepte) =====

Stachelbeer-Holunderblüten-Eiscreme
Stachelbeerauflauf

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2.1

     Titel: Stachelbeer-Holunderblüten-Eiscreme
Kategorien: Eis
     Menge: 1200 Ml

    700     Gramm  Grüne Stachelbeeren, unreif
     75     Gramm  Zucker
      8      Essl. Holunderblütensirup

======================= FÜR DIE EIERCREME =======================
    275        ml  Schlagsahne
      3      groß. Eigelb
     50     Gramm  Zucker
  1 1/3      Teel. Maisstärke
      2      Teel. Glucosesirup

============================ QUELLE ============================
            Delia Smith
            Kulinarische
            Sommerfreuden
            -Erfasst *RK* 04.06.1999 von
            -Petra Holzapfel

Als erstes die Sahne in einen Topf gießen und erhitzen, bis sie
beinahe kocht. Währenddessen die Eigelb, 50 g Zucker und die
Maisstärke in einer Schüssel glattrühren. Nun den Glucosesirup zur
heißen Sahne geben und kräftig mit dem Schneebesen durchschlagen,
bis der Sirup aufgelöst und mit der Sahne vermischt ist. Das Ganze
unter Rühren zur Eigelbmischung gießen, alles zurück in den Topf
füllen und bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren erhitzen,
bis die Eiercreme eindickt. Die Schüssel ausspülen und trockenreiben,
die Eiercreme hineingießen, mit Klarsichtfolie abdecken und abkühlen
lassen.

In der Zwischenzeit mit einer Küchenschere die Blüten- und
Stielansätze der Stachelbeeren entfernen und die gesäuberten Beeren
zusammen mit 75 g Zucker in einen Topf geben. Den Deckel auflegen
und die Stachelbeeren bei niedriger Hitze 5-6 Minuten behutsam garen.
Ein wenig abkühlen lassen und durch ein großes Nylonsieb in eine
Schüssel streichen, um die kleinen Kerne zu entfernen.

Als nächstes den Holunderblütensirup in das Stachelbeerpüree rühren
und das Ganze unter die abgekühlte Eiercreme mischen. Die Eismasse
in der Eismaschine rühren, bis sie fest wird. Steht keine
Eismaschine zur Verfügung, die Mischung in eine Gefrierdose (2 l
Inhalt, 20 x 20 cm) füllen, die Dose verschließen und für 3-4
Stunden in das Tiefkühlgerät stellen, bis das Eis halbgefroren ist.
Das Eis in der Dose mit dem elektrischen Handrührgerät durchschlagen.
Dann zurück in das Gefriergerät stellen. Nach 3 Stunden erneut
durchschlagen und anschließend fest werden lassen und im
Tiefkühlgerät aufbewahren.

Das Eis 30 Minuten vor dem Servieren zum Antauen in den Kühlschrank
stellen. Die Gefrierdose mit dem Boden kurz in heißes Wasser tauchen,
das Eis aus der Form lösen und auf eine Platte stürzen. Ein scharfes
Messer in heißes Wasser tauchen und die Eiscreme zum Servieren in
Scheiben schneiden.

=====

==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2.1

     Titel: Stachelbeerauflauf
Kategorien: Auflauf, Süßspeise, Beere, Mandel
     Menge: 4 Portionen

    600     Gramm  Reife Stachelbeeren
    100     Gramm  Butter
    150     Gramm  Zucker
      3            Eier
      1      Pack. Vanillezucker
    125     Gramm  Mehl
     40     Gramm  Speisestärke
      1      Teel. Backpulver
    100     Gramm  Mandelblättchen
                   Butter; für die Form
                   Puderzucker; zum Bestreuen

============================ QUELLE ============================
            modifiziert nach
            Gut essen
            Sächsisch-Thüringische Küche
            -Erfasst *RK* 24.03.2001 von
            -Petra Holzapfel

Die Stachelbeeren waschen und putzen (Stängel- und Blütenansatz mit
einer Schere abschneiden).

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dann nach
und nach die Eigelbe unterrühren. Das Mehl sieben, mit Speisestärke
und Backpulver vermischen, dann unter die Eiermasse rühren. Die
Eiweiße zu cremigem Schnee schlagen, erst 1/3 davon unter den Teig
rühren, dann den Rest unterziehen.

Eine feuerfeste Form mit Butter einfetten und mit den Stachelbeeren
auslegen, die Hälfte der Mandelblättchen daraufgeben. Die Eiermasse
darüberstreichen, die restlichen Mandelblättchen darüberstreuen und
im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen.

Den Auflauf mit Puderzucker bestreuen und mit Weinschaumsauce
servieren.

Anmerkung Petra: Schmeckt warm gut mit einer Kugel Vanilleeis, kalt
gut mit Sahne.

=====

6 Antworten auf „Erntezeit: Stachelbeeren heiß und kalt“

  1. Bin auch ganz neidisch, in China gibts keine Stachelbeeren aber andere feine Sachen. Beim betrachten der schoenen Fotos laeuft mir das Wasser im Mund zusammen und ein bisschen Heimweh kommt auf.

  2. Wenn die Temperaturen in der Rheinebene nicht so mörderisch wären, könnte ich das direkt nachmachen, Holunderblütensirup habe ich noch vom letzten Jahr, Stachelbeeren warten auf die Ernte…
    So kann ich mich nur an deiner Beschreibung samt Bild erfreuen.
    Glucosesirup verhindert übrigens das wieder Auskristallisieren des Zuckers.

  3. RdW KW 30 – Stachelbeerkuchen vom Blech

    Nachdem sich die Suchanfragen in diesem Blog für Rezepte für Stachelbeerkuchen in letzter Zeit häufen, habe ich mir gedacht, biete ich den Lesern doch diese Woche auf datenhamster.org einen schönen, erprobten und leckeren Stachelbeerkuchen mit Marzipanstr

  4. RdW KW 30 – Stachelbeerkuchen vom Blech

    Nachdem sich die Suchanfragen in diesem Blog für Rezepte für Stachelbeerkuchen in letzter Zeit häufen, habe ich mir gedacht, biete ich den Lesern doch diese Woche auf datenhamster.org einen schönen, erprobten und leckeren Stachelbeerkuchen mit Marzipan…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.