Die Kochbuch-Meme

Über Zorra hat mich nun die Kochbuch-Meme erreicht. Also schauen wir mal:

1. Wieviele Kochbücher besitzt du?

Bitte nicht umfallen: ich nähere mich langsam aber beharrlich der 1000er Grenze 🙂

Nicht mitgezählt sind dabei diverse Kochmagazine wie z.B. "essen & trinken" seit 1983 (mit 2 Jahren Unterbrechung während des Hausbaus und der Zeit von Moritz Geburt, wo mir der Sinn absolut nicht nach neuen Rezepten stand) , einige Jahrgänge des französischen Magazins "Cuisine Gourmande" (bei dem mich aber vor allem die Winterhefte frustrierten: die strotzten nur so von hier kaum zu bekommenden Krustentieren aller Art, Jakobsmuscheln, Austern und Entenstopfleber),  seit 3 bzw 2 Jahren dafür "Fine Cooking" und "Bon Appetit", denen ich viele interessante Rezepte und Rezeptideen verdanke.

Ich gestehe, dass mich die Kochbuch-Sammel-Leidenschaft voll gepackt hat und ein Großteil meines Taschengeldes in Kochbüchern aufgeht. Da hier in der näheren Umgebung keine Bibliothek mit interessantem Kochbuchbestand zu finden ist (und schon gar nicht den Bereich englischsprachige Bücher abdeckt), habe ich mir eben selbst eine aufgebaut 😉

Ich habe erfolgreich nach und nach die nicht-kulinarischen Bücher aus dem Wohnzimmer verdrängt und unsere Billy-Regale mit Lektüre über die Küchen dieser Welt gefüllt.

Damit ich mich zurechtfinde, habe ich die Bücher nach Ländern bzw. Themenbereichen geordnet – was nicht immer ganz einfach ist. Leider platzen einige Bereiche schon wieder aus allen Nähten…

…so wird hier bei meinen Brotbackbüchern der Platz schon wieder knapp.

Bisher hatte ich die Bücher in einer einfachen Word-Tabelle aufgelistet, was völlig unkomfortabel war. Vor kurzem habe ich mir auf Empfehlung von Petra den Book Collector zugelegt und bin von der bequemen Handhabung und den Möglichkeiten, die das Programm bietet, schlichtweg begeistert! Allerdings muss ich noch den Großteil meiner Bücher übertragen, was sich noch eine Weile hinziehen dürfte, auch wenn das ganz bequem über die Eingabe der ISBN-Nummer funktioniert…

2. Welches Kochbuch hast du als letztes gekauft?

Jill Norman’s The Cook’s Book. Auf den ersten Blick ein Buch wie viele: in einzelnen Kapiteln werden Kochtechniken und Tipps für alle möglichen Bereiche wie Saucen, Suppen, Fisch, Fleisch, Nudeln, Kuchen, Brot usw. gegeben. Das Besondere daran: diese einzelnen Kapitel sind von absoluten Spitzenköchen geschrieben. Hier lässt sich z.B. Ferran Adrìa über Schäume aus, führt uns Ken Hom in chinesische Küche ein, Rick Bayless in mexikanische, David Thompson in Thai-Küche, Dan Lepard erzählt uns etwas übers Brotbacken und Pierre Hermé weiht uns in die Geheimnisse seiner Desserts ein. Das verspricht spannend zu werden, ich freue mich schon auf die ausführliche Lektüre!

3. Welches Koch-/Food-Buch hast du als letztes gelesen?

Molly Stevens All about Braising. Alles bisher Ausprobierte wie z.B. das Chicken & Pork Adobado, aber auch der geschmorte Chicoree waren köstlich! Und der Zettel mit den nachzukochenden Rezepten ist noch lang!

4. 5 Kochbücher, die dir viel bedeuten.

O je, das ist aber schwierig, das ändert sich immer wieder, schwankt nach Lust und Laune, nach Jahreszeit und nach meinen momentanen Vorlieben.

Hier mal eine Auswahl von Büchern, die mich beeinflusst haben:

"Die schönsten Rezepte der Welt" (Heyne), 
– eine 12bändige Taschenbuchausgabe von "Menü" Das große moderne Kochlexikon
ein ständiger Begleiter während des Studiums, aus dem ich unzählige Rezepte nachgekocht habe.

Peter Reinharts "The Bread Baker’s Apprentice" und Jeffrey Hamelman’s "Bread, A Baker’s Book of Techniques and Recipes", die mir gezeigt haben, wie man richtig gutes Brot bäckt

Fuchsia Dunlops "land of plenty", stellvertretend für diverse Kochbücher mit authentischer Länderküche

Annemarie Wildeisens "Fleisch sanft garen bei Niedertemperatur" und Steven Raichlens "Das große Buch vom Barbecue" als Bücher, die meine (und beim Grillen vor allem Helmuts) Kochtechniken stark beeinflusst haben.

5. Welchen 5 Leuten reichst du das Stöckchen weiter.

Das Stöckchen bekommt Billi, von der ich weiß, dass sie meine Sammelleidenschaft teilt. Wir beiden haben tatsächlich schon jeweils vor der Webcam gesessen und sozusagen online Kochbuchbestände abgeglichen und getauscht ;-), Petra (Foodfreak), die Zugang zu besseren Büchereien hat als ich 😉 Petra (Brot und Rosen) und Franziska im fernen Kanada. Und vielleicht hat auch Angelika Lust dazu (natürlich auch gerne in Englisch)?

3 Antworten auf „Die Kochbuch-Meme“

  1. Kochbuch-Meme

    Petra von Chili und Ciabatta hat mir ein Kochbuch-Stöckchen zugeworfen, also will ich mal schaun…
    1. Wieviele Kochbücher besitzt du?
    Ungefähr 100, in der Datenbank (Book Collector) habe ich 93, aber es stehen noch einige zur Erfassung an. Ausse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.