Geschichteter Forellen-Kartoffel-Auflauf

Vor kurzem lief das Rezept für einen geschichteten Fischauflauf mit Forellenfilets durch eine Mailingliste.

Forellen habe ich noch diverse in der TK-Truhe, schöne rotschalige Kartoffeln gerade gekauft – also frisch ans Werk.

Beim
genauen Durchlesen des Rezeptes fällt eine Ungereimtheit bei der
Verarbeitung der Kartoffeln auf: bei den Zutaten werden die Kartoffeln
gebürstet und in Scheiben geschnitten – in der Zubereitungsanleitung
werden die (ganzen) Kartoffeln kurz gekocht, dann geschält und in
Scheiben geschnitten. Da der Auflauf nur für ca. 20 Minuten in den Ofen
soll, entscheide ich mich dafür, die rohen Kartoffelscheiben zu
blanchieren.

Anstelle
von Fenchel (den ich normalerweise sehr liebe) habe ich eine mittlere
Zucchini (immer noch Ernte aus dem Garten!) in Scheiben geschnitten und
mit Zwiebelstreifen angebraten. Das ergibt die unterste Schicht. Darauf
kommen die von mir filetierten und entgräteten Forellenfilets (die Haut
habe ich übrigens entfernt, die mag ich nur knusprig gebraten).

Nun
die blanchierten Kartoffelscheiben überlappend obenauf schichten. Die
Käse-Bröselmischung gebe ich gleich auf den Auflauf – die im
Originalrezept angegebenen 5 Minuten erscheinen mir zu kurz, um eine
schöne Braunfärbung zu erzielen.

Das Ergebnis spricht für sich: das Rezept in meiner stark abgewandelten Variante werde ich sicher wieder machen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.0

     Titel: Geschichteter Forellen-Kartoffel-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Fisch, Gemüse, Käse
     Menge: 3-4 Personen

    450     Gramm  Kartoffeln; sauber abgebürstet und in Scheiben
                   -geschnitten
      2      Essl. Olivenöl
      1            Zwiebel; geschält und in Scheiben geschnitten
      1     mittl. Zucchini; in Scheiben geschnitten
      1            Knoblauchzehe; geschält
                   Salz
                   Pfeffer
    2-3            Forellen (je nach Größe); filetiert, entgrätet
                   -und Haut entfernt
                   Zitronensaft
     50     Gramm  Frisch geriebener Parmesan
     50     Gramm  Frische Semmelbrösel (aus 2 Scheiben Toastbrot)
    200        ml  Sahne
      2            Sardellenfilets; fein gehackt

============================== QUELLE ==============================
                   eigenes Rezept*
                   -Erfasst *RK* 12.10.2005 von
                   -Petra Holzapfel

Die Kartoffeln etwa 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren,
abtropfen lassen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten.
Die Zucchinischeiben zugeben und unter Rühren leicht anbräunen
lassen. Knoblauch dazupressen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die
Gemüsemischung in eine Auflaufform geben. Die Forellenfilets salzen
und pfeffern, mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf die
Gemüseschicht legen.

Die Kartoffelscheiben überlappend auf die Forellenfilets schichten,
salzen und pfeffern.

Die Semmelbrösel mit der Hälfte des geriebenen Parmesan vermischen
und auf den Kartoffeln verteilen.

Die Sahne mit den Sardellen und dem restlichen Käse verrühren und
gleichmäßig über den Auflauf gießen.

Die Form für 20-25 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Backofen
stellen, bis eine goldbraune Kruste entstanden ist.

Nach Belieben mit grünem Salat servieren.

*stark abgewandelt nach dieser Vorlage
:http://tv.orf.at/groups/show/pool/frischgekocht_51003_rezept

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.