Schweinerippen mit Apfel-Whiskey-Glasur

Letzte Woche ist es uns auf einmal aufgefallen: wir haben ja schon eine ganze
Weile nicht mehr gegrillt! Das musste natürlich schnell geändert werden. Helmut
schlägt für Sonntag Spareribs vor, ich durchwühle meine Datenbank. Und da fällt
mir ein Rezept auf, was durch die Verwendung von diversen Apfel-Produkten
eigentlich ganz schön in die Jahreszeit passen müsste: Brown
Sugar and Bourbon Ribs
. Das heißt Ribs diesmal nicht scharf,
sondern eher mild und süßlich zubereitet.

Die über Nacht mit einem Trocken-Rub marinierten Rippenstücke werden in
Apfelwein mit Zwiebeln, Zimt und Ingwer 2 Stunden im Ofen vorgegart, bis das
Fleisch ganz weich ist. Unser Metzger hatte die Rippen schon in kleinere Stücke
geteilt, als im Rezept gefordert – das macht sich aber beim Einschichten in den
Bräter eher positiv bemerkbar. Ich habe übrigens den sehr lecker
schmeckenden Sud anschließend abgesiebt und entfettet eingefroren – dafür fällt
mir sicher noch eine gute Verwertung ein!

Das eigentliche Grillen ist relativ schnell erledigt: Helmut muss dabei
allerdings zur Stirnlampe greifen (wie auch hier),
die Zeitumstellung macht sich deutlich bemerkbar, schon um 17 Uhr ist es
dunkel.

Sieht doch zum Reinbeissen aus, oder? Und geschmeckt hat’s tatsächlich, kann
ich versichern!

===== Titelliste (2 Rezepte) =====

Ribs mit Apfel-Whiskey-Glasur*
Lancaster Apple Butter - Süßsaure Apfelpaste

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.99.3

     Titel: Ribs mit Apfel-Whiskey-Glasur*
Kategorien: Fleisch, Schwein, Grill, Früchte
     Menge: 4 Portionen

======================= SAUCE ZUM BESTREICHEN =======================
    100     Gramm  Brauner Zucker
    1/2     Tasse  Apple Butter**
     60        ml  Bourbon Whiskey (Petra: Jack Daniel's)
     60        ml  Apfelessig (Apple Cider Vinegar, Petra: Cidre-
                   -Essig))
      3      Essl. Apfelmost (Cider, Petra: Cidre)
      2      Essl. Dijon-Senf

=============================== RIBS ===============================
      1      Essl. Salz
      1      Essl. Brauner Zucker
  1 1/2      Essl. Senfpulver
  1 1/2      Teel. Getrockneter Thymian
      1      Teel. Ingwerpulver
    1/2      Teel. Zimtpulver
    1/2      Teel. Cayennepfeffer
      2            1-kg Leitern Baby Back Pork Ribs (Petra:
                   -kleinere Stücke)
      1      groß. Zwiebel; in Scheiben
      1            Zimtstange; halbiert
      6  Scheiben  Frischer geschälter Ingwer
    300        ml  Apfelmost (Cider, Petra: Cidre)

============================== QUELLE ==============================
                   nach
                   Bon Appetit
                   July 2005
                   -Erfasst *RK* 01.11.2005 von
                   -Petra Holzapfel

*Brown Sugar and Bourbon Ribs

Für die Sauce zum Bestreichen: alle Zutaten verrühren.

Für die Ribs: die ersten 7 Zutaten in einer kleinen Schüssel
vermischen. Mit einem kleinen scharfen Messer die Membran von der
Unterseite der Ribs lösen und abziehen. Einen El der Trockenmarinade
in jede Seite der Ribs einreiben (Petra: die Trockenmarinade
gleichmäßig auf die vorhandenen Fleischstücke verteilen). Die Ribs
in einen große Arbeitsschale oder einen Bräter legen. Abdecken und
mindestens 6 Stunden und bis zu einem Tag kühlen.

Den Backofen auf 165°C vorheizen. Die Ribs aus der Form nehmen. Die
Zwiebeln, Zimtstange und Ingwerscheiben im Bräter verteilen. Den
Cider hineingießen. Die Ribs mit der Fleischseite nach unten wieder
in den Bräter legen, den Bräter mit Alufolie abdecken. Die Rippen im
Ofen etwa 2 Stunden garen, bis das Fleisch zart ist und beginnt,
sich vom Knochen zu lösen. Die Form aus dem Ofen nehmen und abdecken,
mindestens 30 Minuten und bis zu 2 Stunden abkühlen lassen.

Einen Holzkohlengrill vorbereiten (mittlere Hitze). Die Rippen von
jeder Seite etwa 5 Minuten grillen, bis sie richtig heiß sind und
leichte Grillspuren aufweisen. Nun auf allen Seiten großzügig mit
der Apple butter-Sauce bestreichen, dabei jede Seite nochmals 3
Minuten grillen. Die Ribs auf ein Schneidbrett legen und zwischen
den Knochen aufschneiden. Auf eine Platte legen und servieren, dabei
die restliche Sauce dazu reichen.

Anmerkung Petra: Das Fleisch wird durch das Vorgaren ausgesprochen
weich. Die süßliche Apfel-Glasur schmeckt prima, ein feines Herbst-
Essen. Wir hatten dazu ein Kartoffel-Apfel-Gratin, auch
Kartoffelpüree kann ich mir gut vorstellen. In der dazu servierten
Sauce schmeckt man den Whiskey deutlich. Man könnte die Sauce nach
Belieben aber auch aufkochen und etwas simmern lassen, wenn einen
das stört.

**Apple Butter nach Rezept "Lancaster Apple Butter" (Sheila Lukins)
verwendet.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.99.3

     Titel: Lancaster Apple Butter - Süßsaure Apfelpaste
Kategorien: Beilage, Früchte, Apfel, Usa
     Menge: 1250 Ml

    2,7        kg  Kochäpfel (z.B.
                   -Gravensteiner, Boskop,
                   -Cox Orange oder Ingrid
                   -Marie)
    250        ml  Cidre
      1      Essl. Zimt, gemahlen
      3      Essl. Apfelessig
    360     Gramm  Brauner Zucker

============================== QUELLE ==============================
                   Sheila Lukins
                   USA Kochbuch
                   -Erfasst *RK* 09.10.1999 von
                   -Petra Holzapfel

Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, dann vierteln. Die
Apfelstücke in einen feuerfesten Topf geben, Cidre zugießen und bei
mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Äpfel bei geringer Hitze im
geschlossenen Topf 30 Minuten köcheln, bis sie weich sind.

Den Ofen auf 180GradC vorheizen.

Die Äpfel samt der Kochflüssigkeit über einer Schüssel durch ein
Sieb streichen. Die Masse wieder in den Topf umfüllen. Zimt, Essig
und braunen Zucker hinzufügen und ohne Deckel 3 Stunden im heißen
Ofen backen, dabei gelegentlich umrühren. Auf Raumtemperatur
abkühlen lassen und zugedeckt bis zu 3 Wochen im Kühlschrank
aufbewahren.

=====


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.