Wolfsbarsch mit Kräutern

Ein seltener Gast in meiner Küche: der Wolfsbarsch (auch
Loup de Mer oder Bar genannt), da frischer Seefisch hier leider
schlecht zu bekommen ist. Diesmal hat Helmut (neben diversen
Angelködern ;-)) 4 schöne Exemplare aus der gut sortierten
Fischabteilung der Metro Regensburg mitgebracht.

In Wolfsbarsch-Rezepten taucht überdurchschnittlich oft Fenchel
als Zutat auf – darauf wollte ich aber verzichten, da die Jungs im
Gegensatz zu uns darauf nicht wirklich scharf sind 😉

Was aber noch immer im Garten vorhanden ist: Kräuter, die nach Sommer riechen…

Man sieht ihnen gar nicht an, dass sie bei leichtem Schneetreiben geerntet wurden!

Also gibt es ein ganz einfaches Rezept nach dem Betty Bossi-Kochbuch Vielseitige Fischküche:

Für den Wolfsbarsch mit Kräutern werden
Zwiebeln mit Tomatenwürfeln gedünstet, der Fisch gebraten daraufgelegt
und in Butter geschwenkte Kräuter darüber gelöffelt. Im Original werden
frische Tomaten verwendet. Da diese momentan nur nach wenig schmecken,
habe ich zusätzlich eine Dose Tomatenpolpa verwendet. Bei uns gab’s
eine Reis-Wildreis-Mischung dazu.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

     Titel: Wolfsbarsch mit Kräutern
Kategorien: Fisch, Salzwasser, Gemüse, Kräuter
     Menge: 4 Portionen

============================== FISCHE ==============================
      4            Wolfsbarsche
      1      Essl. Zitronensaft
                   Mehl; für die Fischfilets

============================ TOMATENBETT ============================
      1      Essl. Butter
      1            Zwiebel; fein gewürfelt
      1            Knoblauchzehe; gepresst
      1      Dose  Tomatenpolpa a 400 g
    2-4            Tomaten; gehäutet, entkern und in Würfeln
                   Salz
                   Pfeffer
                   Butterschmalz; zum Braten

========================== KRÄUTERAUFLAGE ==========================
     50     Gramm  Butter
      5      Essl. Grob gehackte Kräuter (glatte Petersilie,
                   -Thymian, Salbei, Rosmarin)
      1     Prise  Salz

============================== QUELLE ==============================
                   modifiziert nach
                   Betty Bossi
                   Vielseitige Fischküche
                   -Erfasst *RK* 19.11.2004 von
                   -Petra Holzapfel

Die Fische filetieren und von der Haut schneiden, restliche Gräten
mit einer Pinzette entfernen. Die Fische mit Zitronensaft beträufeln
und kühl stellen.

Den Backofen auf 80°C vorheizen, eine flache große Gratinform
mitwärmen.

In einem kleinen Topf die Butter erhitzen und darin die Zwiebel mit
dem Knoblauch glasig dünsten. Dann die Dosentomaten zugeben und etwa
10 Minuten köcheln lassen. Die Tomatenwürfel einrühren, nochmal kurz
erhitzen, dann alles in die Form im Backofen füllen. Den Topf
reinigen. 50 g Butter im Topf erhitzen und die Kräuter und eine
Prise Salz einrühren, kurz erhitzen.

Währenddessen die Fischfilets trockentupfen, salzen, pfeffern und
von beiden Seiten mit etwas Mehl bestäuben. Die Fischfilets (evtl.
portionsweise) in einer großen Fischpfanne von beiden Seiten in
heißem Butterschmalz braten.

Die fertigen Fischfilets auf das Tomatenbett legen und die Kräuter
darauf verteilen.

Dazu passt eine Reis-Wildreis-Mischung.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.