Wespennester

Kleine Vorbemerkung:

All der Ärger der letzten Zeit bei 20six und auch die Umstellung auf die "schlankere" neue myblog-Software hat mich dazu bewogen, schon mal nach einer neuen Heimat für mein altes "Chili und Ciabatta" zu suchen.
Ich habe erst mal bei twoday.net reingeschaut, fand das aber ziemlich technik-orientiert – und ich möchte ja eigentlich lieber mit Food-Themen beschäftigen als mit CSS und HTML 😉
Hier bei Typepad ist es deutlich komfortabler. Zwar ist Bloggen hier nicht kostenlos, aber für guten Service und Bedienungsfreundlichkeit zahle ich auch gerne etwas. Ich bin gespannt, wie ich das am Ende der kostenlosen Testphase beurteilen werde. Noch bin ich am Einrichten. Das Design ist noch nicht fertig, Linklisten müssen eingerichtet werden, aber ich muss mich auch hier mit Vielem erst mal vertraut machen.

Trotzdem wird schon mal gekocht bzw. gebacken – sonst gibt’s bei mir einen Rezeptstau 🙂

Viele Weihnachtplätzchen sind relativ zeitaufwändig in der Herstellung: Teig kneten, kalt stellen, Plätzchen ausstechen, evtl. füllen und glasieren. Nicht so Makronen, diese leicht-luftigen Schaumgebäcke aus Eiweiß. Sehr gut gefallen hat mir das Rezept für Wespennester  von Nicky: die hübschen Plätzchen sind schnell gemacht und schmecken prima.

Mal sehen, ob es klappt, das mit der RK-Suite formatierte Rezept hier fehlerfrei einzubauen, aber zur Not gibt ja noch meine Kochkiste mit den Wespennestern im Rezkonv-Format.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.99.3
     Titel: Wespennester
Kategorien: Backen, Plätzchen, Eiweiß, Weihnachten
     Menge: 40-50 Stück
    120     Gramm  Gestiftelte Mandeln
     75     Gramm  Zucker
      2            Eiweiß
      2      Teel. Vanillezucker
      1      Teel. Zitronensaft
    100     Gramm  Dunkle Schokolade; gerieben
============================ DEKORATION ============================
                   Schokolade; geschmolzen
============================== QUELLE ==============================
                   nach Nicky
                   Delicious:days blog
                   -Erfasst *RK* 11.12.2005 von
                   -Petra Holzapfel
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier
belegen und die Mandeln gleichmäßig darauf verteilen. Einen
Teelöffel Zucker darüberstreuen und die Mandeln im Ofen goldbraun
rösten, dabei einmal wenden. Aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen.
Die Ofentemperatur auf 160°C reduzieren.
Die Eiweiß schlagen, dann den Zucker mit dem Vanillezucker
einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich steife Spitzen bilden.
Den Zitronensaft einrühren.
Die geriebene Schokolade und die gerösteten Mandeln vorsichtig
unterheben.
Mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf mit Backpapier
belegte Backbleche setzen. Etwa 20 Minuten backen, bis sie leicht
golden sind.
Für die Dekoration die geschmolzene Schokolade in eine kleine
Plastiktüte füllen, von einer Ecke eine winzige Spitze abschneiden.
Nun auf die abgekühlten Makronen feine Linien aufspritzen.
In Blechdosen aufbewahren.
The Macaron Factor
=====

4 Antworten auf „Wespennester“

  1. Hi, sieht ja super aus ! Willkommen in der typepad-Familie 😉 ! Ich wünsche Dir, daß Dir das Bloggen (weiterhin) so viel Spaß macht wie mir. Das Kochen und Backen ja sowieso ! Liebe Grüße aus Wien, angelika

  2. Sehen sehr schön aus, die Wespennester. Wirst Du es hinbekommen, Dein Archiv zu übertragen? Ich drück Dir die Daumen! Das Typepad-Layout sieht jedenfalls schon viel eleganter aus als bei das bei 20six!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.