Erdbeer-Shortcakes

Bisher
hatte ich den ersten Erdbeeren tapfer widerstanden, gestern war’s dann
doch irgendwie geschehen und ich fand ein Päckchen spanischer Herkunft
aus integriertem Anbau in meinem Einkaufswagen 😉 Wie sich
herausstellte, waren sie bis auf ein bisschen fehlende Süße gar nicht
mal so schlecht.

Das
kann man bei diesem Rezept, was ich von Ralph habe (ich weiß, du bist
in Kalifornien schon mit sehr leckeren Erdbeeren verwöhnt!), ganz
leicht mit etwas Zucker ausgleichen. Das Ganze sieht übrigens viel
aufwändiger aus als es ist und schmeckt ausgezeichnet.

Das Rezept hatte ich letztes Jahr schon bei den Heidelbeer-Shortcakes erwähnt, hier ist es der Vollständigkeit halber aber nochmal:

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

     Titel: Erdbeer Shortcake
Kategorien: Dessert, Erdbeere, Sahne, Anke
     Menge: 4 Portionen

============================= ERDBEEREN =============================
    3/4       Ltr. Erdbeeren, geputzt, längs geviertelt
    1/4     Tasse  Zucker, je nach Geschmack
    1/2     Tasse  Sahne
      3      Essl. Schmand
      1      Essl. Puderzucker
    1/2      Teel. Vanille Extrakt
      4            Sahne Biscuits

========================== SAHNE BISCUITS ==========================
    270     Gramm  Mehl
      1      Essl. Backpulver
      3      Essl. Zucker, nach Geschmack
    1/2      Teel. Salz
    300     Gramm  Sahne
                   Milch zum Bestreichen der Biskuits

============================== QUELLE ==============================
                   Sara Moulton, Cooking Live
                   -Erfasst *RK* 17.03.2004 von
                   -Ralph-Peter Knauth

Die Hälfte der Erdbeeren mit dem Zucker (evtl.) mit einem
Kartoffelstampfer grob zerstampfen, nicht pürieren. Restl. Erdbeeren
zugeben, 1 Std. ziehen lassen.

In einer Schüssel Sahne mit Schmand und Puderzucker steif schlagen,
Vanille zugeben, unterschlagen.

Biskuits evtl. kurz im Ofen erwärmen, dann längs mit einer Gabel
halbieren, Bodenteile auf einen Teller geben und die Erdbeeren
drüberlöffeln. Etwas Sahne daraufgeben, Deckel aufsetzen und mit
Puderzucker bestäuben. Restl Sahne dazu reichen.

Für die Biskuits :

In einer Schüssel trockene Zutaten mischen, Sahne zugeben und
vermischen, bis sich gerade eben ein Teigball bildet. Auf bemehlter
Arbeitsplatte zu einem Ball formen, vorsichtig 6 mal kneten und 1,3
cm dick ausrollen. 6 cm Kreise austechen, restl. Teig wieder
vorsichtig ausrollen und ausstechen.

Auf ein Backblech geben, mit Milch bestreichen und ca. 15 min backen,
bis die Biskuits leicht braun sind.

Ergibt 10 Biskuits.

Einfach, Total lecker. Gut vorzubereiten.

Anmerkung Petra: Sehr schnell gemacht! 7 cm Ringe ergeben auch 10
Biskuits. Backzeit bei 220°C 15 Minuten.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.