Schweizer Schoggichueche – Schokoladenkuchen

Eigentlich wollte ich ja heute schon meine Küche zeigen, aber nach kurzer Lagebesprechung am Vormittag lagen die Prioritäten dann doch auf Gartenarbeit. Nun sind ein Komposthaufen durchgeworfen, die Balkonblumen kompostiert, die Kübelpflanzen in den Keller gewandert, das Außenwasser abgestellt und allerlei Räumarbeiten rund ums Haus erledigt.

Zur Belohnung gab’s dann einen sehr leckeren Schokoladekuchen, der mit einem guten Anteil an Kirschwasser gebacken wird: Großmutters „Schoggichueche“.

Gemacht habe ich ihn stilecht mit Schweizer Schokolade, Cailler Crémant, von der ich eine 400 g-Tafel aus dem Urlaub mitgebracht habe. Die verwendeten Haselnüsse habe ich leicht angeröstet, was den Geschmack intensiviert.

Der Kuchen ist sehr schön locker und saftig. Ich habe ihn mit einigen Himbeeren und etwas Sahne serviert – ein Genuss!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Großmutters Schoggichueche – Schokoladenkuchen
Kategorien: Kuchen, Schokolade, Schweiz
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

150 Gramm Butter
1 Prise Salz
6 Eigelb
6 Eiweiß
150 Gramm Zucker
300 Gramm Dunkle Schokolade
150 Gramm Haselnüsse; gemahlen (P: geröstet)
100 ml Gutes Kirschwasser

Quelle

BettyBossi-Newsgroup
Erfasst *RK* 11.02.2001 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Butter und Salz schaumig schlagen. Eigelb und Zucker zufügen, verrühren, Schokolade schmelzen, zufügen. Haselnüsse und Kirsch zugeben und unterrühren.

Eiweiß steif schlagen, unter den Rest ziehen.

1-2h in den Kühlschrank.

Die gebutterte und gemehlte Form maximal zu 2/3 füllen.

45-55 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Ofen schieben (bei meinem Ofen sind es eher 55-60 Minuten).

Original gefunden bei http://www.swissmaster.com/secrets.html

Master Chef Hans-Üli Herzig (Culinary Olympic Gold medalist), Westin Prince Hotel, Toronto.

Master Chef Herzig is a legend in the Swiss Community and Canada. Here are two recipes we were lucky to get from him.

Großmutters „Schoggichüche“

Chef Herzig boasts „this is one of the best chocolate cakes ever!“ His grandmama taught him to throw in „a little bit of this and a little of that.“ But he did document the „this and that“ for us (note there is no flour):

150 g butter pinch of salt 6 egg yolks 6 egg whites 150 g granulated sugar 300 g dark chocolate 150 g ground hazelnuts 1 dl very good kirsch

Cream butter with salt till foamy. Add egg yolks and sugar, and stir till nice and bright. Melt chocolate and add to above mixture. Add ground hazelnuts and kirsch. Beat egg whites till stiff and fold into chocolate mixture. Let sit in fridge for 1- 2 hours. Fill into prepared buttered/floured cake pan (not more than 2/3 full) and bake in preheated moderate 350 – 360 F oven, for 45 – 55 minutes. Let cool. Chef Herzig ends his instructions with „What now happens to the cake is not something I have to tell you.“

Anmerkung Petra: Sehr fein, Kuchen schön locker und saftig.

Gemacht mit Cailler crémant. Mittlere Kuchenform (Moule à manqué) verwendet, 45 Minuten bei 175°C. Nach Abkühlen aus der Form gestürzt und mit Puderzucker bestreut. Dazu Schlagsahne und einige Himbeeren.

=====

Eine Antwort auf „Schweizer Schoggichueche – Schokoladenkuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.